Gesundheit, Natur & Spiritualität

Jan van Helsing im Selbstversuch: zwei Jahre mit der Unsterblichkeits-Pille

„Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute…“ Diesen Satz kennen wir alle aus den heimischen Märchen, in denen beispielsweise von einem Kraut, einem Elixier oder einer Pille die Rede ist, welche das menschliche Leben verlängern oder einen gar unsterblich machen soll. Alles nur Wunschdenken? Nun, wir finden in den Überlieferungen aus allen Teilen der Welt Berichte über Menschen, die mehrere hundert Jahre alt wurden. Der bekannteste aus unserem Kulturraum war der Graf von Saint Germain, der mindestens 200 Jahr alt geworden sein soll und dabei nicht alterte.

Jan van Helsing traf im Frühjahr 2016 auf einen Arzt und Alchemisten in Ungarn, der behauptet, solch ein Elixier bzw. eine Pille entwickelt zu haben, mit der er auch seine Patienten behandelt. Jan war neugierig und mutig genug, um den Arzt aufzusuchen, sein alchemistisches Labor zu begutachten und auch die Pille einzunehmen – bis heute.

In einem sehr ausführlichen Bericht, der auch ein langes Interview mit dem Alchemisten beinhaltet, schildert er seine mehr als wundersamen Ereignisse und Prozesse, die mit der Einnahme der Unsterblichkeits-Pille einhergingen – und es auch weiterhin tun. Zudem kommen am Ende noch die Erlebnisberichte von weiteren Menschen hinzu, die auf Anraten Jans ebenfalls die Pille einnehmen. Sie werden von den Berichten erstaunt, fasziniert und teilweise auch schockiert sein!

Den ausführlichen Bericht können Sie hier gratis downloaden:


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad