screenshot youtube
Politik & Aktuelles

Die Grün-Innen – Gretas Klima-Verwandler

14. August 2021

Eine respektvolle Perspektive auf Ihr schönes Deutschland – aus der Schweiz

(von Renato Stiefenhofer)

Annalena Baerbock. Versuchen Sie, diesen Namen einfach mal auf sich einwirken zu lassen. Und? Was löst er bei Ihnen aus? Ja, ich ahne es. Ist es nicht bemerkenswert, welche tragischen Figuren vom heutigen Mainstream auf den politischen Olymp getragen werden? Obwohl jeder einigermaßen wache Bürger einsehen müsste, dass diese junge Dame zwar adrett und für Schwiegerväter vielleicht sogar ansprechend daherkommt; dass Annalena von nichts eine Ahnung hat und seit ihrem Abitur nur sorgsam abgezirkelte Sätze und Sprechblasen von sich gibt, fällt dem geneigten Stimmbürger gar nicht mehr auf.

Wir müssen uns eingestehen, dass Annalena und ihresgleichen auf dem Olymp sind, weil wir es zulassen. Ja, wir sind schuld. Egal, ob in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, unsere Passivität wird von den Grün-Innen schamlos ausgenutzt. Annalenas Eltern nahmen sie schon früh mit, wenn es galt, Lichterketten gegen den Staat zu bilden. Fräulein Baerbock sollte mal groß rauskommen. Nun, als gelernte Trampolin-Turnerin wusste sie schon früh, wie man mit fremder Hilfe ungeahnte Höhen erreicht. Ihre konstruierte Biografie erhielt kürzlich etwas Schlagseite – ein Anfängerfehler. Dass Annalena Baerbock völlig unfähig ist, das Amt eines Bundeskanzlers zu übernehmen, blendet das Volk in einem Anflug von schützendem Mutterinstinkt und kognitiver Dissonanz einfach aus. Dass sie keinen vernünftigen Satz sinn- und fehlerfrei von ihrem Spickzettel ablesen kann, wird ihr aus psychologisch unerklärbaren Gründen einfach verziehen. Gemäß Umfragen soll es bereits Gutmenschen geben, welche diese rhetorische und fachliche Unfähigkeit sogar als sympathisch werten. Liebe Deutsche, zur Erinnerung: Annalena will Bundeskanzlerin werden, nicht DSDS-Siegerin! Dass fehlende Kenntnisse jeglicher Art sie daran hindern werden, ist im Skript offenbar nicht vorgesehen. Sehen Sie, ein konstruierter, also gefälschter Lebenslauf hätte bei den meisten von uns juristische oder zumindest berufliche Konsequenzen. Frau Baerbock hingegen, wird diese Lüge verziehen.

Im Deutschen Bundestag tummeln sich interessante Politiker jeder Couleur. Wie gut, dass jeder Parlamentarier heute seine eigene Kennenlern-Internetseite hat. Man könnte die Lebensläufe vieler dieser MdBs als Situationskomik abtun. Bei manch einem sind die tiefen Verwüstungen, die der zweite Bildungsweg hinterlassen kann, schon auf den ersten Blick zu erkennen. Selbst wer die normale Ochsentour gemacht hat, ist nicht davor gefeit, von der Bevölkerung zurecht als Taugenichts entlarvt zu werden. A propos: Macht Heiko Maas eigentlich immer noch mit in Ihrem Deutschen Bundestag? Sozialist Heiko ist für mich der Beweis, dass man körperliche Insuffizienzen durchaus mit einem tollen Anzug kaschieren kann. Ein Heiko gilt im Bundestag als kleinste Maßeinheit für die Stärke eines Rückgrats – ein Gummibärchen ist die größte. Dass er als Minister eine Fehlbesetzung ist, fällt keinem auf Anhieb auf. Das Ausland amüsiert sich herrlich über ihn. Gleichzeitig wundern wir uns, was mit Deutschland geschehen ist.

In der BRD (richtig, BRD sagt man schon lange nicht mehr…) heißt der strahlende Medienliebling Rudolf Habeck. Der verschlafene Kinderbuchautor und Co-Präsident der Grünen schaut so milde, Habeck muss ein guter Mensch sein. Speziell in wirren Zeiten der Massenhysterie (Klimawandel, Corona- und Flüchtlingskrise) haben Subjekte wie er ein leichtes Spiel. Huch, jetzt hätte ich es fast vergessen: Robert Habeck ist natürlich der Mit-Verursacher, der Haupt-Treiber dieser Hysterie – neben Gesundheitsminister Jens Spahn und seinem Einpeitscher, Karl Lauterbach. Nichtsdestotrotz: Robert, dieser Knuddel-Teddy, wird mittlerweile sogar als fähiger Kanzlerkandidat gehandelt, natürlich erst, nachdem Annalena verheizt worden ist. Ja, in der Tat: Neben Annalena Baerbock erstrahlt Robert sogar schon fast wie ein richtiger Staatsmann. Unfassbar, da hätte man ja gleich Anton Hofreiter oder Katrin Göring-Eckardt (ein Name, ein Geständnis) nehmen können. Oder vielleicht Claudia Roth…

Die deutsche Medienpropaganda schildert Überflieger Habeck unisono als pragmatischen, ausgewogenen Übermenschen. Er wird werbewirksam immer lächelnd und in sportlich-legerer Pose dargestellt. Habeck, ein Typ zum Anfassen. Im Vergleich zu Annalena BB schafft es Robert H., einigermaßen schon fast ehrlich wirkende und zusammenhängende Sätze ins Mikrophon zu sprechen. Dass er aber durchwegs Unsinn in zusammenhängenden Sätzen spricht, fällt dem beeindruckten Publikum erst auf, wenn sich ein Journalist erfrecht, bei Robert Habeck nachzuhaken. Aber da braucht sich Robert nicht zu fürchten, denn so etwas findet im öffentlichen Debattenraum seit Jahren nicht mehr statt. Die Choreografie ist bewährt, die Rollen verteilt. Robert Habeck kann sagen, was er will, die Journaille hält zu ihm. Nun, ich finde das erbärmlich.

Lassen Sie uns doch mal einen Reality-Check machen. Robert Habecks Biografie und seine links-grünen Statements entlarven ihn im Nu: Robert Habeck ist ein typischer Marxist und ein ausgewiesener Deutschland-Hasser. Mit drei, vier YouTube Klicks wird er entzaubert, der gute Robert. Liebe Deutsche, wenn Sie ihn unbedingt wählen wollen, bitte sehr. Es ist Ihr Land. Am Tage nach seiner Wahl zum Bundeskanzler weht ein neuer Wind in Berlin! Ihr schönes Auto müssen Sie dann wegschmeißen und durch ein unerschwingliches, ineffizientes und hässliches E-Auto ersetzen. Auch Ihre schöne Wohnung wird von Knuddel-Robert zeitnah zwangsenteignet, und die gesamte deutsche Industrie wird von ihm und seinen vierzig Räuberinnen und Räubern im Handumdrehen zerstört.

Seine linken und grünen Kollaborateure haben jahrelang sehr viel Vorarbeit geleistet. Rudolf Habeck ist der freundlich lächelnde Vorzeige-Anti-Deutsche. Er tut exakt das, was Washington vom Vasallen-Staat BRD will. Robert Habeck ist die sichtbare Bankrotterklärung des deutschen Nationalstaates und eine zeitgleiche, flächendeckende IQ-Verschiebung unter den Wert von 100. Die geistige Insolvenz des deutschen Wählers erstreckt sich mittlerweile bis weit hinunter zum ehemaligen Mittelstand, welcher die Grünen fatalerweise als das kleinere Übel betrachtet. Bei genauer Betrachtung stellen wir folglich fest: Diese Linken und Grünen sind nichts anderes als die gärenden Gedärme des alten Trojanischen Pferdes Angela Merkel. Käffchen?

Die Grünen sind immer mit dabei, wenn die Welt gerettet werden soll. Nun, dass diese Welt nicht gerettet werden muss oder dass diese Welt gar nicht gerettet werden will, erscheint auf ihrem grünen Horizont nicht. Die Grünen betten ihre „Weltrettung“ gemeinsam mit den Linken seit vierzig Jahren in wohlgeformte Phrasen ein und werden so zu ökologischen Stichwortgebern der Steuern-Umverteilungsmaschinerie. Das gesättigte Volk blökt ihnen brav nach. Aber was soll es denn anderes machen, das Volk? Wer gegen die grüne Welt ist, ist schließlich gegen die Menschlichkeit. Diese schlichte Logik erschließt sich offenbar nur den Leuten, die nicht gelernt haben, zu Ende zu denken. Dass die Eliten genau diese Sprache schon seit geraumer Zeit für ihre eigenen Ziele missbrauchen, schwant den Bürgern und diesen Öko-Stalinisten nicht mal ansatzweise. Fragen Sie doch mal die unsäglichen Klimaaktivisten Carla Reemtsma oder Luisa Neubauer. Von nichts eine Ahnung, von gar nichts. Aber sie werden vom Mainstream gelobt und von der Politik ernst genommen. Liebe deutsche Freunde, das ist doch absurd!

Wasser predigen und Wein trinken. Es muss nicht immer Kaviar sein, aber Ihre Grünen fliegen gerne mal in der vom Steuerzahler spendierten Business Class an die entlegensten Orte unseres Globus, um dort bei Klimakonferenzen zwischen zwei Gläsern Champagner das ach so dringende CO2-Problem zu lösen. So etwas finden die Mitglieder der Verbots-Parteien völlig in Ordnung. Die furchtbar anstrengende Reiserei ist ja zum Wohle des Volkes und des Klimas. Flug-Meilen-Sieger sind in allen Ländern die Grünen. Wird uns Bürgern nicht dauernd erzählt, wie wichtig doch der persönliche CO2-Fußabdruck ist…? Sie wissen schon. Die Grün-Innen leiden offenbar nicht an ihrer gespaltenen Persönlichkeit, nein, sie genießen sie.

Tja, liebe Freunde, es kommt meistens anders, wenn man denkt! Merken Sie sich eines, geschätzte deutsche Wähler: Robert Habeck ist brandgefährlich! Mit ihm und durch ihn werden in Deutschland in kurzen fünf Jahren die Lichter ausgehen und nur noch „emissionsfreie” Autos zugelassen sein – aus Asien natürlich.

Ob Robert Habeck weiß, wie viele „Tafeln“ es im verarmenden Deutschland gibt? Kaum, so etwas perlt an einem professionellen Gutmenschen ab. Ich habe nachgezählt und Ihr Bundesamt gefragt. Es soll über eintausend Tafeln geben. Alte und obdachlose Menschen aus Deutschland werden dort mit Essensresten verköstigt. Ich finde, das ist eine Schande. Stellen Sie sich eine Deutschland-Karte vor, und malen Sie darauf gedanklich eintausend Punkte. Deutschland hat 27 Städte mit mehr als einer Viertelmillion Einwohnern. Das sind im Schnitt etwa vierzig „Tafeln“ pro Stadt, die von insgesamt über 60.000 ehrenamtlichen Deutschen betrieben werden. Sie arbeiten täglich daran, ihren randständigen und bedürftigen Mitbürgern wenigstens eine Mahlzeit am Tag zuteil kommen zu lassen. Ist das etwa normal für ein führendes Industrieland? Nein, ist es nicht!

Weil sich die Politik nicht darum kümmert, werden Sie zeitnah die Verwerfungen in Ihrer deutschen Gesellschaft am eigenen Leib erfahren. Hinzu kommt, dass die Parallelgesellschaften es Ihnen verunmöglichen werden, ein normales Leben zu führen. Der Bildungszerfall, der sich seit zwei Jahrzehnten heranschleicht, zeigt hier sehr bald seine volle Wirkung. Dafür sind vor allem die Grünen verantwortlich. Aber nicht nur sie. Die bis zur Unkenntlichkeit „begrünten” Schlachtrösser CDU/CSU und SPD, aber auch die Pharisäer der FDP zerstören Ihr schönes Deutschland – und Sie sorgen sich um Ihren Malle-Urlaub.

Exportweltmeister… ich bitte Sie! Eine Frage von der Schweiz nach Deutschland: Liebe Freunde und Nachbarn im Norden, warum lassen Sie diese Ungerechtigkeit gegenüber Ihrer Mitmenschen, welche den Wohlstand in der BRD erschaffen haben, zu? Warum haben Flüchtlinge mehr Rechte als die Einheimischen? Sie sind doch das Volk der genialen Ingenieurskunst und der führenden Automobilindustrie. Was ist bloß geschehen mit Ihrem schönen Land? Nehmen Sie endlich das Schicksal Ihres Landes in Ihre eigenen Hände. Mein Tipp: Schmeißen Sie die links-grünen Politiker konsequent raus, jagen Sie die Promis in die Wüste, und trennen Sie sich von den Angekommenen.

Der Krieg in Syrien ist längst vorbei. Ach, das hat Ihnen noch keiner in der Tagesschau gesagt? Dann lesen Sie doch mal unabhängige, schweizerische Tages- oder Wochenzeitungen. Ja, die „Neue Zürcher Zeitung“ (NZZ) beispielsweise oder „Die Weltwoche“, erhältlich an jedem deutschen Bahnhofskiosk. In schweizerischen Zeitungen wird objektiv über Deutschland berichtet – in Ihren auch?

Zu guter Letzt: Bei den linken und grünen Betroffenheits-Abgeordneten hat es sich noch nicht herumgesprochen, dass man das Geld zuerst verdienen muss, bevor man es ausgeben kann. Kein Wunder, haben doch die meisten von ihnen noch nie einen Tag im Leben gearbeitet. Kein Einziger von ihnen weiß, dass sie ihre Lobbyisten mit fremdem Geld finanzieren. Dieses fremde Geld kommt in erster Linie von relativ gut verdienenden Mittelstand-Bürgern und den zahllosen kleinen und großen Firmen – es sind die Steuern des Volkes. So banal, so weltfremd für eine grüne Matschbirne.

Von einer solchen lästigen Bagatelle lässt sich natürlich kein „Weltverbesserer“ irritieren. Die Grünen sind meines Erachtens nichts weiter als die moralischen Platzanweiser im großen Kino der Welt-Retter GmbH. Sie glauben zu wissen, wohin die Reise gehen muss. So mutieren drittklassige Platzanweiser wie Robert Habeck, Claudia Roth, Annalena Baerbock, Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter zum Filmregisseur. Es ist vielleicht an der Zeit, sie aus dem Kino zu schmeißen.

Mein Fazit: Wer die Grünen oder sogar die Linken wählt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.