screenshot youtube
Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Harry Potter-Schloss in den Wolken? Chinesen filmen unheimliches Himmelsphänomen (+Video)

10. Oktober 2020

Aufnahmen von einem am Himmel schwebenden Schloss, das der Zauberburg Hogwarts verblüffend ähnelt, sorgen aktuell für Aufsehen in den chinesischen sozialen Medien.

Am Freitagmorgen erschien über den modernen Gebäuden in der ostchinesischen Provinz Shandong ein gespenstisches Phänomen: Plötzlich erblickten Augenzeugen ein Bild von Harry Potters Schule.

Hier bestellen!

Die Zeitung „Daily Mail“ berichtet unter Berufung auf lokale Medien, dass es sich dabei um ein natürliches Phänomen handelte. Dem Bericht zufolge wurde das Filmmaterial gegen 11 Uhr morgens Ortszeit in Jinan, der Hauptstadt der Provinz Shandong, gemacht.

Die Aufnahmen zeigen ein Schloss im europäischen Stil mit drei spitzen Türmen, das über Bürogebäuden schwebt.

Einige Nutzer des chinesischen Kurznachrichten-Dienstes Weibo verglichen dem Bericht zufolge die seltsame Himmelserscheinung mit dem Hogwarts-Gebäude, der Schule für Hexerei und Zauberei aus den Harry-Potter-Filmen.

„Ist das der Shandong-Zweig von Hogwarts?“, wird ein Kommentator von der Zeitung zitiert. Nach den Angaben des Portals „The Paper“ handelte es sich dabei um eine Form der Illusion, die bei feuchtem Wetter üblich ist.

Das Phänomen tritt normalerweise auf, wenn Lichtstrahlen eine kalte Luftschicht passieren und danach eine wärmere. Dabei kommt es zu einer Spiegelung.

So glauben einige Einheimische, dass es sich dabei um die Reflexion eines zwei Kilometer entfernten Wohngebietes handle, wo sich Gebäude in einem ähnlichen Baustil befinden.

(Einige Leute meinen die Szene zeigt die Hebei Academy of Fine Arts, einem College in Nordchina, das eine bemerkenswerte Ähnlichkeit mit Hogwarts aufweist. Das obige Bild zeigt das College im Jahr 2019)

Auszug aus dem Buch „Der Hollywood-Code“:

Die Schule für Hexerei und Zauberei Hogwarts basiert auf H.P. Lovecrafts „Miskatonic University“ und diese ist eine fiktive Universität in Arkham, einer fiktiven Stadt in Essex County, Massachusetts. Sie ist nach dem (ebenfalls fiktiven) Miskatonic River benannt. Nach dem ersten Auftritt in H.P. Lovecrafts Geschichte »Herbert West-Reanimator« von 1922 erschien die Schule in zahlreichen Cthulhu-Mythos-Geschichten von Lovecraft und bei weiteren Schriftstellern.

Die Geschichte »The Dunwich Horror« impliziert, dass die Miskatonic-University eine hoch angesehene Universität ist, die der Harvard-University in nichts nachsteht, und dass Harvard und Miskatonic die beiden beliebtesten Schulen für die Kinder des „alten Adels” von Massachusetts sind. Die Universität tritt auch in Rollenspielen und Brettspielen auf, die auf dem Mythos fußen. Die Miskatonic-University ist berühmt für ihre Sammlung okkulter Bücher.

Die Bibliothek besitzt eines der wenigen echten Exemplare des Buches »Necronomicon«. Das ist ein fiktives Zauberbuch eines „verrückten Arabers“, Abdul Alhazred, der sich vom Islam abwandte, um in der Wüste die Spuren der Sumerer und ihrer Götter wiederzufinden.

Dementsprechend besteht bei den Miskatonik-Schülern, genau wie in Hogwarts, ein tiefes Interesse und ein offenes sowie verdecktes Streben nach esoterischem Wissen. Das Wildschwein in Hogwarts verbindet die Schule auf esoterische Weise mit arkanen Lehren, weil es als Diana, das heilige Tier, in den alten Mysterienschulen häufig als Symbol der okkulten Künste eingesetzt wurde.


Quelle: pravda-tv.com