Politik

„Forscher“: Schwarzer mit blauen Augen soll erster Brite gewesen sein

11. Februar 2018

Schon mal nen Schwarzen mit blauen Augen gesehen? Nein? Bitte darüber nicht grämen, denn es ist anzunehmen, dass dieses Husarenenstück der Natur auch nur 10x weltweit zu finden ist. Den 11. Fall wollen nun britische „Wissenschaftler“ aus der englischen Scholle gegraben haben, und, surprise surprise, die seltene Stilblüte frühen ComeTogethertums war – der erste Brite!! Das ist schön, denn angesichts beherzter Multikulturalisierung kann sich bald jeder Angelsachse noch ein Stückchen mehr mit seiner wandelnden Heimat identifizieren. „Wir sind alle Immigranten“, jubelt ein beteiligter „Forscher“.

Warten wir nun darauf, bis Ausgrabungen im Teutoburger Wald den ersten Ur-Deutschen zutage fördern. Vermutlich in den Grundmauern einer vorzeitlichen Dönerbude. Endlich hat Ötzi seinen verlorenen Bruder wiedergefunden. Die Medien werden ihn Özil nennen.

Von Wolfgang Egger via Opposition24.com


Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad