Die Könige, Roth­schilds, Bushs, Rocke­fellers und Jesuiten stehen nicht an der Spitze der Pyramide

Immer mehr Men­schen sind sich der Existenz der Illu­mi­naten-Blut­linien bewusst, die hinter den Kulissen die geheime Schat­ten­re­gierung bilden. Häufig erwähnte Namen sind die Roth­schilds, die könig­lichen Blut­linien, der Vatikan oder die Neocons wie Bush und Rockefeller.

Dies sind jedoch nicht die wirk­lichen Kräfte hinter den Kulissen oder die Men­schen mit der größten Macht. Die mäch­tigste Elite an der Spitze der Pyramide der glo­balen Macht­struktur gehört dem „schwarzen Adel“ an.

(von Ella Ster)

Ins­be­sondere der schwarze Adel, der selbst nicht im Ram­pen­licht steht, bildet die dunklen Mächte hinter den berühmten könig­lichen Häusern, Jesuiten und allen Arten von Geheimgesellschaften.

Insidern zufolge führen schließlich alle Wege dieser bösen Elite nach Rom. An der Spitze stehen eine Reihe von Adels­fa­milien (die dem schwarzen Adel ange­hören), die auch die Mafia und den Vatikan regieren.

Cobra beschreibt diese Familien als die Archon-Familien und seiner Meinung nach ist die Familie Farnese (die eben­falls zum schwarzen Adel gehört) der Haupt­ar­chitekt der von den Jesuiten gegrün­deten Kabalen.

Nach einem 2017 ver­öf­fent­lichten Video , das Ben­jamin Fulford nach dem Tod von David Rocke­feller auf das Macht­vakuum ant­wortete, erhielt er die fol­genden Infor­ma­tionen über den schwarzen Adel, den Zoro­as­trianer Blut­linien, die sich haupt­sächlich in Italien befinden.

In der Nach­richt an Fulford schreibt eine anonyme Quelle: “Im Video sagen Sie, Sie glauben, dass die Roth­schilds neutral sind und in Ruhe gelassen werden wollen. Ich kann Ihnen ver­si­chern, dass alle in abso­luten Macht­po­si­tionen wie die Königin von England, die Roth­schilds, die Bushs, die Clintons, die Rocke­fellers, der Papst, die ver­borgene Jesui­ten­hier­archie usw. eine große Familie sind. Sie sind alle Cousins, Onkel und Tanten von­ein­ander. Ich kenne einige dieser Leute, also lass dich nicht täuschen!”

Sie sind wie Medusa, ein ein­zelnes, aber kom­plexes Gehirn mit vielen kleinen Schlan­gen­köpfen. Die Haupt­fi­guren sind nicht einmal für die Öffent­lichkeit sichtbar. Die Spitze der Pyramide ist als schwarzer Adel bekannt, ent­weder die alten ägyp­ti­schen Herr­scher der pto­le­mäi­schen Dynastie , die Satur­nalia-Bru­der­schaft oder „Die wirk­lichen 13 zoro­as­tri­schen Blut­linien der Illuminaten.”

Die fol­gende Liste der kri­mi­nellen Familien hat die volle Macht über die Gesell­schaft Jesu (Jesuiten), den Hoch­grauen Zeh­nerrat, den Schwarzen Papst, den Weißen Papst und alles andere, worüber Sie oft sprechen, ein­schließlich der könig­lichen Häuser, die über das ganze Land ver­streut sind auf der ganzen Welt.

Dies sind die Familien, aus denen das kom­pli­zierte Gehirn besteht, der Kopf der Schlange. Die selbst­er­nannten luz­fe­ria­ni­schen Halb­götter, die ihren eigenen GOTT anbeten (Gold-Öl-Drogen):

  • Haus von Borja
  • Heimat von Breakspeare
  • Haus Somaglia
  • Haus von Orsini (Orso)
  • Haus von Conti
  • Haus von Chigi
  • Colonnas Haus
  • Haus von Farnese
  • Haus der Medici
  • Gaetanis Haus
  • Haus von Pamphili
  • Haus von Este
  • Haus von Aldobrandini

Lesen Sie hier und hier mehr über die 13 zoro­as­tri­schen Blut­linien der Illuminaten.

Wie Sie sehen können, gehören die Roth­schilds nicht einmal zu den Top 13. Es gibt natürlich auch andere mächtige kri­mi­nelle Familien wie die Familie Maximus und die Familie Pal­la­vicini (Maria Camila Pal­la­vicini ist mäch­tiger als Königin Elizabeth).

Ja, Königin Elizabeth ist diesen Leuten unter­ge­ordnet. Der mäch­tigste Mann der Welt ist der Graue Papst. Er heißt Pepe Orsini und lebt irgendwo in Italien, wahr­scheinlich in Venedig und im Vatikan. Er regiert die schwarzen und weißen Päpste, die jetzt beide dem ein­fachen Volk gehören. Der graue Papst taucht nie auf!

Wussten Sie, dass David Roth­schild mit Prin­zessin Olimpia Ald­ob­randini ver­hei­ratet ist? Weil sie alle eine große Familie sind und ständig ihren Nach­namen ändern, um die Ver­schwörung zu ver­bergen und öffent­liche Ermitt­lungen zu vermeiden.

Viele dieser Men­schen leben heute in Asien, haupt­sächlich in China, Indien, Japan, Sin­gapur, Indo­nesien und den Phil­ip­pinen. Was sagt dir das? Ja, um eine neue Welt­ordnung mit Asien an der Spitze zu schaffen. Aus diesem Grund haben sie suk­zessive die gesamte indus­trielle Infra­struktur der USA nach Asien und China verlagert.

Kurz gesagt, der Schwarze Papst ist der Prä­sident dieser Welt und der Bour­bo­nen­könig von Spanien ist der Monarch der Welt (nicht Königin Elizabeth, wie viele denken).

Er kon­trol­liert den Vatikan durch die Jesuiten – die spa­ni­schen Borgias / Borja schufen die Jesuiten – und ist auch als König von Jeru­salem bekannt. (Was sagt Ihnen das darüber, wer heimlich den zio­nis­tisch-kha­za­ri­schen rauen Staat Israel regiert?) Der Graue Papst ist der “prä­de­sti­nierte” Herr­scher über all dies!

Warum regieren immer Ita­liener und nicht Spanier die Vati­kan­stadt? Dies liegt daran, dass ihre Arbeits­weise so ist, dass sie die Show hinter den Kulissen laufen lassen, ohne Werbung oder öffent­liche Aner­kennung, zusätzlich zu dem mehr als 500 Jahre alten Hass der Ita­liener gegenüber den Spaniern.

Ein­zel­heiten siehe die Geschichte der schreck­lichen Herr­schaft von Papst Alex­ander VI. und auch die Trennung zwi­schen Heinrich VIII. und Katharina von Aragon von Spanien.

Der Schocker! Hier bestellen!

Wir müssen auf­hören, Länder als unsere Feinde zu betrachten, und nach diesen Blut­linien und ihren “Boden­truppen” suchen, wie dem 300-köp­figen Komitee , den Bil­der­bergern, der Tri­la­te­ralen Kom­mission usw., da sie nicht nur unsere wirk­lichen Feinde sind der Menschheit, aber des gesamten Planeten!

Wenn wir wirklich ein Macht­vakuum schaffen wollen, müssen wir an der Spitze der Pyramide einige echte Ver­än­de­rungen gegenüber diesen dämo­ni­sierten Men­schen vornehmen.

Hören Sie auf, auf alle Kunst­schätze zu achten, die in ihren Schlössern auf­be­wahrt werden, denn für jedes Jahr, in dem einer von ihnen lebt, sterben 10.000 von uns.

Ist Ben­jamin Fulford selbst ehrlich und neutral?

Ben­jamin Fulford ist ein inves­ti­ga­tiver Jour­nalist kana­di­scher Abstammung und lebt seit einiger Zeit in Japan. Er war Chef­re­dakteur der Asien-Pazifik-Ausgabe des Forbes Magazine, hat mehrere Romane auf Japa­nisch geschrieben, dar­unter 9/11, und ist Sprecher der White Dragon Society.

Er verfügt über ein großes Netzwerk von Kon­takten, das von Staats­ober­häuptern bis zu Mafia-Per­sön­lich­keiten reicht, und erhält wöchentlich Infor­ma­tionen von allen Arten von Hin­weis­gebern in Orga­ni­sa­tionen wie dem Pen­tagon, der CIA, dem Mossad, dem MI5, dem MI6, dem Vatikan, der P2-Frei­mau­rerloge und vielen anderen.

Als er anfing, offen über die wahren Tat­sachen um 911 und 311 (Fuku­shima) zu schreiben, wurde er dis­kre­di­tiert, verlor seine reguläre Haupt­sen­dezeit-TV-Show im japa­ni­schen Fern­sehen und wurde bedroht. Er sagt, er habe mehrere Attentate überlebt.

 Er wurde dann unter Druck gesetzt, sich den Illu­mi­naten anzu­schließen. Er lehnte dies damals ab, wor­aufhin er offen zugibt, der White Dragon Society bei­getreten zu sein, einer Art asia­ti­scher Variante der Frei­mau­rerei, die ihm nun auch Schutz bietet.

Er behauptet, dass diese Orga­ni­sation eine Meri­to­kratie (ein Gesell­schafts­modell, in dem die sozio­öko­no­mische Position jedes Ein­zelnen auf seinen Talenten und Ver­diensten oder Ver­diensten beruht), eine gerechte Ver­teilung des Reichtums und ein har­mo­ni­sches Modell der pla­ne­taren Regie­rungs­führung anstrebt.

Um dies zu erreichen, muss zuerst die kha­za­rische  Mafia ver­haftet werden, ein Begriff, der zur Beschreibung der oben beschrie­benen Gruppe ver­wendet wird.

Es ist jedoch fraglich, ob diese White Dragon Society, die zu den asia­ti­schen Dra­chen­fa­milien gehört, reine Absichten hat und die Inter­essen der Menschheit und des Pla­neten über ihre eigenen stellt.

Viel­leicht ist diese Gruppe nur darauf aus, die Kon­trolle über die Finanz­macht zurück­zu­ge­winnen, wie auch in einem 100 Jahre alten Illu­minati-Plan [2:14:00] fest­ge­stellt wurde. In diesem Sinne sollten Sie nach jedem Whist­leb­lower Aus­schau halten, da jeder Whist­leb­lower per Defi­nition von Infor­ma­tionen von Par­teien abhängt, die jeweils ihre eigene Agenda haben.

Ben­jamin Fulford hat in den letzten Jahren auch wie­derholt auf­fallend positive Ansichten über die bri­tische Königs­fa­milie, Königin Elizabeth und den der­zei­tigen Papst Fran­ziskus geäußert. Es geht mich jedoch nichts an, dass diese Zahlen im Interesse der Menschheit handeln.

Zahl­reiche Zeugen haben beim ITCCS über absto­ßende Ver­brechen wie sata­nische Rituale und Ver­brechen gegen die Mensch­lichkeit aus­gesagt. Die posi­tiven Aus­sagen zu diesen Zahlen werfen daher Fragen auf, welcher Agenda oder Agenden Fulford bewusst oder unbe­wusst dient.

Viele haben offen ihre Zweifel an Ful­fords Auf­rich­tigkeit in der Ver­gan­genheit geäußert, und laut Thomas Wil­liams wird Fulford direkt von David Wilcock geleitet, der tat­sächlich Ful­fords Bot­schaften auto­ri­siert. Es fehlen jedoch über­zeu­gende Beweise, um Fulford als Agenten der Kabalen einzustufen.

Die vielen Kon­takte hinter den Kulissen und auf hohem Niveau sorgen vorerst dafür, dass Ben­jamin Fulford eine wert­volle Infor­ma­ti­ons­quelle ist, die aktuelle Ange­le­gen­heiten mit seinen Infor­ma­tionen in eine breitere Per­spektive rückt. Es ist jedoch ratsam zu wissen, dass jeder Whist­leb­lower – ob Corey Goode, David Wilcock, Cobra oder sonst jemand – immer eine bestimmte (ver­steckte oder nicht ver­steckte) Agenda bedienen kann. 


Quellen: PublicDomain/ellaster.nl am 23.05.2020