screenshot youtube

Main­stream­m­edien wollen »weißen Ras­sismus« ver­ant­wortlich machen: Ras­sis­tisch moti­vierte Angriffe Schwarzer gegen Asiaten reißen nicht ab

Die Serie von ras­sis­tisch moti­vierten Angriffen Schwarzer gegen Asiaten reißt in den USA nicht ab. Brutal über­fallen schwarze Männer schmächtige asia­tische Frauen oder prügeln in öffent­lichen Ver­kehrs­mitteln auf junge asia­tische Männer ein. Die Main­stream­m­edien ver­suchen ver­zweifelt, für diese Taten den »weißen Ras­sismus« ver­ant­wortlich zu machen.

Hier bestellen!

Die Welle von ras­sis­tisch moti­vierter Straf­taten gegen Asiaten setzt sich unver­mindert brutal fort. Die Main­stream­m­edien schwafeln in ihrer Bericht­erstattung von »weißem Ras­sismus«, dem sie zu gerne die Ver­ant­wortung für diese Angriffe in die Schuhe schieben wollen. Die Über­wa­chungs­videos aber zeigen die Tat­sachen: ALLE diese Ver­brechen werden aus­nahmslos von schwarzen Männern begangen, brutal, rück­sichtslos, ohne Schonung ihrer Opfer.

Das Video von Andy Ngo auf Twitter offenbart die ganze Bru­ta­lität, mit denen Schwarze offen­sichtlich ras­sis­tisch moti­viert gegen Asiaten vor­gehen. Ein Koloss von Mann haut eine kleine, zier­liche asia­tische Frau von den Beinen und tritt ihr, am Boden liegend, noch mehrfach gegen Kopf und Körper. Während seiner Prü­gel­at­tacke belei­digte der Angreifer sein Opfer auf­grund ihres asia­ti­schen Aus­sehens mehrfach in dis­kri­mi­nie­render, abwer­tender und belei­di­gender Weise.

Die Polizei hat ein wei­teres Über­wa­chungs­video ver­öf­fent­licht, das einen voll­kommen aus­ge­ras­teten Schwarzen zeigt, der in einer U‑Bahn wie irre auf einen asi­sa­ti­schen Fahrgast losgeht und trotz der mah­nenden Rufe der anderen Fahr­gäste von seinem Opfer nicht ablässt. Immer wieder drischt der Angreifer auf den längst wehrlos am Boden lie­genden Asiaten ein, rück­sichtslos, um ihm noch weitere Wunden zuzufügen.

Das sind nur zwei der aktu­ellen Bei­spiele der derzeit von Schwarzen ver­übten offen­sichtlich ras­sis­tisch moti­vierten Angriffe gegen Asiaten in den USA. Asia­tische Gruppen hatten sich gegen die kri­mi­nelle BLM-Bewegung aus­ge­sprochen, weil diese ihrer­seits Ras­sismus pre­digen, schwarzen Ras­sismus. Diese Anhänger, die unter anderem von Leuten wie Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton unter­stützt werden, gehen jetzt offenbar auf ihren ganz eigenen per­sön­lichen Rache­feldzug gegen die Asiaten.


Quelle: freiewelt.net