Ita­lie­ni­scher Abge­ord­neter: “Die echten Faschisten sind in Brüssel”

Laut einem ita­lie­ni­schen Abge­ord­neten sind die echten Faschisten in Brüssel.
Die euro­päi­schen Eliten befürchten, dass Anti-Migra­ti­ons­par­teien in Europa die Macht über­nehmen werden, sagte der ita­lie­nische Lega-Abge­ordnete Marco Zanni gegenbüber der unga­ri­schen Tages­zeitung «Magyar Hirlap».
Der ita­lie­nische Poli­tiker betonte, dass die Migra­ti­ons­po­litik der unga­ri­schen und der ita­lie­ni­schen Regie­rungen vom Volk unter­stützt wird, auch wenn die ein­wan­de­rungs­po­li­ti­schen Eliten diese demo­kra­tisch gewählten Regie­rungen dele­gi­ti­mieren wollen.
Zanni sagte, dass der ita­lie­nische Innen­mi­nister Matteo Salvini die­je­nigen Par­teien anführen möchte, die tief­grei­fende Ver­än­de­rungen in drei Bereichen wün­schen: Migration, innere Sicherheit und wirt­schaft­liche Ent­wicklung. Sein Motto lautet: «Lass uns weniger zusammen machen, aber besser», weil sich Salvini eine poli­tische, wirt­schaft­liche und gesell­schaft­liche Maxime wünscht, die Selbst­be­stimmung, Eigen­ver­ant­wortung und die Ent­faltung der Fähig­keiten des Indi­vi­duums, der Familie oder der Gemeinde anstrebt. Ebenso sollen die Natio­nal­staaten in das Zentrum der EU zurückkehren.
In Bezug auf die Debatte des EU-Par­la­ments über Ungarn in dieser Woche sagte Zanni, dass die euro­päi­schen Eliten die Demo­kratie nicht respek­tieren, sie machten Rechts­me­cha­nismen zu poli­ti­schen Instru­menten. «Die echten Faschisten sind in Brüssel, sie respek­tieren nicht die Demo­kratie und die gewählten Regie­rungen», sagte Zanni und fügte hinzu: «Die Men­schen werden gegen sie stimmen».