Rendering of the camp in the evening, Bild: Wikimedia Commons, inkknife_2000, Bildquelle: https://www.flickr.com/photos/23155134@N06/19017502993, Bildlizenz: CC BY-SA 2.0
Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Schockierender Leak: Kanada baut überall Internierungslager! Was kommt? Versorgungsketten, Lockdowns, Lager, Enteignungen, Schuldenerlasse? (+Video)

26. Oktober 2020

Die Dinge überschlagen sich nicht nur, sie tun es auch noch immer schneller. Man kann kaum noch nachvollziehen, wo Informationen herkommen und ob sie valide sind. Wir Menschen werden von einer Panik in die andere gejagt, und es fällt schwer, zwischen falschen und echten Alarmmeldungen zu unterscheiden. Ich bringe hier zwei hochbrisante Informationen.

Die erste ist mit Sicherheit echt. Ein kanadischer Parlamentsabgeordneter, Randy Hillier, der seinen eigenen Youtube-Kanal betreibt, schreibt unter seinem Video (siehe unten), dass er feststellen muss, dass der kanadische Premierminister seit Juli konsequent seinen Fragen ausweicht. Am 08.10.20 stellte der Abgeordnete Hillier erneut seine Frage nach den Isolations-/Internierungslagern, die „von Küste zu Küste“ gebaut werden.

Randy Hillier schreibt:

„Der Premierminister weicht seit Juli aktiv meinen Fragen aus. Heute war nur ein weiteres Beispiel für den neuen Status Quo im Queen’s Park, keine Antwort.

Nach diesem Austausch bin ich mir nicht einmal sicher, ob der Ministerpräsident und sein Kabinett wissen, was in Bezug auf die Bundesregierung angesichts der Ausweitung der Isolations- /Quarantäneeinrichtungen von Küste zu Küste vor sich geht.

Die Sprache in der RFI (Request For Information – also eine Anfrage auf der Grundlage des Informationsfreiheitsgesetzes) ist viel zu ausschweifend gefasst und mehrdeutig, und wir müssen den Zweck dieser Isolations- /Quarantäneeinrichtungen klarstellen. Ich stellte klare und präzise Fragen zu der Ausschreibung der Bundesregierung für „Isolations- /Quarantänelager“ in Ontario. Wo werden sie gebaut, wie viele werden es sein und wie viele Menschen werden dort untergebracht sein?

Der Regierungschef meint, dass diese für „internationale Reisende“ sind, in der Ausschreibung heißt es jedoch: ‚Öffentliche Gesundheit und andere damit verbundene Anforderungen des Bundes im Zusammenhang mit einer Reaktion auf die COVID-19-Pandemie. Meine Frage zu diesem Zweck wurde einfach unterbrochen und die Regierung weigerte sich erneut, eine Antwort zu geben.

Warum antworten sie nicht? Mir scheint, sie sind sich dieser Vorschläge nicht einmal bewusst.“

Die Reaktion im Parlament auf die Anfrage Mr. Hilliers ist sehr seltsam. Sie verhalten sich, als sei er ein Spinner, der irgendwelche grundlosen Verschwörungstheorien aufstellt. Sie amüsieren sich fast über ihn. Es kommt auch das Wort „internment camp“, also „Internierungslager“ vor. Das ist wirklich unheimlich.

Hier bestellen!

Das hier ist keine Fake-News, das passiert wirklich im kanadischen Parlament, und es ist sehr fraglich, ob es hier wirklich nur um Quarantänelager geht und warum die überall gebaut werden. denn Covis-19 erfordert – jedenfalls bisher – solche drastischen Maßnahmen keineswegs, auch nicht in Kanada, wo die Todesrate ebenfalls sehr niedrig ist.

Also stellen sich folgende Fragen:

  • Wie viele Lager werden denn gebaut? Und warum gibt es keine Antworten, wenn es nichts zu verstecken und zu verschweigen gibt?
  • Geht es wirklich um Quarantäne oder um das Wegsperren von Protestlern und Kritikern?
  • Wenn es in Kanada aufgefallen ist – wo werden noch solche Internierungs-/Quarantänelager gebaut? Überall?
  • Oder weiß die kanadische Regierung, dass eine noch viel infektiösere Seuche danach kommt, für die man tatsächlich solche Internierungscamps benötigt? Und wenn ja, woher weiß sie das?
  • War Covid-19 nur ein Testlauf?

Es soll überdies einen Leak aus dem kanadischen Parlament geben, der auf einer kanadischen Webseite veröffentlicht wurde. Hier behauptet jemand, er sei ein Ausschussmitglied der Liberalen Partei Kanadas:

Ich gehöre mehreren Ausschussgruppen an, aber die Informationen, die ich Ihnen zur Verfügung stelle, stammen aus dem Ausschuss für strategische Planung (der von der PMO gesteuert wird).

Das PMO ist das Büro des Premierministers in Ottawa.

Eine deutsche Webseite hat diesen Leak auf Deutsch übersetzt und veröffentlicht. Das, was man da liest, ist absolut erschreckend, WENN es denn stimmt. Die Authentizität dieses angeblichen Leaks ist allerdings keineswegs gesichert, denn auch die kanadische Webseite hat diesen Text nur aus Facebook entnommen. Der Verfasser hat nur eine E-Mail angegeben: LPC_leaker@protonmail.com – und kann damit praktisch jeder sein. Die Sache ist also nicht nachprüfbar.

Ich setze mal den angeblichen (!) „Fahrplan“ für die nächste Zukunft hier hinein. Der Verfasser sagt ausdrücklich, “dass es nicht nur Kanada sein wird, sondern tatsächlich alle Nationen ähnliche Fahrpläne und Agenden haben werden”.

Noch einmal: Ob diese Informationen tatsächlich echt sind, weiß ich nicht!

Sie haben auch sehr deutlich gemacht, dass den geplanten Ergebnissen nichts im Wege stehen wird. Der Fahrplan und das Ziel wurden von der PMO festgelegt und lauten wie folgt: Eine Phase sekundärer Sperrverbote auf einer kontinuierlichen Basis, beginnend mit den großen Ballungsgebieten zuerst und sich nach außen ausdehnend. Voraussichtlich bis November 2020.

  • Rascher Erwerb von (oder Bau von) Isolierungseinrichtungen in allen Provinzen und Territorien. Erwartet bis Dezember 2020.
  • Täglich neue Fälle von COVID-19 werden die Testkapazität übersteigen, einschließlich eines Anstiegs der COVID-bedingten Todesfälle nach denselben Wachstumskurven. Erwartet bis Ende November 2020.
  • Vollständiger und umfassender sekundärer Lockdown (viel strenger als die Beschränkungen der ersten und zweiten Rollphase). Erwartet bis Ende Dezember 2020 – Anfang Januar 2021
  • Reform und Ausweitung des Arbeitslosenprogramms, das in das Programm des allgemeinen Grundeinkommens überführt werden soll. Erwartet bis Q1 2021.
  • Erwartete COVID-19-Mutation und/oder Koinfektion mit einem sekundären Virus (bezeichnet als COVID-21), die zu einer dritten Welle mit wesentlich höherer Sterblichkeits- und Infektionsrate führen wird. Erwartet bis Februar 2021.
  • Täglich neue Fälle von Krankenhausaufenthalten mit COVID-21 und Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 und COVID-21 werden die Kapazität der medizinischen Versorgungseinrichtungen übersteigen. Erwartetes Q1 – Q2 2021.
  • Erweiterte Lockdown-Beschränkungen (als Third Lock Down bezeichnet) werden eingeführt. Es werden vollständige Reisebeschränkungen auferlegt (einschließlich provinz- und stadtübergreifender Beschränkungen). Erwartetes 2. Quartal 2021.
  • Übergang von Einzelpersonen in das universelle Grundeinkommensprogramm. Voraussichtlich Mitte des 2. Quartals 2021.
  • Geplante Unterbrechungen der Versorgungskette, Bestandsknappheit, große wirtschaftliche Instabilität. Voraussichtlich Ende 2. Quartal 2021. –
  • Entsendung von Militärpersonal in größere Ballungsgebiete sowie auf alle Hauptstraßen, um Reisekontrollpunkte einzurichten. Einschränkung von Reisen und Bewegungen. Bereitstellung von logistischer Unterstützung für das Gebiet. Erwartet bis Q3 2021.

Zusammen mit diesem Fahrplan wurde der strategische Planungsausschuss gebeten, einen wirksamen Weg für den Übergang der Kanadier zu entwerfen, um einem beispiellosen wirtschaftlichen Unterfangen gerecht zu werden. Eines, das das Gesicht Kanadas verändern und das Leben der Kanadier für immer verändern würde.

Es gibt auf der Seite noch mehr Informationen der angeblichen Leak-Quelle. Wer starke Nerven hat, kann es dort lesen.

Man kann nur inständig hoffen, dass das alles nicht wirklich so ist und sich da jemand aufgrund des Videos von Mr. Randy Hillier gedacht hat, er kann hier mal alle richtig erschrecken. Leider aber klingt das Ganze nach einem Plan, der vielleicht wirklich denkbar ist. Die Wachen unter uns halten mittlerweile vieles für möglich.