Gesundheit, Natur & Spiritualität

Die gesundheitliche Bedrohung durch Geimpfte wird in den nächsten Wochen zum Problem (+Videos)

17. Mai 2021

In Kalifornien bekam ein Mann nach seiner zweiten Impfung einen Schlaganfall und baute einen Unfall. In den USA nennt man dieses Phänomen inzwischen “Vaxxxidents (Vaccidents oder Impf-Unfälle).”

Mehr als eine Milliarde Menschen wurde inzwischen geimpft und sie sind nicht wie versprochen immunisiert worden, sondern ohne deren Einwilligung zu einer gefährlichen gesundheitlichen Belastung der Gesellschaft umfunktioniert worden.

Die Geimpften führen mittlerweile zu diversen Erkrankungen bei den Gesunden, welche sich nicht den Gefahren experimenteller Pharmaprodukte aussetzten und nun trotzdem in Mitleidenschaft gezogen werden können.

Während sich die Schulen und Hochschulen in den USA noch darauf konzentrieren, ihre nicht geimpften Studenten und Schüler auszugrenzen, setzt bereits ein Trend in die andere Richtung ein.

Eine Privatschule in Florida verbietet neuerdings ihren Lehrern und ihrem Personal, sich impfen zu lassen. Wer schon geimpft ist, der muss als Lehrer dieser Schule fernbleiben.

Die Eigentümer dieser Schule werden von den amerikanischen Leitmedien zwar noch verteufelt, aber es war der mutige erste Schritt in die korrekte Richtung.
Nur so kann man die Übertragung der noch unbekannten biologischen Stoffe der Geimpften auf die Schüler und Verwaltungsangestellten verhindern.

Ein von Pfizer veröffentlichtes Forschungspapier untermauert seit heute unfreiwillig diese folgerichtige Entscheidung in Florida. Wir haben es gerade mit einem dramatischen Wendepunkt zu tun, weil eine globale Welle durch die meisten Länder rauscht, welche durch diese Erkrankungen ausgelöst wurde.

Die Leitmedien verkaufen diese dritte Welle in Deutschland noch als das Resultat von Mutanten bzw. Varianten. Diese existieren zwar, sind aber weniger gefährlich als das ursprüngliche Coronavirus.

Selbst alternative Medien berichten noch heute fälschlicherweise darüber, dass die experimentellen Impfstoffe zu Corona-Infektionen führen würden.

Sie enthalten aber im Gegensatz zu den klassischen Impfstoffen gar keine Viren, sondern regen den geimpften Körper zur Produktion von Spike-Proteinen oder einem Teil des Coronavirus an.

Dieser “Kopf” des Coronavirus wird vom PCR-Test erkannt, aber das war es dann auch schon.

Es kann kein einziger Geimpfter nach seiner Impfung an Corona erkranken, sondern es ist etwas anderes und ziemlich sicher auch etwas gefährlicher als das Coronavirus.

Deshalb kracht es aktuell in Indien ganz ordentlich und bald auch in Deutschland, weil mittlerweile überall genügend Überträger dieser unbekannten Krankheit durch die Straßen laufen.

Die Sirenen der Leitmedien versprechen deshalb inmitten der zweiten Weltwirtschaftskrise plötzlich ein Paradies auf Erden und das schon zur Jahresmitte.

Für einige wenige wird das auch tatsächlich in Erfüllung gehen, aber nicht hier im Diesseits.

Alle anderen durchlaufen weitaus eher die Hölle auf Erden, weil ab einer bestimmten Anzahl von Geimpften eine richtige Pandemie mit den biologisch herangezüchteten Stoffen in den Körpern dieser Menschen ausgelöst wird.

Dieser Vorgang wäre nur durch den Tod der Geimpften zu beenden, was nicht wünschenswert ist, und es gibt im Moment noch kein wirksames Arzneimittel bzw. eine erfolgreiche Behandlungsmethode wie beim Coronavirus.

Diese dritte Welle wird sich absehbar wie in Indien aufbauen und ungebremst einfach alles mitnehmen, was sie mitnehmen kann.

Bislang war das nur ein Rollenspiel ohne größere Konsequenzen für die Bevölkerung, aber jetzt sollten Sie wirklich den Kontakt zu Geimpften deutlich einschränken.

Diese Entwicklung war bekannt und wurde von zahlreichen Lesern in den Kommentaren beschrieben, aber welche biologischen Stoffe die Geimpften absondern, das wissen wir bis zur Stunde leider noch nicht.

Mindestens 60% aller neuen Corona-Fälle in den USA treten bei Geimpften auf

Dr. Harvey Risch ist Professor für Epidemiologie an der Yale Universität in den USA.

Er hat sich in der Corona-Krise bei seinen Kollegen unbeliebt gemacht, weil er sich jenseits der Impfstoffe sehr früh für alternative Heilmethoden eingesetzt hat.
Er berechnete, dass mehr als 60% aller neuen Corona-Fälle bei Menschen vorkommen, welche bereits gegen das Coronavirus geimpft wurden.

Und wer da vielleicht noch denkt, dass dies nicht im Sinne der Impfstoffe wäre, der täuscht sich gewaltig.

“Die Kliniken berichten mir, dass mehr als die Hälfte aller Neuinfektionen bei bereits geimpften Patienten vorkommen”, sagte Risch zu Steve Bannon.

Er habe davor gewarnt, dass die sogenannte “dritte Welle” durch die Geimpften entstehen werde, welche diese Krankheit auf andere übertragen werden.

“Die Amerikaner glauben noch immer an das Plandemie-Märchen, dass sie die Impfungen gegen die ernsthaften Erscheinungen dieser Krankheit schützen werden”, sagte Risch.

Doch dem ist nicht so.

Die ganze Impf-Werbung zielt natürlich darauf ab so zu denken, denn Impfstoffe dienen angeblich der Abwehr von Krankheiten. Doch wir haben es bei den Corona-Impfstoffen mit gar keinen Impfstoffen zu tun.

Deshalb ist es auch bei uns langsam an der Zeit, darauf zu achten, wer bereits geimpft ist und wer nicht.

Im Umgang mit den Geimpften ist wirklich größte Vorsicht geboten, wobei die offiziellen Schutzmaßnahmen wie Masken etc. relativ wirkungslos sind. Man will ähnlich wie bei der Spanischen Grippe nun die dritte Raketenstufe zünden und damit die ganz große Welle erzeugen.

Wer ohnehin schon eine weiche Waffel hat und kerngesund ist, der kann eine Impfung ruhig einmal ausprobieren. Man wird nicht sofort daran sterben, denn nach dem ersten Joint ist man auch nicht automatisch drogenabhängig.

Aber nach dem zweiten Schuss sieht die Sache schon ganz anders aus, und da kann der Ofen vielleicht schon aus sein. Mit dem Argument der Mutanten und Varianten wird die zweite Impfrunde nämlich schon weitaus gefährlicher.

Wer sich also bis Weihnachten laufend neue Booster-Schüsse gegen immer neue Mutanten geben lässt, der liegt dann garantiert unter dem Baum.

Im unteren Video erklärt ein amerikanischer Arzt sehr verständlich und genau, welche Schäden die mRNA-Impfstoffe im Körper anrichten:


Quelle: pravda-tv.com