Politik

Bildungsministerin begeistert! 0,6 Prozent aller Flüchtlinge beginnen ein Hochschulstudium!

19. März 2019
Neu!!! Hier bestellen!

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat sich erfreut darüber gezeigt, dass eine wachsende Zahl der 1,65 Mio. Flüchtlingen, die derzeit in Deutschland leben, an deutschen Hochschulen studiert. „Die Integration in die Hochschulen gelingt immer besser“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgaben). „Seit Ende 2015 haben es mehr als 10.000 Flüchtlinge geschafft, ein reguläres Fachstudium aufzunehmen“, fügte die Ministerin hinzu.
„Darüber freue ich mich, denn dies sind 10.000 individuelle Chancen. Und es sind 10.000 künftige Berufskarrieren“, so Karliczek. „Davon profitieren die Herkunftsländer, wenn die Flüchtlinge in ihre Heimat zurückkehren oder Deutschland, denn sie helfen, unseren Fachkräftebedarf zu decken“, sagte sie. „Besonders talentierte Flüchtlinge sollen studieren können. Das unterstützt die Bundesregierung“, sagte Karliczek. Es scheinen jedoch nicht sonderlich viele Flüchtlinge „besonders talentiert“ zu sein, rechnet man die Prozentzahl dieser künftigen „Fachkräfte“ aus, kommt man auf 0,6% aller in Deutschland lebenden Flüchtlinge.

Das Bundesbildungsministerium hat vor lauter Freude 100 Millionen Euro für den Zeitraum von 2016 bis 2020 bereitgestellt, um die Integration von Flüchtlingen an den Hochschulen zu fördern.

 


Berlin (dts Nachrichtenagentur) ergänzt durch Anmerkungen von Hanno Vollenweider – Foto: Junge Leute vor einer Universität, über dts Nachrichtenagentur


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad