screenshot youtube
Politik & Aktuelles

ARD/ZDF – „Corona-Umkonditionierung“ unserer Kinder: „Kämpfe gegen Vollidioten und Virenschleudern! Mach sie platt!“ (+Video)

26. Januar 2021

In Zeiten der Corona-Pandemie scheuen sich GEZ-Steuer-Sender auch nicht davor, Kinder zu „instrumentalisieren“ beziehungsweise „umzukonditionieren“.

Bereits im August 2020 wurde bekannt, dass das Jugend-Online-Portal „Funk“ von ARD und ZDF in seinem Kanal „Browser Ballett“ das kostenlose und politisch korrekte Onlinespiel „Corona World“ herausgebracht hat.

Damit soll, so die Agenda, Kindern und Jugendlichen die „richtige“ Einstellung zu den Corona-Maßnahmen beigebracht werden!

Dabei schlüpft der Spieler in die Rolle einer Krankenschwester, die nach langer Arbeitsschicht noch einkaufen gehen will.

Auf dem Weg in den Supermarkt begegnen ihr allerhand „Corona-Bösewichte“, die sie daran hindern wollen.

So heißt es da beispielsweise: „Kämpfe dich durch eine Armee von Vollidioten und Virenschleudern! Mach sie platt!“

Mit „Vollidioten“ und „Virenschleudern“ sind „Jogger, Prepper, Partypeople“ und sogar „hochinfektiöse kleine Kinder“ gemeint! Und sicher auch „Corona-Kritiker.“

Im Spiel hilft die Krankenschwester nicht etwa den Menschen, sondern muss auf die „Vollidioten“ und „Virenschleudern“ springen, die sich dann in einer grünen Corona-Wolke auflösen.

Pro „Zerdrücktem“ erhält der Spieler 150 Punkte. Es können sogar Gesichts- oder Gasmasken gesammelt werden, um immun gegen die „Virenschleudern“ zu werden.

Aus den Häuserfenstern beklatschen die Menschen den Kampf der Krankenschwester gegen die Corona-Ignoranten.

Der Endgegner des Games ist das Corona-Virus selbst.

Übrigens: Der Kanal „Browser Ballett“ des Jugend-Online-Portals „Funk“ von ARD und ZDF ist nach eigenen Angaben ein Unterhaltungs- und Satire-Kanal. Und wurde 2019 sogar mit dem höchsten Fernsehpreis, dem Grimme-Preis in der Kategorie „Kinder und Jugend“ ausgezeichnet.

RT Deutsch dazu:

Zum eigenen Selbstverständnis heißt es auf der Homepage: Mit „Corona World“ bedient „Browser Ballett“ nunmehr klar das Narrativ der öffentlich-rechtlichen Medien, wonach die Regierungsmaßnahmen klug und richtig seien und ausschließlich dem Schutz der Bevölkerung dienten. Gute Menschen wie die aufopferungsvolle „Heldin“ wissen das und unterstützen die Regierung. Wer dies aber anders sieht und somit „falsch“ handelt, wird diffamiert, als Gefahr für die Allgemeinheit eingestuft und muss „bekämpft“ werden.

Und:

Bei „Corona World“ handelt es sich letztendlich auch um eine eindeutige politische Stellungnahme im Sinne der allzu bekannten offiziellen Lesart und gleichzeitig um eine Ansage an deren Kritiker. Die öffentlich-rechtliche Agenda verpackt für Kinder und Jugendliche sozusagen – finanziert aus Rundfunkgebühren, versteht sich.

Quelle: https://de.rt.com/meinung/105731-computerspiel-soll-kindern-und-jugendlichen-richtige-einstellung-beibringen-corona/

Hier das Werbevideo von „Corona World“: