Pädo-Hol­lywood: Beliebte Schau­spie­lerin teilt mit, dass sie im Alter von 6 bis 14 Jahren bei Disney miss­braucht wurde

Die beliebte Schau­spie­lerin Bella Thorne, die auch eine Kin­der­schau­spie­lerin war, berichtete über ihre Erfah­rungen, ins­be­sondere bei Disney, in einem Interview von 2019, in dem sie sagte, dass sie im Alter von 6 bis 14 Jahren ständig sexuell miss­braucht wurde.

Wie kann sich diese Art von kranker Akti­vität weiter behaupten, wenn so viele Bei­spiele in den öffent­lichen Bereich gelangt sind? Wie mächtig sind die Leute in der Film- / Musik­in­dustrie? Was kon­trol­lieren sie? Wie stehen sie über dem Gesetz? (Titelbild: Bella Thorne mit einem „Make Up“ an Halloween)

Was geschah: 2019 berichtete die bekannte Schau­spie­lerin und ehe­malige Disney-Kin­derstar Bella Thorne in Form eines Gedichts in ihrem Buch „Das Leben eines Möch­tegern-Moguls: Geis­tes­störung“ („The Life of a Wannabe Mogul: Mental Dis­array“) über ihre Erfah­rungen mit sexu­ellem Miss­brauch in ihrer Kindheit.

In ihrem Gedicht erwähnt sie, wie sie sich für den Miss­brauch geschämt und ange­widert fühlte, und nachdem das Buch ver­öf­fent­licht wurde, gab sie mehrere Inter­views, in denen sie ihre Erfah­rungen erwähnte.

Hier bestellen!

In einem bestimmten Interview gab sie an, dass sie bei Disney im Alter von 6 bis 14 Jahren “die ganze Zeit” kör­perlich / sexuell miss­braucht wurde.

Ich weiß nicht viel über Bella, aber sie hat offen­sichtlich viel durch­ge­macht und einige trau­ma­tische Erfah­rungen in ihrem Leben gemacht. Sie hat in meh­reren Inter­views darüber gesprochen. Wenn Sie also mehr über ihre beson­deren Erfah­rungen erfahren möchten, emp­fehle ich Ihnen, Ihre Nach­for­schungen anzustellen.

Eines ist sicher, sie ist nicht die einzige und Pädo­philie scheint in Hol­lywood ein ziemlich großes Problem zu sein. In diesem spe­zi­ellen Interview erwähnt sie, dass einige dieser Hand­lungen einfach so normal werden, dass es schwierig ist, zwi­schen richtig und falsch zu unterscheiden.

Ins­be­sondere in Bezug auf Disney wurden das Unter­nehmen und viele seiner Mit­ar­beiter beschuldigt und in einigen Fällen sogar wegen sexu­ellen Miss­brauchs von Kindern verurteilt.

Zum Bei­spiel wurde Michael Laney, der 73-jährige Ex-Vize­prä­sident der Walt Disney Cor­po­ration, kürzlich wegen sexu­ellen Miss­brauchs eines 7‑jährigen Mäd­chens inhaf­tiert, während er wegen meh­rerer anderer Fälle von Ver­ge­wal­tigung und sexu­ellem Miss­brauch gegen Kinder ange­klagt wurde. Ich habe vom Bezirks­staats­anwalt von Mult­nomah ein Dokument erhalten, das dies ganz deutlich zeigt.

2017 wurde Jon Heely, seit 2000 Disneys Direktor für Musik­verlag, wegen „unzüch­tiger und las­ziver Hand­lungen“ mit einem Kind ange­klagt. Er wurde am 16. November von der Sheriff-Abteilung des LA County ver­haftet. Er wurde beschuldigt, zwei Mädchen sexuell miss­braucht zu haben, eines als sie 15 war und eines als sie 11 war. Anscheinend ist diese Unter­su­chung noch nicht abge­schlossen und er wird zum zweiten Mal eine Jury sehen, nachdem die ursprüng­liche Jury nicht in der Lage war, ein Urteil zu erreichen.

Darüber hinaus gab es immer eine seltsame Pädo­philie-Sym­bolik, die mit Disney und vielen seiner Kin­der­shows und Filme ver­bunden war. Die Infor­ma­tionen in dem Buch „Der Hol­lywood-Code“ sind nur ein Bei­spiel. Es ist eine tiefe Dis­kussion, die sich mit Okkul­tismus und ritu­ellem Miss­brauch befasst, viel­leicht etwas für einen anderen Artikel.

Der Punkt ist, dass dies per­manent geschieht und es auf hoher Ebene und einige sehr mächtige Leute invol­viert sind. Mit den jüngsten Fällen von Jeffrey Epstein und Ghis­laine Maxwell haben immer mehr Men­schen auf diesen Punkt hin­ge­wiesen , aber es gibt noch viele weitere Bei­spiele, die von den Main­stream-Medien völlig igno­riert wurden und werden.

Warum dies wichtig ist: In den letzten Jahren haben wir viel über Pädo­philie auf Eli­teebene geschrieben. Tat­sächlich machen wir das schon lange, auch wenn es von vielen als „Ver­schwö­rungs­theorie“ ange­sehen wurde, obwohl es reichlich Beweise und Aus­sagen für solche Akti­vi­täten gab. Es ist eine Schande, dass etwas, das von den Main­stream-Medien nicht prä­sen­tiert und ernst genommen wird, und wenn es kaum zu glauben ist, sofort als bloße Ver­schwörung abgetan wird.

Viele Men­schen fragen sich, ob dies tat­sächlich nur auf Eli­teebene geschieht, wie diese Akti­vität sich selbst erhalten kann. Ich benutze gerne Kar­dinal George Pell, einen hoch­ran­gigen vati­ka­ni­schen Beamten, der wegen sexu­ellen Kin­des­miss­brauchs ver­ur­teilt und kürzlich frei­ge­lassen wurde. Alle Anklagen wurden fallen gelassen.

Warum? Denn genau das kann Macht. Es ist wichtig anzu­merken, dass er selbst 1996 die Diö­ze­san­kom­mission für sexu­ellen Miss­brauch gegründet hat. Auf­grund meiner Unter­su­chungen habe ich her­aus­ge­funden, dass die­je­nigen, zu denen wir gehen, um Ihre Pro­bleme anzu­gehen, die­je­nigen sind, die eben­falls daran beteiligt sind.

Ein wei­teres gutes Bei­spiel wäre die Tat­sache, dass, wie The Hill berichtet , „der Defense Cri­minal Inves­ti­gative Service des Pen­tagon später Hun­derte von DOD-ver­bun­denen Per­sonen als Ver­dächtige iden­ti­fi­zierte, die am Zugang zu Kin­der­por­no­grafie beteiligt waren, von denen einige Regie­rungs­geräte ver­wen­deten, um die Bilder zu ver­wenden und zu teilen.”

Die darauf fol­genden Unter­su­chungen waren intern und sind intern geblieben, und es ist schwierig, weitere Infor­ma­tionen dazu zu finden. Es scheint, dass es in Bezug auf Lösungen oder die Lösung des Pro­blems nicht wirklich irgend­wohin gegangen ist. Sind die­je­nigen, die die Ermitt­lungen durch­führen, auch ein Teil davon? Dies sind wichtige Fragen.

Diese kranke Neigung ist all­ge­gen­wärtig und das Thema betrifft hoch­rangige Leute. Ein in European Psych­iatry Details ver­öf­fent­lichtes Papier erwähnt weitere Details

Nach­for­schungen führten schließlich zu dem Franklin-Skandal, der 1989 aus­brach, als offenbar Hun­derte von Kindern durch die USA geflogen wurden, um von hoch­ran­gigen “Estab­lishment” ‑Mit­gliedern miss­braucht zu werden. Der frühere Senator John W. DeCamp, der als einer der effek­tivsten Gesetz­geber in der Geschichte Nebraskas bezeichnet wird, ist heute Anwalt für zwei der Missbrauchsopfer. 

Ein 15-jäh­riges Mädchen gab bekannt, dass es seit seinem neunten Lebensjahr miss­handelt wurde und seit seinem neunten Lebensjahr aus­ge­setzt war und einem „ritu­ellen Mord“ an einem neu­ge­bo­renen Mädchen, einem kleinen Jungen (der anschließend gebraten und gegessen wurde) und aus­ge­setzt war drei andere.

Bietet Pädo­philie auf Eli­teebene einen Ein­blick in das System, das wir durch Abstimmung auf­recht­erhalten möchten? Ein System, das wir Ent­schei­dungen für uns treffen lassen?

Können Ent­schei­dungen, die in diesen Bereichen getroffen werden, wirklich im besten Interesse der Menschheit und des gesamten Pla­neten sein, oder werden Ent­schei­dungen unter dem Deck­mantel des guten Willens getroffen, aber in Wirk­lichkeit, um mehr Macht und Kon­trolle zu erlangen?

Ist es wirklich eine Über­ra­schung, dass unsere Welt, unsere Systeme, unsere Umwelt, unsere Gesund­heits­ver­sorgung und mehr in dem Zustand sind, in dem sie sich befinden, da die Ver­ant­wort­lichen für wichtige Ent­schei­dungen in diesem Bereich mög­li­cher­weise in solch unethische und unmo­ra­lische Situa­tionen und Aktionen ver­wi­ckelt sind?

Geht es in unserer Welt wirklich darum, was für die Menschheit am besten ist, oder geht es zuerst um Profit und Kon­trolle? Was ist los auf unserem Pla­neten? Warum leben wir so wie wir und warum denken wir so wie wir?

Mehr über die Hol­lywood-Agenda der Elite im Buch “Der Hol­lywood-Code“

Inhalts­ver­zeichnis von Der Hol­lywood-Code: Kult, Sata­nismus und Sym­bolik. Wie Filme und Stars die Menschheit mani­pu­lieren:

Vorwort

1 CIA- und Pen­tagon-Ein­fluss in Hollywood
1.1 Top Gun
1.2 Avatar
1.3 The Interview
1.4 Marvel: Hulk, Iron Man, Avengers
1.5 Terminator

2 Eso­terik, Sym­bolik und Okkul­tismus in Filmen
2.1 Metropolis
2.2 Der Zau­berer von Oz
2.3 Alice im Wunderland
2.4 Mary Poppins
2.5 Uhrwerk Orange
2.6 Rose­maries Baby
2.7 2001: Odyssee im Weltraum
2.8 Eyes Wide Shut
2.9 Harry Potter
2.10 Star Wars
2.11 Herr der Ringe
2.12 Matrix
2.13 Zurück in die Zukunft
2.14 James Bond
2.15 Prometheus

3 Ver­steckte Bot­schaften und Geheimgesellschaften
3.1 Das Ver­mächtnis der Tempelritter
3.2 Illuminati
3.3 Lara Croft
3.4 Joker

4 Die dunkle Seite von Disney
4.1 Okkultes Wissen
4.2 Sub­li­minale Sex-Botschaften
4.3 Der Mickey Mouse Club, Bewusstseinskontrolle
und Pädophilie
4.4 Walt Disney: Sexist, Anti­semit und FBI-Informant
4.5 Dis­neyland, Ex-Nazis, Frei­maurer, Fabianer und Illuminati
4.6 „In My Bed” von Sabrina Car­penter: Ein Disney-Video
über die Bewusst­seins­kon­trolle eines jungen Mädchens

5 Die schä(n)dliche Netflix-Agenda
5.1 Die Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht” ist mit
einem Anstieg der Selbst­mordrate verbunden
5.2 „Bill Nye rettet die Welt”: Die Episode „Das Spektrum
der Sexua­lität” ist Indoktrination
5.3 Netflix, Hol­lywood und Main­stream-Medien vereint im
Auftrag der pädo­philen Eliten
5.4 Netflix ver­liert Kunden in den USA – der unge­nannte Grund S. 388

6 Geselbst­mordete Stars, Rituale und Blutopfer
6.1 Grace Kelly/Gracia Patricia
6.2 Marilyn Monroe
6.3 Bruce Lee
6.4 David Carradine
6.5 Paul Walker
6.6 Isaac Kappy

7 Ver­fluchte Hol­lywood-Filme, ‑Rollen und ‑Schau­spieler.… . S. 423

Fazit

Bonus­ma­terial: Die Rache der 12 Monkeys, Con­tagion und das Coro­na­virus, oder wie aus Fiktion Rea­lität wird

Über den Autor

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Quelle: pravda-tv.com