Screenshot YouTube
Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Kabale des Tiefen Staates und ein ehemaliger CIA-Direktor haben versucht, Trump zu stürzen und ihn sogar ermorden zu lassen

20. Juli 2020

Der Kandidat des Weißen Hauses für einen Spitzenposten im Pentagon sagte in neu entdeckten Kommentaren von Radio- und Fernsehauftritten sowie in sozialen Medien, dass ein ehemaliger CIA-Direktor versucht haben soll, Präsident Donald Trump zu stürzen und ihn sogar ermorden zu lassen.

Der pensionierte Armee-Brigadegeneral Anthony Tata, der zum Unterstaatssekretär für Verteidigung im Verteidigungsministerium ernannt wurde, behauptete, dass John Brennan, der frühere CIA-Direktor, Trump aus dem Amt verdrängen wollte, und dass Brennan einen verschlüsselten Tweet verschickte, um Trumps Ermordung im Jahr 2018 anzuordnen.

Der Schocker! Hier bestellen!

Ein Sprecher von Brennan lehnte eine Stellungnahme dazu ab.

CNNs KFile überprüfte Dutzende von Tatas Radio- und Fernsehauftritten und stellte fest, dass er auch behauptete, dass eine “Kabale des Tiefen Staates” von Beamten Trump lieber scheitern sehen würde, als im Amt erfolgreich zu sein ‒ eine Empfindung, die vom Präsidenten und seinen Verbündeten bestätigt wurde.

Tata sagte auch, dass der damalige Präsident Barack Obama und die First Lady Michelle Obama sich an Verhalten “an der Grenze zum Verrat” beteiligten, indem sie ihre Bestürzung über eine Trump-Präsidentschaft während der Übergangszeit zum Ausdruck brachten.

Die Nominierung des pensionierten Generals für die dritthöchste Position im Pentagon ist gefährdet, indem sich infolge von CNNs KFile-Bericht von letzter Woche demokratische Senatoren gegen seine Nominierung ausgesprochen haben. Mindestens zwei hochrangige Generäle im Ruhestand haben ihre Unterstützung für Tata zurückgezogen, seit über seine Tweets und islamkritischen Kommentare berichtet wurde, in denen er Obama als einen Muslim und “terroristischen Führer” bezeichnet hat. Tata hat seitdem Dutzende seiner Tweets gelöscht, von denen CNN Screenshots aufgenommen hat.

CNN erhielt einen Brief, den Tata an die obersten Mitglieder des Streitkräfteausschusses des Senats, den republikanischen Vorsitzenden Jim Inhofe aus Oklahoma und den Demokraten Jack Reed aus Rhode Island sandte, die beide seine Nominierung beaufsichtigen und sich für seine früheren islamkritischen Tweets entschuldigen.

Er schrieb: “Ich bedauere zutiefst die Kommentare, die ich vor einigen Jahren in den sozialen Medien abgegeben habe” und dass “meine Tweets völlig untypisch waren”.

„Mein Bedauern hat jedoch nichts mit meiner Ernennung zum Unterstaatssekretär für Verteidigung zu tun. Vielmehr hatte ich ein Leben lang eine Führung im öffentlichen Dienst inne und einen Kader von Soldaten, Seeleuten, Fliegern, Marinesoldaten sowie zivilen Mentoren und Schützlingen, die ich mit diesen Kommentaren enttäuscht habe”, fügte Tata in seinem Brief hinzu, über den am Samstag erstmals von The Hill berichtet wurde.

Wenn er vom Senat bestätigt würde, würde Tata die Politik des Pentagons in allen Bereichen überwachen, von Afghanistan, China, Iran und Russland bis hin zur nuklearen Abschreckung und Raketenabwehrpolitik. Er würde auch den Verteidigungsminister in Bezug auf die nationale Sicherheit genau beraten und die Programm- und Haushaltsentscheidungen des Pentagon unterstützen.

Die Nominierung von Tata erfolgt zu einem Zeitpunkt, zu dem das Weiße Haus versucht, Getreue in Schlüsselpositionen in der gesamten Regierung einzusetzen.

Seine neu aufgetauchten Kommentare scheinen das wiederzugeben, was der Präsident und seine Verbündeten seit Langem behauptet haben ‒ dass der “Tiefe Staat” versucht hat, Trumps Präsidentschaft zu untergraben, und dass seine Gegner es lieber sehen würden, dass das Land scheitert, als dass er Erfolg hat.

Der pensionierte General sagte auch, dass Obamas Außenpolitik “aus der Jeremiah Wright-Schule des Hasses auf Amerika” geboren wurde, und dass der frühere Präsident eine Weatherman-Philosophie vertrat, mit Verweis auf den ehemaligen Pastor der Obamas bzw. auf die vom FBI als inländische Terroristen bezeichnete Gruppe, die aus einer Anti-Kriegsgesinnung hervorgegangen ist und in den 1960er und 1970er Jahren Dutzende von Bombenanschlägen auf Gebäude und Regierungsinstitutionen verübt hat.

Das Pentagon verwies CNN für eine Stellungnahme an das Weiße Haus. Das Weiße Haus stand Tata zur Seite und verwies CNN auf eine frühere Erklärung zur Verteidigung des Kandidaten von letzter Woche.

“Anthony Tata, der außergewöhnlich qualifizierte Kandidat des Präsidenten für das Amt des Unterstaatssekretärs für Verteidigung, ist ein angesehener Beamter, dessen Karriere ihm Planungs-, Politik- und Einsatzerfahrung im In- und Ausland vermittelt hat”, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Judd Deere, gegenüber CNN in einer E-Mail.

“Seine Ausbildung, sein Hintergrund und seine Erfahrung haben ihm das Lob beider Parteien eingebracht, und dieser Versuch der Medien, seinen Ruf zu verleumden, ist widerlich. Das Weiße Haus steht dem qualifizierten Kandidaten des Präsidenten zur Seite.”

Tata antwortete nicht auf einen Kommentar, aber eine Quelle, die mit den Diskussionen über die Nominierung von Tata vertraut war, sagte gegenüber CNN, dass Tata “mit der Unterstützung, die er vom Weißen Haus und den Teams der Verteidigungsministeriums erhält, zufrieden ist und hofft, so bald wie möglich Mitglieder beider Parteien zu sprechen”.

“Er beabsichtigt, sein aufrichtiges Bedauern für seine früheren Kommentare persönlich oder telefonisch zu übermitteln und hofft, die ernsten politischen Bedenken der USA heute erörtern zu können”, sagte die Quelle.

Ein US-Verteidigungsbeamter bestätigte, dass Tata immer noch als leitender Berater im Pentagon arbeitet.

Tata behauptete, dass Beamte versuchten, Trump zu stürzen und zu ermorden

Tata stellte in seinen Radio- und Fernsehauftritten sowie in den sozialen Medien eine Reihe von Behauptungen auf. In mehreren Medienauftritten, wie in einem Podcast von 2016, griff Tata Brennan, den ehemaligen Direktor der CIA in der Obama-Regierung, als “ehemaligen Kommunisten” an, der “ISIS-Geheimdienstinformationen” für Obama manipulierte.

Nachdem Trump Brennans Sicherheitsüberprüfung im August 2018 zurückgenommen hatte, sagte Tata gegenüber Fox News: “Ich denke, John Brennan ist eine klare und gegenwärtige Gefahr und Bedrohung für diese Nation. Er unterstützt den Sturz dieses bestimmten Präsidenten und er musste seinen Zugang zu Informationen widerrufen bekommen.”

Bei einem Auftritt in One America News Network (OAN oder OANN) im Jahr 2018 spekulierte Tata auch, dass Brennan “mit einer ausländischen Macht verbündet” sein könnte, und dass seine Tweets dem russischen Präsidenten Wladimir Putin helfen würden.

“Es würde mich nicht überraschen, wenn sich irgendwann herausstellen würde, dass er irgendwie mit einer fremden Macht verbündet ist, denn was er tut, schürt die Spaltung. Man sieht sich seine Tweets an, man schaut sich an, was er sagt, und er tanzt jeden Tag auf Twitter nach Putins Pfeife. Er spaltet diese Nation und versucht, die Linke gegen die Rechte auszuspielen”, sagte Tata.

Tata fuhr in einem Tweet vom Mai 2018 fort, als er behauptete, Brennan habe einen codierten Tweet verwendet, um die Ermordung von Trump anzuordnen. Nachdem Brennan ein Cicero-Zitat getwittert hatte, antwortete Tata: “So inkompetent, wie @JohnBrennan als # CIA-Analyst war (Misserfolg bei Khobar Towers), müssen wir annehmen, dass er das Spionagehandwerk kennt. Dies ist ein Signal an jemanden, irgendwo. Cicero wurde aus politischen Gründen ermordet. Dies ist eine klare Drohung gegen @POTUS.”

Als ein Twitter-Nutzer anzweifelte, ob Tata seine Anschuldigungen ernst meinte, antwortete Tata: “Absolut. Er ist nervös. Er hat die CIA geleitet. Er hat mehrere Verbrechen begangen. Er hat das Netzwerk, um das zu tun, womit er hier droht.”

Der Twitter-Nutzer fragte dann den pensionierten General, ob Brennans Tweet ein Signal an jemanden sei, den Präsidenten zu ermorden. Tata schrieb zurück: “Ich glaube schon. Warum sollte er Cicero an einem Tag, an dem @realDonaldTrump nach einer Untersuchung von Verbrechen fragt, die ihn direkt betreffen, nach dem Zufallsprinzip zitieren? Schwere Verbrechen: Verrat, Aufruhr. Er ist ein feiger Bürokrat, der glücklicherweise an eine mächtigen Person geriet. Er hat nicht das Rückgrat dafür.”

In einem mittlerweile gelöschten Tweet verwendete Tata auch den Hashtag Clinton Body Count [Clinton-Opferzahl], um auf die Verschwörung hinzuweisen, dass der frühere Präsident Bill Clinton und die frühere Außenministerin Hillary Clinton die Ermordung ihrer Mitarbeiter angeordnet haben, und schrieb, er hoffe, dass die ehemalige FBI-Anwältin Lisa Page kein “vorzeitiger Tod” ereilen werde.

Tata beschuldigte auch die Obamas, sich während der Übergangszeit von der Obama- zur Trump-Präsidentschaft “an der Grenze zum Verrat” verhalten zu haben, nachdem sie über die Trump-Präsidentschaft ihre Bestürzung geäußert hatten.

“Wenn man also Präsident Obama auf Comedy Central sieht, über den gewählten Präsidenten stichelt, sich über ihn lustig macht und über Russland spricht. Und man hört Michelle Obama in der Oprah-Show zum ersten Mal in ihrem Leben sagen, sie hat keine Hoffnung gespürt ‒ das ist unverständlich. Das heißt, das grenzt an Verrat, um die Amtszeit zu untergraben, einen friedlichen Machtwechsel”, sagte Tata in einem Podcast vom Dezember 2016.

Er behauptete in einer anderen Sendung vom Dezember 2016 auch, Obama sei ein Aufrührer, der versuche, das Leben der Amerikaner zu unterminieren und zu stürzen.

“Er hatte die Philosophie von Jeremiah Wright. Er hatte die Philosophie von Weather Underground. Und so hatte er die ganze aufständische Philosophie, wie man amerikanische Werte und amerikanische Lebensweise und amerikanische Außenpolitik untergräbt, was er effektiv tut”, sagte Tata mit Verweis auf an die Weathermen, eine radikale militante Gruppe, die in den 1960er und 1970er Jahren für Bombenanschläge und andere politische Gewaltakte verantwortlich war. Das FBI bezeichnete die Organisation als inländische Terrororganisation.

Hier bestellen!

Tata behauptete auch, dass Gegner von Trump den Präsidenten lieber scheitern als erfolgreich sehen würden. 2018 sagte Tata: “Ich glaube tief in meiner Seele, dass Hillary Clinton und andere es vorziehen würden, eine Atomwolke über Amerika zu sehen, als Donald Trump erfolgreich zu sehen. Ich meine das zu 100%.”

“Dass wir jetzt so gespalten sind, dass die Linke das Land lieber niederbrennen lassen möchte, als dass dieser Präsident Erfolg hat”, fügte er hinzu.

“Follow The Money”: Die schockierenden Verbindungen der Anti-Trump-Kabale zum Tiefen Staat

Das Buch Follow the Money enthüllt das Labyrinth der Verbindungen zwischen den schleimigsten Kreaturen des Sumpfes von Washington DC ‒ demokratischen Aktivisten, lügnerischen Informanten, erbitterten und zerstörerischen FBI-Agenten, Obama-Strippenziehern, CIA-Überläufer John Brennan, George Soros und anderen ‒, die sich verschworen haben, um Trump durch die Fingierung eines falschen Skandals nach dem anderen anzugreifen.

Der Bestsellerautor, Podcast-Favorit und Fox News-Autor Dan Bongino legt die dritte und schockierendste seiner gefeierten Serie vor, die den Krieg des Tiefen Staates gegen Donald Trump nachzeichnet. Beginnend mit den Anhörungen zum Amtsenthebungsverfahren gegen Trump arbeitet Bongino in alle Richtungen, um die Verbindungen einer riesigen, gut finanzierten Kabale wohlhabender Demokraten und der Elite des Sumpfes von Washington DC zu der ununterbrochenen Flut fingierter Skandale zusammenzufügen, die speziell zum Angriff, zur Destabilisierung und letztendlich Amtsentfernung Trumps und Auflösung seiner Regierung losgetreten wurden.

Bongino geht auf die Ukraine ein und spult dabei eine komplexe Aneinanderreihung der Korruption ab ‒ von der wundersamen “Entdeckung” eines mysteriösen schwarzen Kontos, das Finanztransaktionen mit dem Insider der Trump-Kampagne, Paul Manafort, verband und wodurch sich ein Schatten über das gesamte Trump-Team legte, bis hin zu Joe Bidens ungeprüfter Quidproquo-Einmischung in die Kiewer Politik, als er drohte, einen Kredit vorzuenthalten, es sei denn, dass ein Staatsanwalt aus dem Amt entfernt werde.

Der ehemalige Geheimdienstagent enthüllt, wie sich Glenn Simpson, der korrupte Anfeuerer hinter dem mit Lügen gefüllten Steele-Dossier, Millionen von George Soros, dem führenden Spender der Demokraten, verschaffte, um sich in die Politik der Ukraine einzumischen. Bongino enthüllt auch Soros’ verzweifelten Multimillionen-Dollar-Plan, um Trumps Wiederwahl zu verhindern.

Anhand von FBI-Dokumenten enthüllt Bongino die unerhörten Aktionen von Robert Muellers Ermittlern, die sich auf Beweise stützten, die bewiesen, dass das angeblich zerstörerische Trump Tower-Treffen zwischen einem russischen Anwalt und hochrangigen Wahlkampfbeamten für alle Beteiligten nur eine 20-minütige Zeitverschwendung war.

Andere Kapitel befassen sich mit der beunruhigenden Präsenz von Obamas Mittlerin, Kathryn “Kathy” Ruemmler, die eine Verbrecherkartei an politischen Russiagate-Aktivisten vertritt; der Insider-Informant des FBI im Nationalen Sicherheitsrat, Anthony Ferrante, der sich der erfolglosen Aufgabe widmete, zu beweisen, dass das Steele-Dossier legitim war; und “Special Agent 1” Stephen M. Sommas merkwürdige Besessenheit von Generalleutnant Michael Flynn, die von einem auf Flynn fixierten bezahlten Agenten namens Stefan Halper geschürt wurde.

Flynn ist das Kernstück eines der aufschlussreichsten Kapitel des Buches, in dem Bongino die aufwändige Verhaftung von Trumps Nationalem Sicherheitsberater durch das FBI dekonstruiert und enthüllt, wie und warum dem Drei-Sterne-General nicht nur einmal, sondern dreimal eine Falle gestellt wurde. Bongino kehrt auch zum letzten, verzweifelten Versuch zurück, Trump zu Fall bringen ‒ dem Amtsenthebungsverfahren ‒, und deckt Adam Schiffs Lügen und die vielfältigen geheimen Verbindungen und den Ukraine-Anruf-Whistleblower zu Niemals-Trumpers und Schiff selbst auf.

Im letzten Kapitel enthüllt Bongino den neuesten Vorwand, um Trump aufzuhalten: die Freisetzung von COVID-19 aus China, und wie die Krankheit von einer Todesseuche in Wuhan zu einer Waffe mutierte, die die amerikanische Wirtschaft und damit Trumps Wiederwahlchancen zunichte macht.

Follow the Money zeigt verwirrende Detektivarbeit eines wirklich unermüdlichen, leidenschaftlichen und patriotischen Reporters. Dieses Exposé ist eine erstaunliche Chronik des unerbittlichen Vernichtungskrieges gegen Donald Trump und seine Regierung.

Es ist ein Muss für jeden, der die schockierendste und korrupteste Kampagne zur Absetzung eines amtierenden Präsidenten in der amerikanischen Geschichte enträtseln möchte.


Quelle: maki72 für PRAVDA TV