"© European Union 2016 - European Parliament". (Attribution-NonCommercial-NoDerivatives CreativeCommons licenses creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/).
Politik

Niederländischer Premierminister gegen EU-Superstaat Hirngespinste

8. März 2018

Der niederländische Premierminister bezeichnete eine “immer engere Union” -Klausel als “schrecklich und falsch”.

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte hat seine Abscheu vor dem erklärten Ziel der Europäischen Union erklärt, eine “immer engere Union” anzustreben, die er als kolossalen Fehler bezeichnet.

In seiner Rede in Berlin versuchte Rutte nach dem Brexit eine eigene Zukunftsvision für die Europäische Union zu entwerfen, und lehnte das ab, was er “die Romanze einer immer engeren Europäischen Union” bezeichnete. Die Tatsache, dass der Führer der fünftgrössten EU-Wirtschaft die Brüsseler Auslegung der EU-Gründungsdokumente als Fehler brandmarkte, wird in ganz Europa Schockwellen auslösen.

Er sagte: “Es gibt diese Erzählung, dass diese Notwendigkeit einer engeren Zusammenarbeit in einem europäischen Bundesstaat unvermeidlich ist. Diese schreckliche Sprache über ‘immer engere Union’ mag ich nicht.”

An einem anderen Punkt einer Rede hatte Rutte auch die Befürchtungen heruntergespielt, dass Angela Merkel und Emmanuel Macron mehr Macht in der EU ergreifen könnten. Er sagte: “Es gibt kein deutsch-französisches Europa. Niemand würde zulassen, dass das passiert.”

 


Quelle: Schweizer Morgenpost


Ad
Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad