Aus­tralien, das Test­labor für die Neue Welt­ordnung — die NWO (+Video)

Es ist erschüt­ternd, wie schnell die Wirk­lichkeit die Ver­schwö­rungs­theorien überholt. Noch vor ein paar Jahren gehörte man zu den beklopp­testen Aluhut-Spinnern, wenn man davon sprach, dass die glo­balen Muli­ti­mil­li­ardärs-Eliten eine neue Welt­ordnung auf­bauen wollen, in der die Men­schen wie Sklaven gehalten werden, über­wacht, regle­men­tiert, fremd­be­stimmt und unfrei. Nun ist es soweit, und man ist auch schon soweit, das ganz offen zu sagen. Der aus­tra­lische Gesund­heits­mi­nister und die aus­tra­lische Direk­torin der Gesund­heits­in­sti­tu­tionen haben schon mehrmals den Begriff „New World Order“ benutzt. So etwas ist kein Ver­sehen und kein Missverständnis.

Aus­tralien ist zum Frei­luft­ge­fängnis mutiert. Und es wird auch kein Hehl draus gemacht. Nir­gendwo sonst kann man so klar sehen, dass das ganze Corona-Theater nur der Vorwand war, ein dra­ko­nisch-tota­li­täres System ein­zu­führen, dass mit eiserner Faust und bru­talen Strafen die Bevöl­kerung unter­drückt. Denn hat man etwas davon gehört, dass die Aussies gefragt worden wären oder das gewählt haben? Demo­kratie? Was ist das denn?

Und dabei war Aus­tralien durchaus nicht das Land, was von Covid besonders getroffen wurde. Der erste offi­zielle Corona-Tote wurde im Juli 2021 ver­meldet. Das war kein Mas­sen­sterben, das eine solche rigide Seu­chen­po­litik erfordert hätte.

Aber, als hätte man nur darauf gewartet, wurden sofort strengste Maß­nahmen erlassen und 25 Mil­lionen Aussies in Qua­rantäne geschickt. Videos, wo ein großer, breiter Polizist ein junges, schmales Mädchen brutal in einen Wür­ge­griff zwingt und nie­der­bringt auf den Boden, weil sie keine Maske trägt, ging um die Welt und machte Gän­sehaut. Die Regeln wurden fast täglich bru­taler und absurder:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier kann man es im Ori­ginal hören, es ist einfach nur gru­selig: Der Minis­ter­prä­sident des aus­tra­li­schen Bun­des­staates New South Wales erklärt offi­ziell den Beginn der Neuen Welt­ordnung („This is the New World Order!“ Minute 00:28) und dass die Bürger das einfach zu akzep­tieren haben. Pro­teste und Bedenken gegen die Lock­downs beschied er mit einem pam­pigen „Just the way it is“ (So ist das eben). Viele Aus­tralier machen nun bittere Witze, dass Aus­tralien eben doch eine „Straf­ko­lonie“ war und ist.

Eine Ver­schwö­rungs­theorie nach der anderen wird wahr. Auch Herr Dr. Tedros Adhanom Ghe­breyesus, der Gene­ral­di­rektor der WHO, macht voll­kommen klar, dass dieses Corona-NWO-Regime so schnell nicht weg sein wird, kommt im Video direkt danach. Es wird keine Rückkehr zur Nor­ma­lität für die absehbare Zukunft geben“. Braucht es irgendwer noch deutlicher?

Hier bestellen

Kann er haben: Hiernach sieht man im Video den neuen Herr­scher der Welt, Herrn Klaus Schwab, lässig auf einen Sessel dra­piert, restlos ent­spannt im Bewusstsein seiner All­macht … irgendwie erstaunlich ähnlich dem eben­falls deut­schen, eben­falls glatz­köp­figen Böse­wicht „Blofeld“ aus den James Bond-Filmen (ich möchte fast sagen, dass er ihm „auf’s Haar gleicht“) und dessen böser Plan, zusammen mit seiner weißen Angora­katze die Welt unter seine Fuchtel zu bringen, was diesmal wohl leider nicht von 007 im Auftrag ihrer Majestät recht­zeitig ver­eitelt wurde. In seinem gru­selig-höl­zernen deut­schen Akzent teilt er der dummen, pri­mi­tiven Sklaven-Menschheit seinen Plan mit:

„So people assume, that we are just going back to the good old world, which we had, … ääähmmm …  and ever­ything will be normal again – in how we are used to normal – in the old fashion. This is ääähhh … let’s say fiction, it will not happen.“

(Über­setzung: Also, die die Leute nehmen an, dass wir einfach wieder zurück­kehren zur guten, alten Welt, die wir hatten …  ääähhhmmm … und alles wird wieder normal – so, wie wir wir das als normal gewöhnt waren – in der alten Weise. Das ist … ääähh … eine Fiktion, das wird nicht passieren.)

Tja, das hat Herr Schwab so für die Menschheit beschlossen und ver­kündet. Und dann haben wir noch mal Herrn WHO-Gene­ral­di­rektor Ghebreyesus:

„A vaccine on its own will not end the pan­demic. Sur­veil­lance will need to con­tinue, people will still need to be tested, iso­lated and cared for. Con­tacts will still need to be traced and qua­ran­tined, com­mu­nities will still need to be engaged.“

(Ein Impf­stoff allein wird die Pan­demie nicht beenden. Es muss wei­terhin eine Über­wa­chung geben, die Leute werden wei­terhin getestet werden müssen, iso­liert werden und behandelt. Kon­takte müssen immer noch wei­ter­ver­folgt werden und in Qua­rantäne gesteckt werden und die lokalen Behörden müssen wir immer noch ein­be­ziehen dabei.)

Der ehe­malige Prä­sident Bush Senior lobte damals schon die „Neue Welt­ordnung und ihre Leucht­kraft von tau­senden Licht­punkten. Ob er damals die Lichter auf Gräbern der Opfer meinte? Ein US-ame­ri­ka­ni­scher Redner (ich weiß nicht, wer es ist) sagt im Video:

„It’s no longer a theory, what I am about to say is fact. The secret orga­ni­sation of the world power elite is no longer secret. They have planned and announced leading us into a one-world-com­munist-government. This is ter­rorism of the most worse kind, brought on you by your own government.“

(Was ich jetzt sagen werde ist eine Tat­sache. Die geheime Orga­ni­sation der Elite der Mäch­tigen der Welt ist nicht länger geheim. Sie haben geplant und ange­kündigt, uns in eine „Eine-Welt-Kom­mu­nis­tische-Herr­schaft“ zu führen. Das ist Ter­ro­rismus der aller­schlimmsten Sorte, den unsere eigene Regierung Euch antut.) Und dann zeigt das Video noch einen damals jün­geren Herrn Joe Biden, heute US Prä­sident, wie er vor einer großen Menge Militärs ruft: „Lead in shaping! A New World Order for the 21st century!“

(Führen durch formen! Eine Neue Welt­ordnung für das 21. Jahrhundert!)

Und die aus­tra­lische Direk­torin der Gesund­heits­in­sti­tu­tionen, Frau Dr. Chant, ant­wortet auch voll­kommen unge­niert, als sei es das Selbst­ver­ständ­lichste auf der Welt, auf die Frage, wann denn der ganze Spuk vorbei sei und alles wieder auf­ge­macht werde und die Leute wieder in die Kneipen gehen können: „We will be looking at what contact tracing looks like in the New World Order …“

(Wir müssen uns ansehen, wie die Kontakt-Nach­ver­folgung in der Neuen Welt­ordnung aus­sehen wird …).

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Da staunt der Nor­mal­bürger und fragt sich, was die denn damit wohl meinen. So etwas, wie die NWO war bisher nur ein abge­dreht-fins­teres Hirn­ge­spinst durch­ge­knallter Ver­schwö­rungs­fa­na­tiker. Und jetzt Schwupps! Mit Corona wurde all das blitz­schnell und ohne Gegenwehr der geschockten Bevöl­kerung umge­setzt. Nein, die fabu­lieren nicht aus Ver­sehen so etwas daher in Aus­tralien. Die meinen das so. Es ist auch gar nicht so eine dumme Idee, das in Aus­tralien umzu­setzen. Damals, als bri­tische Straf­ko­lonie, wie auch heute, ist Aus­tralien eine riesige Insel, wo man das im Staats-Format umsetzen kann und die Leute können nicht fliehen. Denn, wer es noch nicht wusste: Wenn Aus­tralier aus Aus­tralien aus­reisen wollen, müssen sie einen Antrag stellen. Das tun im Moment sehr viele Leute, die aus der Straf­ko­lonie ent­fliehen wollen. Aber sie bekommen kaum Aus­rei­se­be­wil­li­gungen. Und sie können in kein Flugzeug und kein Schiff ohne Ausreiseerlaubnis.

Die Ver­schwö­rungs­theo­re­tiker behalten leider Recht.