By Cancillería del Ecuador - https://www.flickr.com/photos/dgcomsoc/14933990406/, CC BY-SA 2.0, Link
Whistleblower Politik

Julian Assange: Nicht Russland, sondern Grossbritannien soll sich in US-Wahlen eingemischt haben!

31. März 2018

Grossbritannien soll sich 2016 massiv in die amerikanischen Wahlen eingemischt haben und nicht Russland, behauptet der WikiLeaks-Gründer Julian Assange.

Nachdem Assange letzte Woche die Katze wegen eines schmutzigen Trump-Dossier-Geheimnisses aus dem Sack gelassen hat, wurde sein Internet in der ecuadorianischen Botschaft in London abgeschnitten, sein Zufluchtsort vor dem Deep State der letzten 6 Jahre.

Mit dem Gewinn der Wahlen im Jahr 2016 besiegte Präsident Donald Trump nicht nur die korrupte Clinton-Maschine, sondern auch die republikanische Partei und ausländische Regierungen mit starken Interessen an der Aufrechterhaltung des von den Vereinigten Staaten angeführten Imperiums des Bösen.

Es wurde lange angenommen, dass Russland die einzige ausländische Regierung war, die an der Herstellung des dubiosen “Golden Shower” -Dossiers beteiligt war, das eine politische Hexenjagd gegen den Präsidenten Trump hervorbrachte. Letzte Woche erinnerte Assange alle daran, dass auch die britische Regierung und insbesondere ihr Sicherheitsdienst MI6 eng involviert waren.

In einer Reihe von Tweets am Donnerstag, dem 22. März, listete Assange einige der schmutzigen Teilnehmer auf, die eine Rolle spielten, die Trump fälschlicherweise ein geheimes Einverständnis mit Russland vorwarfen.


Quelle: Schweizer Morgenpost / WikiLeaks


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad