Neue Artikel Gesundheit, Natur & Spiritualität

Vom Weltraum in die medizinische Praxis (Teil 2)

14. August 2017

Schulmedizinische Methoden arbeiten linear wie chemische Gleichungen. Der Körper arbeitet jedoch mit unendlich vielen, voneinander abhängigen, nicht im Einzelnen voraus berechenbaren Reaktionen. Aus diesem Grund bringen rein schulmedizinische Systeme zwar akut, jedoch selten bei chronischen Erkrankungen ausreichend Erfolg.

Prof.* Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger von der Internationalen Akademie für Regulationsmedizin und Bewusstseinsforschung (INAKARB) hat sich in seiner wissenschaftlichen und therapeutischen Arbeit – die einzigartig ist in Deutschland – der Aufgabe verschrieben, die in der Raumfahrt gewonnenen medizinischen Erkenntnisse für die praktische ärztliche Arbeit auf Erden nutzbar zu machen. Die medizinischen Ergebnisse und Heilerfolge stellen eine Revolution in der medizinischen Diagnose, Therapie und einer Prophylaxe, die diesen Namen verdient, dar.

Prof.* Dr. nauk* Dr. med. Enrico Edinger

Seit ihrer Gründung gilt die INAKARB als unerschrockener Pionier in der Entwicklung alternativer Behandlungskonzepte und ist mitverantwortlich für den Paradigmenwechsel in der modernen Wissenschaft. Mit ihrem ganzheitlichen Ansatz macht INAKARB dort weiter, wo die klassische Schulmedizin an ihre Grenzen stößt, denn sie behandelt nicht nur die Symptome, sondern geht deren Ursachen auf den Grund, um einen effektiven wie nachhaltigen Regulations-Prozess anzustoßen. Der ständige Austausch mit führenden Wissenschaftlern aus aller Welt sorgt dabei immer wieder für erstaunliche Erkenntnisse.

In einem einzigartigen Konzept, basierend auf den Langzeiterfahrungen und unter Einbindung führender Wissenschaftler, gelang es erstmals, eine auf den regulatorischen und energetischen Grundlagen des menschlichen Körpers basierende wissenschaftliche Diagnostik und Therapie zu entwickeln, die in der Lage ist, selbst die verborgensten körperlichen und psychischen Zustände schon über viele Jahre im Voraus abschätzen und therapieren zu können. Einzig die Regulationsmedizin scheint mit all ihren biologischen Körpergrundlagen dazu in der Lage zu sein, die körpereigenen Regulationsmechanismen anzuregen und wiederherzustellen.

Das enorme Potential der Raumfahrtmedizin wurde bereits 1995 bei der Landung des russischen Kosmonauten Dr. med. Valery Polyakov bewiesen. Medizinisch betreut mit neuartigen Diagnose- und Therapiegeräten, verließ er seine Raumkapsel im Handstand. Unter anderem begleiteten solche Geräte Dr. med. Valery Polyakov bei dem längsten ununterbrochenen Aufenthalt eines Menschen im Weltraum. In 437 Tagen sollte dabei bewiesen werden, dass ein Mensch in der Lage ist, bis zum Mars zu fliegen. Im Gegensatz dazu waren die mit herkömmlichen medizinischen Methoden betreuten amerikanischen Astronauten nach der Landung so schwach, dass sie aus der Kapsel getragen werden mussten.

Die Therapie erfolgt sowohl unter Einbeziehung ausgewählter individuell auf den Menschen bezogener schulmedizinischer Verfahren als auch präventiv und zur Therapie sonst nur schwer angehbarer chronischer Erkrankungen mit ausgewählten Verfahren der Regulationsmedizin. Nach Erreichen einer ausreichenden Grundregulation und des nahezu kompletten Ausgleiches zwischen körperlichen und psychisch-geistigen Funktionen lassen sich schließlich auch langjährige deutliche Verjüngungsprozesse erzielen. Altersgrenzen können so unter Erzielung eines ganzkörperlichen Gleichgewichtes und der rhythmischen Harmonie aller Organe untereinander durch gezielte Zellregulation deutlich in Richtung Verjüngung korrigiert werden.

Wer selbst einmal in den Genuss präzisester Diagnoseverfahren kommen und die faszinierenden Systeme aus der Raumfahrtmedizin einmal genauer kennenlernen möchte, hat auf den exklusiv stattfindenden Analysetagen ausreichend Gelegenheit. In regelmäßigen Abständen sind die Wissenschaftler der INAKARB zu Besuch in ausgewählten Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aktuelle Termine werden auf www.inakarb.de bekanntgegeben. Für eine telefonische Beratung steht das Institut unter der Rufnummer +49 (0)2228 913 450 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen unter:

Internationale Akademie für Regulationsmedizin und Bewusstseinsforschung (INAKARB)
Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger
Bonner Str. 10
D-53424 Rolandseck
Telefon: +49 (0)2228 913 450
E-Mail: info@inakarb.de
Homepage: www.inakarb.de

ENKI Institut
Bonner Str. 10
D-53424 Rolandseck
Telefon: +49 (0)2228 913 45 23
E-Mail: info@enki-institut.de
Homepage: www.enki-institut.com


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad