Politik & Aktuelles

Was plant das BRD-Regime? AKK will Sicherheitskräfte auflösen

4. Juli 2020

Annegret Kramp-Karrenbauer, ihres Zeichens Verteidigungsministerin-Darstellerin, hat beschlossen, die deutschen Sicherheitskräfte abzubauen.

Ein Teil ist nun offenbar einer echten existenziellen Bedrohung aus dem Inneren ausgesetzt. Die Bedrohung kommt von der Bundesregierung. Nachdem die Bundeswehr von Ursula von der Leyen quasi handlungsunfähig und vollkommen heruntergewirtschaftet wurde, will AKK nun eine von vier Kompanien der Spezialkräfte (KSK) Bundeswehr wegen angeblicher „rechtsextremer Tendenzen“ auflösen. Deadline soll der 31. Oktober 2020 sein.

Das Vorhaben der Bundesregierung ist ein einmaliger rund höchst bedenklicher Vorgang. Hier wird mit der gleichen Art wie die der Vorgängerin Leyen gehandelt. Das KSK aus dem Ausland abzuziehen, dürfte der Gipfel der Verirrung sein. Wer soll denn künftig entsprechende Einsätze wie Geiselbefreiungen übernehmen? Sollen etwa ganz andere Truppen, wie Eurogendfor oder Nato-Elitetruppen künftig übernehmen? Soll die Bundeswehr ganz abgeschafft werden und am Ende die Polizei auch? Ähnliche Forderungen kennt man aus den USA, von den Demokraten, die dieselben Organisationen wie George Soros unterstützen. Und auch unserer Regierung sagt man nach, im Sinne Soros zu handeln.

 

 

Wer von der Leyen, Kramp-Karrenbauer und die neue Wehrbeauftragte Eva Högl an seiner Seite weiß, braucht keinen Feind mehr. Diese drei „Damen“ sind aus Sicht der deutschen Soldaten der Feind in den eigenen Reihen. Doch von der Bundeswehr ist kaum Gegenwehr zu erwarten. Der Generalstab geht doch seit Jahren in Deckung, denn wer will sich schon des Verdachts aussetzen, möglicherweise mit „Rechtsextremen“ zu sympathisieren? Genau wie die Polizei handelt auch die Bundeswehr nach Anweisung von Merkel & Co. – auch wenn die Anordnungen schon lange nicht mehr dem Wohle des deutschen Volkes dienen.

Mit dem „Generalverdacht“ AKKs, alle deutschen Soldaten seien möglicherweise „rechtsextrem“, wird die ohnehin kaputtgesparte Truppe nun auch noch aus diesen eigenen Reihen diffamiert. Nicht nur, dass AKK der Bundeswehr einen moralischen Tiefschlag verpasst, setzt sie mit der Auflösung der KSK Deutschlands Sicherheit aufs Spiel. Sie verfolgt offenbar den gleichen Plan wie ihre Vorgängerin, die nun aus Brüssel die Fäden zieht und ihr Zerstörungswerk dort fortsetzt.


Quelle: watergate.tv