News-Ticker

Ad
Ad
Ad
180 x 150 (Rectangle) Gold und Silber günstig und
Ad
Ad
Ad
Photo via Good Free Photos
Mystery & Geheimgesellschaften

Der Rockstar Tom DeLonge verkündet die Offenlegung der größten UFO-Geheimnisse!

Thomas Matthew DeLonge Jr. ist ein US-amerikanischer Musiker, Sänger, Songwriter, Plattenproduzent, Unternehmer und Filmproduzent. Er ist Gitarrist und Leadsänger der Rockband Angels & Airwaves und war Gitarrist und Co-Lead-Sänger der weltberühmten Rockband Blink-182 (1992-2015). Tom DeLonge sorgte schon 2016 für Aufsehen, als er ankündigte, dass er seine musikalische Laufbahn aufgab, um sich ganz der Erforschung außerirdischer Aktivitäten zu widmen.

Im Februar 2016 machte Tom DeLonge Schlagzeilen, als er auf dem Internationalen UFO-Kongress verkündete, dass er große UFO-Nachrichten enthüllen würde. Tom DeLonge wurde von der amerikanischen Regierung auserwählt, um die Frontperson einer offiziellen Organisation zu sein, die in den nächsten Jahren viele der größten UFO-Geheimnisse offenlegen soll.

Die ersten Ankündigungen dazu gab der berühmte UFO-Autor Leslie Kean. Die Huffington Post veröffentlichte dazu ein Interview. Kean schreibt: Etwas Außerordentliches wird enthüllt. Ehemalige hochrangige Beamte und Wissenschaftler mit Erfahrungen in tiefschwarzen Projekten, die bisher immer im Schatten geblieben sind, treten jetzt ins Licht. Das Team umfasst einen Veteranen der Direktion für Operationen der CIA, einen Lockheed-Martin-Programm-Direktor für fortschrittliche Antriebssysteme bei Skunk Works, einen ehemaligen stellvertretenden Verteidigungsminister des Geheimdienstes und einen Senior Intelligence Officer, der neben anderen sensiblen Projekten ein Pentagon Aerospace ‚Threat Identification’-Programm mit Schwerpunkt auf nicht identifizierte Flugobjekte betrieb. Ein Team wie dieses, das zusammenkommt, um Antworten auf die UFO-Frage zu suchen, ist beispiellos, und ihre Kommentare zeigen, dass sie es ernst meinen.“

Der Wissenschaftler Hal Puthoff, der seit vielen Jahren ein Berater der US-Regierung ist und sich mit UFOs beschäftigt, sagte zu Kean: „Wir Wissenschaftler beginnen, solche Ideen wie den Warp-Drive-Raumflug aus Star Trek ernst zu nehmen. Es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit für außerirdische Intelligenz. Wir gelangten zu der Erkenntnis, dass das meiste davon über unser derzeitiges Verständnis hinausgeht. Das ist die Wissenschaft der Zukunft. Da wir ständig anomale Luft- und Raumfahrtphänomene beobachten können, ist es eine unwiderstehliche Herausforderung für uns, sie zu erforschen.“

Der Internationale UFO-Kongress 2016 verlieh Tom DeLonge den Preis für den Forscher des Jahres. Doch seinen Ankündigungen folgte lange Zeit nichts. Das änderte sich Ende letzten Jahres mit der Veröffentlichung von John Podestas E-Mails bei WikiLeaks. Unter seinen E-Mails waren Gespräche mit DeLonge über sein UFO-Projekt. In den E-Mails wurde enthüllt, dass Tom an einem von Podesta arrangierten Treffen teilgenommen hatte, bei dem ein ehemaliger Assistent des Kommandanten des US-Air-Force Space Command, ein Manager bei Lockheed Martins Skunk Works (die Manager und Erschaffer der Area 51) und ein General war, der für die Labore der Wright Paterson Air-Force Basis verantwortlich war. Dort sollen vielen Gerüchten zufolge abgestürzte UFOs nachgebaut werden.

DeLonge steht in engem Kontakt mit mindestens zehn Regierungs- und Militärinsidern in Positionen mit Geheimwissen und großem Einfluss auf das UFO-Thema. Durch diese Kontakte ist es ihm jetzt gelungen, viele Fragen des UFO-Rätsels aufzulösen. Diese Erkenntnisse waren für ihn schockierend. Die Details dazu wollen er und sein Team über mehrere Jahre hinweg enthüllen. Es soll ein ehrgeiziges Projekt werden, das die Welt verändern wird. Tom DeLonge gründete für die Finanzierung seines Projekts das Unternehmen „To The Stars“ (Zu den Sternen). Damit will er sein UFO-Projekt weiter ausbauen und eine Art von Storytelling veröffentlichen, das verschiedene Medien wie Bücher und Romane nutzen wird, um eine breite Bevölkerung anzusprechen.

Den Anfang dieses Enthüllungsprojekts wird eine epische Buchreihe machen. Das erste Buch der Reihe ist bereits erschienen und trägt den Titel: Sekret Machines: Chasing Shadows. DeLonge verfasste das Buch zusammen mit Professor A. J. Hartley von der Universität von North Carolina. Das Buch ist in Romanform geschrieben, aber viele reale Begebenheiten wurden in den Plot eingearbeitet. Es wird dargelegt, dass das UFO-Phänomen real ist. Exotische Technologien existieren und nichtmenschliche Intelligenzen spielen in der langen Geschichte der UFOs eine wichtige Rolle. Das moderne UFO-Phänomen ist eher das Ergebnis streng geheimer Entwicklungsprogramme. Solche Technologien werden der Öffentlichkeit aus Gründen der Nationalen Sicherheit vorenthalten. Viele Nationen der Welt haben Zugang zu diesen UFO-Technologien und sind in einen geheimen Krieg darum verstrickt. Das alles hat weitreichende Auswirkungen auf die globale Sicherheit.

Tom DeLonge stellt klar, dass sein Buch auf Geheiß vieler wichtiger Personen auf den höchsten Ebenen des US-Verteidigungsministeriums geschrieben wurde. Man übergab ihm Informationen, damit die Menschen all diese Dinge verstehen können. Er wurde gebeten, etwas in Buchform weiterzugeben, das man als das größte nationale Sicherheitsproblem sieht, das es je gab. In Sekret Machines wird wiederholt betont, dass die historische UFO-Geheimhaltung immer zum Wohle des Einzelnen gewesen sei. Die Bösen sollen also immer die Guten gewesen sein, die nur die besten Interessen verfolgt haben. Die neuen revolutionären Technologien wurden zu unserem eigenen Schutz geheim gehalten. Das ist die Geschichte, die sie an DeLonge weitergegeben haben. Das wird aber nur teilweise stimmen, denn es ist klar, dass hier mächtige Organisationen und wirtschaftliche Interessen eindeutig im Vordergrund standen.

Tom DeLonge sagte in einem Interview mit der LA Weekly: „Ich wollte die zynische Sichtweise der Leute auf die Regierung umkehren. Es gibt wirklich Leute in der Regierung, die heroische Arbeit leisten. Wenn die Leute das hören, werden sie erleichtert sein. Es wird die Art und Weise verändern, wie Menschen über unsere militärische und nachrichtendienstliche Führung denken.“

Das Wesen und die Existenz von tiefschwarzen Geheimprojekten, die ohne offizielle Aufsicht funktionieren, werden allgemein als schändlich angesehen. Das sind grundlegend undemokratische Systeme, die theoretisch alle Arten von verdeckten Rechtswidrigkeiten und moralisch zweifelhafte Praktiken beinhalten. Kritiker sehen in der Veröffentlichung des Buches von DeLonge eine Rechtfertigung für die geheimen Agenden der US-Regierung. Andere sehen darin ein strategisches Experiment zu psychologischen Kriegsführung, um die Verbreitung von Ideen zu überwachen. Im Laufe der gewaltigen Enthüllungen der letzten Jahre sehen die Regierungen Handlungsbedarf. DeLonge betonte jedoch, dass es in seinen Werken keine Desinformation geben wird, weil er mit sehr hochrangingen Personen arbeitet. Damit ist er ein weiteres Sprachrohr der „Men in Black“.

Nach fast zwei Jahren Wartezeit startete das Projekt schließlich Mitte Oktober 2017. Eine erste Ankündigung dazu gab Tom DeLonge auf Facebook. Er schrieb: „Ich danke Ihnen allen, dass Sie auf eine Ankündigung gewartet haben, die buchstäblich 2 Jahre gedauert hat. Ich habe ein Team von Insidern zusammengestellt, von dem ich glaube, dass es die Welt verändern wird. Alle Teammitglieder sind derzeitige Berater der US-Regierung in Angelegenheiten der Nationalen Sicherheit, und einige sind vor ein paar Tagen von der Abteilung für Verteidigung extra entlassen worden, um mich bei dieser Initiative zu unterstützen. Ehemalige hochrangige Regierungsbeamte und leitende Geheimdienstbeauftragte von CIA, DOD und auch ein Chefingenieur (Director of Advanced Programs) von Lockheed Martins Skunk Works haben sich zusammengetan, um eine neue revolutionäre Technologie für die Welt einzuführen. Wir arbeiten an einem elektromagnetischen Fahrzeug, das durch Luft, Wasser und den Weltraum reisen wird, indem es die Raum-Zeit krümmt. Wir wollen das Unbekannte erforschen und zeigen die tatsächliche Geschichte der letzten Jahrtausende in kommenden Spielfilmen. Keine Regierung, Institution oder Einzelperson sollte etwas alleine besitzen, das der ganzen Welt helfen kann. Es sollte uns allen gehören. Dazu haben wir die To The Stars Academy gegründet. Interessierte Menschen können in Zukunft beitreten.“

Die Akademie wird mehrere Forschungsbereiche enthalten. Die Science Division ist als theoretisches und experimentelles Labor konzipiert, um konventionelles Denken mit der Entdeckung einer neuen Welt der Physik und bewusstseinsbezogener Möglichkeiten zu erforschen. Das Team hat Zugriff auf eine globale Gruppe von Forschern mit fortgeschrittenen Kenntnissen in den Projekten Human Ultra-Experience DatabaseEngineering Space-Time-MetricsBrain-Computer Interface und Telepathie.

Menschliche Ultra-Erlebnisdatenbank – Entwicklung einer weltweiten digitale Datenbank, die verschiedene Arten von übersinnlichen Erfahrungen katalogisiert, mit dem Ziel, spezielle Algorithmen zu erstellen, um detaillierte Muster zu finden und sie mit anderen akademischen Forschungsarbeiten abzugleichen.

Gehirn-Computer-Schnittstellentechnologie – Erforschung neuer Ansätze für den Einsatz ausgefeilter Technologien, um direkte Schnittstellen zwischen Gehirn und Computer zu erschaffen.

Entwicklung der Raum-Zeit-Metrik – Entwicklung von Luft- und Raumfahrt-Antriebstechnologien der nächsten Generation unter Verwendung eines als „metrisches Engineering“ bezeichneten Konzepts, das fortschrittliche mathematische Modellierungstechniken verwendet.

Telepathie – Erkundung des Ortes im Gehirn, an dem dieses Phänomen zentriert ist und Entwicklung von Protokollen für seine Verwendung und Verbesserung.

Die Aerospace-Division widmet sich revolutionären Durchbrüchen in den Bereichen Antrieb, Energie und Kommunikation. Ziel des Unternehmens ist es neue Energie- und Antriebskonzepte für die nächste Generation des Transportwesens und der Raumfahrt zu entwickeln. Das schließt die Erforschung von Energiestrahlen-Antrieben und Warp-Antrieben mit ein.

Energiestrahlen-Antriebs-Startsysteme – Entwicklung von Methoden, um kleine Satelliten mit bodengestützten Laserstrahlen in die Umlaufbahn zu bringen.

Fortschrittlicher elektrogravitischer Antrieb – Entwicklung von exotischen Luft- und Raumfahrttechnologien mit zukunftsweisenden physikalischen Prinzipien. Diese sollen die heutigen Technologien ergänzen und künftig zu neuen Forschungsgebieten werden.

https://to-the-stars-web-assets.s3.amazonaws.com/files/Aircraft1920x1080_preview.jpeg

„Das ist ein Konzept für ein internationales Punkt-zu-Punkt-Transportschiff, das die aktuellen Entfernungs- und Zeitverschiebungsgrenzen auslöscht. Es ahmt die Fähigkeiten nach, die bei nicht identifizierten Luftphänomenen (UFOs) beobachtet werden, indem ein Antriebssystem verwendet wird, das die Raum-Zeit-Metrik verändert.“ – Steve Justice, Leiter der Abteilung für Luft- und Raumfahrt.

Im Buch Sekret Machines geht es aber auch um die Entwicklung eines geheimen Weltraumprogramms, das einst in Deutschland seinen Anfang nahm. In Form eines Science-Fiction-Thrillers werden diese Geschehnisse beleuchtet. Tom DeLonge schrieb dazu auf Twitter:

Im Buch gibt es eine Protagonisten, der ein Kriegsgefangener im Deutschland des Zweiten Weltkriegs ist und sieht, wie die Deutschen in einem Bergwerk an geheimer Technologie arbeiten. Diese Technologie wurde nach dem Krieg aus Deutschland herausgeschmuggelt und es wurde anschließend daran weitergearbeitet. Es handelt sich hier um die „Glocke“, eine Nazi-Wunderwaffe mit der übernatürlichen Fähigkeit, die Raum-Zeit zu verbiegen.

Er ist vor kurzem als Gast in der amerikanischen Talkshow Joe Rogan Experience aufgetreten, um seine Arbeit zu diskutieren. Das Interview hatte in der ersten Woche bereits mehr als 1.250.000 Klicks. Der vielleicht interessanteste Aspekt des Interviews sind seine Ansichten über den berüchtigten Roswell-Zwischenfall von 1947. DeLonge erklärte, dass er glaubt, dass der Roswell-Absturz nicht allein außerirdischen Ursprungs, sondern höchstwahrscheinlich eine Geheimwaffe aus Deutschland war oder von einer deutschen Absetzbewegung von Nationalsozialisten aus Argentinien stammte. Diese Maschine hatte bereits Merkmale einer außerirdischen Technologie, die die US-Regierung geheim halten wollte.

Tom DeLonge behauptet, dass die widersprüchlichen Geschichten, die in der Zeit nach dem berüchtigten Vorfall auftauchten, Tarngeschichten waren, um sicherzustellen, dass die Öffentlichkeit niemals die Wahrheit über das, was geschehen war, herausfand. Es wurde eine Deckgeschichte erfunden, und behauptet, diese fremdartige Technologie stamme von Außerirdischen. Später wurde auch diese Geschichte verworfen und behauptet, es wäre ein Wetterballon gewesen. Was es wirklich war, sollte geheim bleiben. Trotzdem zweifelt DeLonge nicht daran, dass die Erde auch von Außerirdischen besucht wurde. Es gab zwischen 1947 – 1950 ja mehrere Abstürze in der Gegend von Roswell. Tom DeLonge stellte im Interview klar, dass es sich bei dem UFO-Phänomen um kein Phänomen handelt. Er sagte, das Universum sei gigantisch groß und überall gibt es außerirdisches Leben!

DeLonge dazu: „Das ist eine große Sache. Es ist ein außergewöhnlicher Durchbruch, das größte Geheimnis der Welt zu erzählen. Und ich meine das wirklich so. Es ist DAS größte Geheimnis der Welt.“

Sekret Machines ist das Produkt dessen, was das Beratungsteam DeLonge über ihre Kenntnisse der geheimen Raumfahrtprogramme, die sich in den USA und Russland entwickelt haben, erzählen. DeLonge zufolge werden ihre Enthüllungen offiziell von denen sanktioniert, die tatsächlich Zugang zu ihnen haben und daher die bisher verbindlichste Offenlegung zu den Themen UFOs, außerirdisches Leben und geheime Raumfahrtprogramme darstellt. Vieles davon deckt sich mit den Enthüllungen der neuesten Whistleblower zum geheimen Weltraumprogramm, Corey Goode und William Tompkins.

Im Buch beschreibt DeLonge, dass Nazi-Deutschland teilweise erfolgreich bei der Entwicklung eines Antigravitations-Torsionsfeldgerätes namens „Die Glocke“ war. Während es nicht erfolgreich bewaffnet wurde, um die Nazi-Kriegsanstrengungen in Europa zu unterstützen, wurde es heimlich nach Südamerika und schließlich in die Antarktis transportiert, um den Nazis zu einem verdeckten Vierten Reich zu verhelfen.

Die Entwicklung des Glocke-Projekts wurde in geheimen Nazi-Einrichtungen fortgeführt, die von dem stellvertretenden Führer Martin Bormann aus Gold- und Unternehmensfonds aus Deutschland finanziert wurden. Paul Manning hat dies in seinem Buch Bormann im Exil gut dokumentiert.

In Sekret Machines beschreibt DeLonge, wie das Glocke-Projekt 1946 in die Antarktis verlegt wurde, nachdem südamerikanische Einrichtungen durch verdeckte Agenten kompromittiert worden waren. Die Nazis konnten in der Antarktis mehrere fliegende Untertassen fertig entwickeln, die unglaubliche Geschwindigkeiten erreichen konnten und in der Atmosphäre sehr manövrierfähig waren.

Der Operation Highjump, angeführt von Admiral Richard Byrd, gelang es laut DeLonge, die Nazibasen in der Antarktis Anfang 1947 zu lokalisieren. Während der Operation Highjump konnten laut dem Buch einige Stücke dieser Technologie erbeutet und in die USA zurückgebracht werden. Man konnte dort nun auch beginnen, an der Torsionsfeldphysik zu arbeiten. Sowohl Goode als auch Tompkins erzählten eine etwas andere Version dieser Geschichte. Sie meinten, die Deutschen hätten nach dem Krieg einen Technologieaustausch eingeleitet, um ihr Viertes Reich zu gründen. Daraus entwickelte die USA schließlich im Geheimen ihre fliegenden Dreiecke – die TR-3Bs.

DeLonge schreibt in Sekret Machines, dass die TR-3Bs in der Nähe der Erdoberfläche als konventionelle Flugzeuge und in der Nähe der Erdumlaufbahn als Raumfahrzeuge operieren können. Die Existenz dieser Raumfahrzeuge war das am höchst eingestufte Geheimnis des US-Militärkomplexes in den 1980er-Jahren. Eines dieser fliegenden Dreiecke wurde auch bei der bekannten belgischen UFO-Sichtung im Jahr 1989 benutzt.

Weiter wird im Buch Sekret Machines von Außerirdischen berichtet, die in alten Zeiten als „Götter“ mit ihren Raumschiffen auf die Erde kamen. DeLonge schreibt, dass es sich dabei nicht um die Fantasien alter Völker handelte, sondern um reale Wesen, die die Menschheit für verschiedene Zwecke manipuliert hat. Das erste Buch endet mit einem Cliffhanger über die Rolle dieser Götter im Trojanischen Krieg und ihren Bezug zum modernen geheimen Weltraumprogramm. Auch hier gibt es Parallelen zur Version von Corey Goode. Wenn die US-Regierung Tom DeLonge offiziell unterstützt, Goode und Tompkins aber bedroht wurden, kann angenommen werden, dass es sich bei dieser offiziellen Offenlegung um ein strategisches Vorgehen der Regierung handelt, um von der ganzen Wahrheit abzulenken und wieder nur einen Teil freizugeben.

https://cdn.mamamia.com.au/wp/wp-content/uploads/2015/02/tom-delonge-blink-182-feature.jpg

Wenn Sie schon jetzt die ganze ausführliche Geschichte des geheimen Weltraumprogramms erfahren wollen und wie es einst in Deutschland entstanden ist, lesen Sie mein Buch mit Jan van Helsing „Mein Vater war ein MiB“. Darin sind noch sehr viele weitere Informationen enthalten, die ebenfalls sehr interessant sind. Das reicht von der Entdeckung, dass der Mond ein künstlicher Himmelskörper ist, bis hin zu den Aussagen von Zeitreisenden über die Zukunft der Erde. Sie finden auch die neuesten Informationen zu Außerirdischen von zahlreichen Whistleblowern.


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad

Bitte Werbeblocker deaktivieren!

Nervt dich dieses Pop Up? Unserere Website ist kostenlos, weil sie durch Werbung finanziert wird. Bitte sei fair und deaktiviere den Adblocker für dieunbestechlichen.com.

Vielen Dank!