QAnon und andere Mili­tär­insider über die aktu­ellen Pläne des Tiefen Staates und wie er besiegt werden kann – Teil 1

Es gibt wieder viele Neu­ig­keiten über die ver­bor­genen Vor­gänge der Welt, spe­ziell die Themen Tiefer Staat und Dritter Welt­krieg stehen nun im Vor­der­grund. Die dunkle Kabale ver­sucht nun alles in ihrer Macht ste­hende zu tun, um doch noch ihre Neue Welt­ordnung umzu­setzen – anscheinend ver­geblich! Ein dra­ma­ti­scher Macht­wechsel ist nun noch einmal wahr­schein­licher geworden. Ben­jamin Fulford legt in seinem Update vom 16.4.2018 wieder neue Geheim­nisse offen. Er schreibt, dass ver­rückte reli­giöse Christen und Israelis immer noch ver­suchen, ein Arma­geddon zu starten, doch wie man ver­gangene Woche gesehen hat, wurden diese Pläne abermals ver­eitelt und es kam zu keiner großen krie­ge­ri­schen Aus­ein­an­der­setzung in Syrien. Das Tra­gische daran: Es liegen noch immer keine Beweise für einen Einsatz von Giftgas vor und Fulford meint, das hat nun starke Aus­wir­kungen auf die Politik in Europa. In Frank­reich könnte es zu einer neuen fran­zö­si­schen Revo­lution kommen, und auch in England und Deutschland ist die Lage wei­terhin ange­spannt, was eine Gefahr für unsere gemeinsame Sicherheit darstellt.

Ben­jamin Fulford warnt uns davor, das Welt­ge­schehen so zu betrachten, als würden die Politik und die Finanzwelt von ver­nünf­tigen Men­schen gesteuert – in Wahrheit wurde das System von reli­giösen Fana­tikern gekapert, die ihre Inter­pre­tation der bibli­schen Pro­phe­zeiung von Arma­geddon rea­li­sieren wollen. In dieser Pro­phe­zeiung werden 90% der Welt­be­völ­kerung ermordet und die über­le­benden 10% ver­sklavt. Früher oder später müssen wir uns dieser Tat­sache bewusst werden und auf­wachen! In den Pro­phe­zei­ungen steht geschrieben, dass erst alle Christen getötet und vom Antlitz der Erde ver­schwinden müssen, bevor der Messias (Anti­christ) erscheinen kann, dann soll jedes Mit­glied der Kabale mehrere tausend mensch­liche Sklaven erhalten. Alle dann ver­sklavten Völker der Erde sollen diesem Messias dienen und ihm untertan sein. Wer denkt, dass es sich hier um gro­teske oder bizarre Lügen handelt, ist offen­kundig nicht mit diesen Pro­phe­zei­ungen vertraut.

 
 
 

Ein Weg, dieses ver­werf­liche Ziel zu erreichen ist es allen Men­schen einen Chip ein­zu­setzen. Dieses Zeichen wird in der Bibel mit der Zahl des Tieres „666“ beschrieben. Ben­jamin Fulford schreibt, dass es kein Zufall ist, dass Donald Trumps Schwie­gersohn Jared Kushner und seine Familie das Gebäude mit der Nummer 666 in der Fifth Avenue in New York zu einem völlig über­teu­erten Preis gekauft haben. In diesem Gebäude befindet sich der Sitz des Unter­nehmens Lucent Tech­no­logies (Luzifer Tech­no­logies), das an der Ent­wicklung von implan­tier­baren RFID-Chips für Men­schen arbeitet. Die Familie Kushner gehört angeblich der fana­ti­schen Chabad-Lub­awitsch-Sekte an, bei der es sich um eine mes­sia­nische Sekte handelt, die die bibli­schen Pro­phe­zei­ungen mit aller Gewalt erfüllen will, damit der Messias erscheinen soll. Das ist schier unfassbar: Dieser Messias soll der König der Welt werden, sobald in einem großen Krieg alle Feinde Israels sterben. Die Chabat-Sekte ist in allen wich­tigen Regie­rungen der Welt sehr ein­fluss­reich, vor allem in Moskau, Washington, Jeru­salem und auch Süd­afrika. Hat diese Sekte einen Ein­fluss auf die Ver­folgung der weißen Christen dort? Das wird zwar all­gemein bezweifelt, aber Vor­sicht mit solchen vor­schnellen Ergeb­nissen! Die Sekte betreibt min­destens 2.600 Insti­tu­tionen in aller Welt und verfügt über gewaltige finan­zielle Res­sourcen um ihre Ziele umzusetzen.

Es ist ein wesent­licher Bestandteil der natio­nalen Psyche Israels, dass man sich unter­jocht fühlt und darum das Bedürfnis hat, sich behaupten zu müssen. Das hat viel mit einem Min­der­wer­tig­keits­komplex zu tun, an dem viele Israelis leiden. Der Israel­ver­steher und His­to­riker Shlomo Sand stellt in seinem 2008 erschie­nenen Buch über die Erfindung des Volkes Israel dessen Grün­dungs­mythos in Frage und löste damit inter­na­tionale Kon­tro­versen aus – und das ist gut so! Viele Jour­na­listen stellen dies­be­züglich keine auf Erkennt­nis­gewinn zie­lenden Fragen. Sie ver­lesen statt­dessen State­ments aus israe­li­scher Sicht und mancher hält ihre Arbeit sogar für pro­pa­gan­dis­tisch. Ben­jamin Fulford meint, dass auch Jared Kushner dieser Sekte angehört und in Amerika dafür kämpft, die biblische Pro­phe­zeiung in die Rea­lität umzu­setzen. Mehr und mehr an solchen Fakten dringt jetzt an die Öffent­lichkeit. Wichtig hierbei ist es zu betonen, dass es sich hierbei um Pro­phe­zei­ungen aus dem christ­liche Neuen Tes­tament handelt!

Offen­barung 13:16–18

Und es macht, dass die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte – allesamt sich ein Mal­zeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, dass niemand kaufen oder ver­kaufen kann, er habe denn das Mal­zeichen, nämlich den Namen des Tiers oder die Zahl seines Namens. Hier ist Weisheit! Wer Ver­stand hat, der überlege die Zahl des Tiers; denn es ist eines Men­schen Zahl, und seine Zahl ist 666.“
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Kurz vor dem inter­na­tio­nalen Mili­tär­schlag in Syrien gab es ein Treffen mit Mit­gliedern der Chabat-Sekte im Weißen Haus, als Prä­sident Trump ankün­digte, die US-Truppen aus Syrien abzu­ziehen. Der Rake­ten­an­griff erfolgte sym­bo­lisch am Freitag dem 13. April. Fulford glaubt, dass dieser Angriff mög­li­cher­weise auf Weisung der Sekte geschah. Das Kon­troll­gitter der Kabale beginnt nun langsam zu kol­la­bieren und darum ver­sucht man nun alles, um die USA und Russland in einen Dritten Welt­krieg zu ver­stricken, um das lange geplante biblische Arma­geddon aus­zu­lösen. Es gibt Hin­weise, dass man ver­sucht, Prä­sident Trump zu erpressen und zu einem Angriff auf rus­sische Truppen in Syrien zu ver­leiten – es dürfte genug belas­tendes Material gegen ihn vor­liegen, ansonsten hätte er diesem Angriff wohl nicht zuge­stimmt. Da das positive US-Militär fest hinter ihrem Prä­si­denten steht, gab es am Fol­getag des Angriffs eine weitere sym­bo­lische Zusam­men­kunft im Weißen Haus. Diesmal sieht man auf dem Foto ver­sam­melte Mili­tär­ver­treter an der Seite von Trump. Auf der linken Seite stehen 9 Leute und auf der Rechten Seite stehen 11 Leute, laut Fulford´s Pen­tagon-Quellen soll das eine Nach­richt an die Kabale sein, dass man über ihre Ver­wicklung am Ter­ror­an­schlag am 11. Sep­tember 2001 auf das World Trade Center Bescheid weiß.

 

 

Fulford sagt, der ame­ri­ka­nische Angriff auf Syrien sei vorher mit den Russen abge­sprochen worden, darum wurden drei auto­ri­sierte Ziele fest­gelegt, ein Gebäude das sowieso abge­rissen werden sollte, und zwei leere Luft­waf­fen­stütz­punkte wurden beschossen und zer­stört. Damit wollte Trump wohl demons­trieren, dass er sich nicht von reli­giösen Fan­tikern erpressen lässt und auch keine mili­tä­rische Kon­fron­tation mit Russland ris­kiert, die den Dritten Welt­krieg aus­lösen könnte. Der Abzug der ame­ri­ka­ni­schen Truppen aus Syrien soll wie geplant statt­finden, obwohl man wie­derholt über Angriffe mit Giftgas geklagt hatten. Die Öffent­lichkeit schenkt diesen Lügen mitt­ler­weile immer weniger Glauben. Das ist eine dra­ma­tische Wende.

Als Reaktion auf diese Lügen kam es zu ersten Aus­wir­kungen auf die Polit-Sklaven der Kha­saren-Mafia in England und Frank­reich. Ben­jamin Fulford schreibt, dass spe­ziell das fran­zö­sische Militär und die fran­zö­sische Polizei kurz vor einer offenen Revolte gegen ihre betrü­ge­rische Regierung steht. Laut Fulford hat die ganze fran­zö­sische Natio­nal­garde ein sehr schlechtes Ver­hältnis zu Prä­sident Macron, die Situation soll sich so weit ver­schlechtert haben, dass der Prä­sident kürzlich 500 EU-Truppen in Ver­sailles sta­tio­niert haben soll, an der Grenze zu Belgien und Deutschland sollen sogar aus­län­dische Söldner ein­ge­setzt werden. In England soll die Lage ähnlich sein, Theresa May nahm an der Attacke auf Syrien ohne Unter­stützung der Bevöl­kerung und ohne Beschluss des Par­la­ments teil – Das Dilemma ist perfekt.

Laut Fulford gibt es heute soviel Elend auf der Welt, weil die eli­tären Sata­nisten den Grund­sätzen der Fran­kisten folgen. Fran­kisten glauben, dass die reli­giöse Erlösung und das Erscheinen des Messias nur dann erfolgen, wenn man so viele Sünden begeht, wie möglich. Sie glauben, dass sich die Welt bessert, wenn man so viele unge­heu­er­liche Sünden wie möglich begeht! Durch ihren mäch­tigen Ein­fluss auf die Mas­sen­medien und die Bil­dungs­in­sti­tu­tionen aller wich­tigen Nationen der Welt wollen sie jeden Men­schen zu einem Sünder nach ihrem Vorbild machen. Das alles richtet sich gegen die Grund­werte und Über­zeu­gungen unserer christ­lichen frei­heitlich-demo­kra­ti­schen Grundordnung!

Betrachtet man sich das aktuelle TV-Pro­gramm oder die Inhalte von Hol­lywood-Filmen, dann bemerkt man sofort, dass man förmlich mit Sünden, Ver­brechen, Horror, Gewalt und Por­no­grafie bom­bar­diert wird. Daraus ent­steht eine wahre Kultur der Zer­störung, der den Geist dieser ganzen sata­ni­schen Bewegung cha­rak­te­ri­siert – alles Wahre, Ehr­liche und Gute soll ver­nichtet werden. Wir brauchen hier eine Null-Toleranz-Ein­stellung, müssen stärker hin­zu­schauen und noch schneller reagieren. Bei den Fran­kisten soll es sich laut Fulford um Krypto-Jesuiten handeln, die seit 1666 (666) jede wichtige Religion, soziale Klasse und Kultur infil­triert haben. Auch elitäre Ange­hörige der athe­is­ti­schen aka­de­mi­schen Wis­sen­schaften sollen sich in Wahrheit aus Fran­kisten zusam­men­setzen, die ihre eigene Agenda mit dem Ziel einer Neuen Welt­ordnung durch­zu­setzen ver­suchen. Es handelt sich hier um viel­fältige Gedanken-Kon­troll-Ope­ra­tionen, die wie Tricks eines Zau­berers wirken – sobald man den faulen Zauber durch­schaut hat, fällt die ganze Illusion in sich zusammen. Die Wahr­nehmung der Rea­lität spielt hier eine wichtige Rolle, fallen Sie nicht auf wis­sen­schaft­liche und poli­tische Pro­pa­ganda herein! Von einer echten poli­ti­schen Debatte kann hier ohnehin nicht mehr die Rede sein.

Auch der Exo­po­li­tiker Dr. Michael Salla meldet sich diese Woche mit einem Dop­pel­ar­tikel zu diesem Thema zurück. Dr. Salla ist der Meinung, dass das Treffen mit Trump im Weißen Haus eine Mit­teilung der White-Hats an die Kabale dar­stellt und ihren False-Flag-Angriff 9/11 auf­decken soll, der vom Tiefen Staat orches­triert wurde. Im Artikel geht Salla auch auf QAnon ein, den er für eine ganze Gruppe von ame­ri­ka­ni­schen Militär-Geheim­dienstlern hält, die mit der Trump-Admi­nis­tration zusam­men­ar­beiten, um den Tiefen Staat zu ent­larven. Diese Gruppe erwählte Donald Trump im Jahr 2015 als neuen Prä­si­denten, um dieses Ziel zu ver­wirk­lichen. Es stellt sich nun die Frage, wer genau sich hinter dem Tiefen Staat ver­birgt, wer die großen Pup­pen­spieler sind und welche Rolle der rus­sische Prä­sident Putin spielt, der Trump zu Hilfe kommt, um mit den Deep-State-Pup­pen­spielern fertig zu werden? Laut QAnon muss man hier nur der Spur des großen Geldes folgen, dann bekommt man schnell eine Antwort auf diese Frage. Weiter in Teil 2.

 

 

Wenn Sie sich ein­ge­hender mit der ver­bor­genen Geschichte der Kabale und der Illu­mi­naten und den Geheim­nissen der dunklen Welt­re­gierung beschäf­tigen wollen, lesen Sie mein Buch. Darin finden Sie auch noch viele weitere inter­es­sante und schier unglaub­lichen Aus­sagen vieler Insider und Whist­leb­lower zu den größten Geheim­nissen der Welt!


 
Alle Abbil­dungen sind ein­ge­bettet und/oder Creative Commons Images:

  1. https://cdn.pixabay.com/photo/2018/03/21/07/41/dove-3245813_960_720.jpg
  2. https://3.bp.blogspot.com/-YtSJff3tz8Y/V4pdjczUs9I/AAAAAAAAmGQ/Kb-bqBAAZBsJPFH_J4G_JDODROCw92tJgCLcB/s1600/FULFORD%2B6.jpg
  3. https://i3.ytimg.com/vi/RQjpp_yrVU8/mqdefault.jpg
  4. https://i2.wp.com/www.exopolitics.org/wp-content/uploads/2018/04/Trump-Tweet-and-US-Military.jpg
  5. https://i2.wp.com/www.exopolitics.org/wp-content/uploads/2018/04/QAnon-Nov-11–2017-top.jpg