Politik

Merkel fordert die junge Generation zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus auf (Video)

6. November 2017

Nach Ansicht von Kanzlerin Angela Merkel hat auch die junge Generation von Deutschen die große Verantwortung für die Aufarbeitung des Nationalsozialismus. „Wir müssen immer daran denken, was für schreckliche Ereignisse damals passiert sind.“

(Von Michael Müller)

Beim Gedenken an den Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 spielt nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel auch die Reichspogromnacht im Jahr 1938 eine „große Rolle“, sagte sie in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast.

„Denn dieser 9. November war eben nicht nur ein guter Tag 1989, sondern er war ein schrecklicher Tag im Jahr 1938. Damals begann im Grunde die systematische Verfolgung der Juden in Deutschland. Und die Aufarbeitung der Geschichte des Nationalsozialismus, die Aufarbeitung der Geschichte der Shoah, gehört für uns zum Teil des Lebens in Deutschland, ist Teil unserer Identität, und da gibt es auch keinen Schlussstrich. Und deshalb müssen wir immer daran denken, was für schreckliche Ereignisse damals passiert sind, wir müssen die Lehren daraus ziehen, und das in ganz besonderer Weise in einer Zeit, in der auch die Zeitzeugen immer weniger werden, die uns darüber erzählen können.“

Zu der jungen Studentin Sophia Baumann, welche der „lieben Frau Merkel“ für den Podcast die Fragen stellen darf, sagt die Kanzlerin. „Und deshalb hat meine Generation, aber auch Ihre Generation dafür eine große Verantwortung.“

Michael Müller / BerlinJournal.biz


Ad
Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad