Politik

ARD und „WELT“ verkaufen AKK als beliebteste Politikerin nach der GröKaZ

11. Januar 2019

Es grenzt nicht nur an Peinlichkeit, dass die mehr oder weniger heimliche Kanzlerdepesche „WELT“ und der unheimliche Staatsfunk schon jetzt beginnen, der deutschen Bevölkerung die Nachfolge Annegret Kramp-Karrenbauers auf die GröKaZ (Größte Kanzlerin aller Zeiten), Angela Merkel, schmackhaft zu machen.

So schrieb die „WELT“ am 11.01.: „Für die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer beginnt das Jahr im Deutschlandtrend erfreulich: Sie kommt im Ranking der Spitzenpolitiker auf einen Zustimmungswert von 46 Prozent der Befragten. Damit liegt Kramp-Karrenbauer in der repräsentativen Erhebung von Infratest Dimap im Auftrag von ARD-„Tagesthemen“ und WELT auf Platz zwei der beliebtesten Politiker. Nur Kanzlerin Angela Merkel (CDU), ihre Vorgängerin als Parteivorsitzende, ist beliebter: Sie kommt auf 56 Prozent (minus ein Punkt im Vergleich zum Vormonat) und hat damit als einzige Politikerin die Zustimmung von mehr als der Hälfte der Bürger.“

Ist klar! Und die Deutschen mögen AKK natürlich so sehr, weil… ja warum überhaupt? Was macht diese anscheinend so großartige Frau denn, dass der deutsche Michel beim Klang ihres Namens total auszuflippen scheint? Darüber gibt die Umfrage leider keine Antwort. Naja, vielleicht findet der Deutsche ja einfach ihr Lachen so bezaubernd.

Hinter Merkel und ihrem Homunkulus folgt – wer hätte das gedacht – in der Beliebtheitsskala Merkels Vizekanzler „Mit mir gibt’s keine Steuersenkungen“-Olaf Scholz (SPD). Scholz, der den Bürger am liebsten noch stärker z.B. für Flüchtlinge und die Energiewende zur Kasse bitten möchte, erreicht bei den Deutschen einen Beliebtheitsgrad von 43% und ist damit der beliebteste Sozialdemokrat im ehemaligen Land der Dichter und Denker.

Ekelhaft.


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad