Der Placebo Effekt – ist das wirklich wahr?

Weißt du, wie der „Placebo-Effekt“ wirkt? Ein WIRK-Stoff-freies Prä­parat ent­wi­ckelt die volle WIRKung dessen, wovon wir über­zeugt sind. Unsere inneren Über­zeu­gungen sind aus­schlag­gebend für diese WIRK-Kraft – unab­hängig davon, ob ein WIRK­stoff ent­halten ist. Nur sind uns meist die eigenen inneren Über­zeu­gungen nicht bewusst: Der Placebo- oder Über­zeu­gungs­effekt ist ein reines Phä­nomen mensch­lichen Bewusst­seins. Hast du Lust, diese Bereiche des Bewusst­seins zu entdecken?
Als Placebo Effekt wird das Phä­nomen beschrieben, dass Men­schen von einer Krankheit genesen, obwohl die Behandlung medi­zi­nisch keine Wirkung hat, bei­spiels­weise weil die ver­ab­reichten Medi­ka­mente in Wirk­lichkeit keine Wirk­stoffe ent­hielten. Und selbst Ope­ra­tionen, bei denen nur ein Schnitt getan wurde, jedoch nicht die erwartete Ope­ration, haben schon oft gezeigt, die gleiche WIRKung zu erzielen wie eine „echte“ Ope­ration. Die Kör­per­zellen ver­ändern sich, Heil Sein stellt sich von selbst ein, obwohl medi­zi­nisch gesehen „nichts“ geschehen ist. Doch dieses „Nichts“ ist ent­scheidend: Die Men­schen sind von der Behandlung, dem Medi­kament, der per­fekten Ope­ration über­zeugt: Der Placebo-Effekt ist in Wirk­lichkeit ein Beweis für den Überzeugungseffekt.
Die „Wahrheit“ ist egal – ent­scheidend ist, wovon wir über­zeugt sind!
Die Frage „…ist es wirklich wahr?“ mag unser Denken beschäf­tigen; um Ver­än­de­rungen auf Zell­ebene erleben zu können, sind solche Gedanken nicht hilf­reich. An der Stelle von Gedanken, kannst du kraft­volle Über­zeu­gungen erleben. Denn wenn wir von etwas fel­senfest über­zeugt sind, hat dieses rein geistige Phä­nomen unserer Über­zeu­gungen die ent­schei­dende Steue­rungs­kraft auf den Körper, auf Materie, auf unsere Zellen. Diese Kraft in uns zu nutzen ist in unserer Kultur unüblich, jedoch spie­le­risch leicht zu lernen. Der Placebo-Effekt ist in vielen Studien nach­ge­wiesen. Heute wissen wir, dass der Orga­nismus des Men­schen mit Neu­ro­trans­mittern und Hor­monen ver­sorgt wird – die Über­zeugung, dass „es wirkt“, löst die Selbst­hei­lungkräfte von Körper und Geist aus. Umge­kehrt exis­tiert auch der Nocebo-Effekt: Wer davon über­zeugt ist, dass eine töd­liche Dia­gnose wahr ist oder eine Behandlung, ein Medi­kament oder eine Ope­ration fatale Aus­wir­kungen hat, bei dem ver­stärkt sich der Schmerz, es ver­hindert Heilung, die Beschwerden werden noch stärker und im Extrem kann es allein durch die Vor­stellung zum Tode führen. Unser Geist steuert die Materie; unsere Über­zeu­gungen steuern die Wirk­lichkeit unserer 70 Bil­lionen Zellen. Denn unser Geist ist stärker als Medizin. Die Poten­tiale der Selbst­hei­lungs-Kraft trägt jeder Mensch in sich, nur sind sich die meisten Men­schen dieser Poten­tiale über­haupt nicht bewusst. Vielmehr fördern unsere Main-Stream-Medien die ein­schrän­kenden Über­zeu­gungen, dass Heil-Sein, Erfolg, Liebe und Glück von außen abhängig sind. Wer diese in jedem Men­schen schlum­mernde Kraft der Selbst­er­mäch­tigung erlebt, für den erscheint unser heu­tiger Glaube an phar­ma­zeu­tische Drogen, Dia­gnosen und medi­zi­nische Behand­lungen als moderner „Aber-Glaube“. In einem Bewusstsein zu leben in jedem Moment selbst Schöp­fer­kraft zu sein, eröffnet ein voll­kommen anderes Lebens­ver­ständnis, dass von Glück, Kraft und Freude erfüllt ist. Das Glücks­hormon Dopamin kann mit Leich­tigkeit durch den Placebo-Effekt aus­gelöst werden, Chole­cys­to­kinin hin­gegen löst Ängste aus und wird durch den Nocebo-Effekt aus­ge­schüttet. Alles, was wir als Lust, Freude, Liebe oder Angst, Wut, Ver­zweiflung in uns erleben, beruht auf unseren Über­zeu­gungen. Über­zeu­gungen lösen in unserem Gehirn elek­trische, elek­tro­ma­gne­tische und bio­che­mische Reak­tionen aus, die wir als Gefühle, Kör­per­emp­fin­dungen, Gedanken wahr­nehmen. Unsere Über­zeu­gungen wahr­zu­nehmen und zu ver­ändern ist ganz leicht in wenigen Tagen zu lernen und andere Neu­ro­trans­mitter und Hormone werden in unserem Gehirn die Grundlage eines erfüllten Lebens ent­stehen lassen. Viel spricht dafür, dass mehr als die Hälfte aller Arzt­be­suche ihre Ursache allein im Stress haben, und die Mehrzahl aller phar­ma­zeu­ti­schen Drogen dazu dienen, stress­be­dingte Beschwerden zu beheben: Anti­de­pressiva, Beru­hi­gungs­mittel, Blut­hoch­druck, Zysten und vieles mehr. Dabei regelt das lim­bische System die Emo­tionen, Gefühle und Emp­fin­dungen. Diese „emo­tionale Quanten-Intel­ligenz“ kon­trol­liert die Herz­funktion, den Blut­druck, die Hormone, das Immun­system, das Ver­dau­ungs­system, die Atmung, den Appetit, den Schlaf und die Libido. Selbst Krebs­zellen ent­stehen durch dieses Zusam­men­spiel. Während Gefühle wie Ruhe oder Wohl­be­finden unsere Selbst­hei­lungs­kräfte akti­vieren, hemmen Angst, Stress und Depres­sionen die Selbst­hei­lungs­kräfte. Unsere innere Weisheit verfügt über die Fähigkeit, den Körper selbst zu heilen, und wir können unser Bewusstsein sich immer weiter aus­dehnen lassen, um bewusst das zu beein­flussen, was uns heute als unbe­wusst erscheint. Ein solches erwei­tertes Bewusstsein hat nichts mit die Zellen „pro­gram­mieren“ zu tun. Ein Bewusstsein der eigenen Schöp­fer­kraft ist mit unserem krea­tiven Geist in Ver­bindung zu sein und keine „Erlösung“ im außen zu benötigen.
So leicht lassen sich eigene Selbst­hei­lungs-Kräfte akti­vieren. Acht­samkeit liefert den Schlüssel bisher unbe­wusste Über­zeu­gungen bewusst wahr­zu­nehmen, um zunehmend Beob­achter der eigenen Gedanken, Emp­fin­dungen und Gefühle zu sein. Und Sym­ptome dürfen sich ganz von selbst ver­ändern, sobald sich das Bewusstsein der Schöp­fer­kraft akti­viert. Die Kunst bislang unbe­wusste Infor­ma­tionen, die für die Steuerung und das Ver­halten unserer Zellen relevant sind, bewusst wahr­zu­nehmen und zu gestalten. Es ist ganz leicht, nur bislang nicht üblich. An Stelle von Stress und Anspannung tritt ent­spannte Acht­samkeit, Krea­ti­vität, innere Freiheit und Flow.
Auch in dir steckt das Genie pul­sie­render Schöp­fer­kraft!

Der “Codex Humanus – Das Buch der Mensch­lichkeit”, über 2000 Seiten medi­zi­ni­sches Insi­der­wissen zum Son­der­preis von nur 79,90 € — hier ver­sand­kos­tenfrei bestellen!