Bild by Hanno Vollenweider

Mit dem Zweiten hetzt man besser: ZDF-Kor­re­spon­dentin beschimpft 77 Mio. Deutsche als Nazis

Dass die öffentlich recht­lichen Pro­pa­gan­da­sender per­sonell alle ziemlich links­lastig besetzt sind, ist keine Neu­igkeit. Aber was die ZDF-Kor­re­spon­dentin jetzt anscheinend auf ihrem Twitter-Account raus­ge­hauen hat, ist min­destens Volks­ver­hetzung und müsste eigentlich ent­spre­chend juris­tisch ver­folgt werden:
Sie selbst sieht das eher als Scherz:
Ich bin Staats­fun­kerin, die angeblich meint, alle außer Grünen-Wäh­le­rInnen seien Nazis. Bei ganz langem Nach­denken fällt viel­leicht ein Gro­schen. Viel­leicht aber auch nicht.
Mal abge­sehen davon, dass man mit oder über Nazis keine Scherze macht, wenn man die Ver­brechen des Dritten Reiches nicht lustig findet, beleidigt sie hier rund 77 Mil­lionen Deutsche. Wenn das keine Volks­ver­hetzung ist, was dann?
Die Reak­tionen auf Twitter und Facebook sind entsprechend:
Ver­zichte lieber auf „Ironie“, wenn dein Arbeit­geber schon mit Sym­pa­thien für anti­deutsche und links­ex­tre­mis­tische Bands auf­ge­fallen ist.
Kor­re­spon­dentin im Haupt­stadt­studio beweist ein­drucksvoll, wie Neutral, Unpar­teiisch und kri­tisch unser Jour­na­lismus heute ist. Passt gut mit der Jacke im zusammen oder ?!
Wenigstens bezieht diese „Anti-Faschistin“ eine glas­klare Position und hat damit den meisten bun­des­deut­schen Poli­tikern einiges voraus.
Es gibt ja so etwas wie eine berufs­ethische Ver­pflichtung zur objek­tiven Bericht­erstattung. Mit ihrem Outing sollte Frau Diekmann nicht beim ZDF, sondern direkt bei den Grünen arbeiten. Was sie hier betreibt, ist schon als dik­ta­to­rische Indok­tri­nation zu bewerten und trägt auto­kra­tische Züge in sich.
Ob das Mäuschen etwas mit dem Kame­ramann hat? (Der Irre mit dem Antifa-T-Shirt)
Heinrich Himmler: „Wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns.“
Wenn es nicht so traurig wäre (ich meine den IQ unserer Poli­tiker) dann könnte man drüber lachen weil alle anderen Ant­worten zu viel IQ hätten…
Merk­würdig an dieser Ange­le­genheit ist das, was über ihrem Twitter-Account steht:

Mag ja sein, dass das alles ein Fake bzw. ein Witz ist, aber dann ist es in dieser auf­ge­wühlten Stimmung, in dieser Zeit, in der die Gesell­schaft von den Linken und Grünen immer tiefer gespalten wird, ein übler Scherz und weil der Main­stream-Jour­na­lismus einen Fake nach den anderen ver­öf­fent­licht, wäre das auch keine Ent­schul­digung. Außerdem wurde das nicht offen­sichtlich als Satire dekla­riert. Von daher kann jeder danach behaupten, das wäre alles nur Satire gewesen (was beim ZDF eigentlich auch keine Beson­derheit wäre, da fast alles, was dieser Pro­pa­ganda-Sender aus­schüttet, nicht ernst genommen werden darf). Aber Belei­digung, üble Nachrede, falsche Tat­sa­chen­be­hauptung. Die Anwälte hätten viel zu tun.
 


Quelle: Jou­Watch