Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
300 x 250 (Medium Rectangle)Gold und Silber zu gün
Ad
Ad
Ad
Ad
Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

»Billy-Boy« wurde offensichtlich mehrfach übergriffig: Musste Gates wegen Fummeleien an Mitarbeiterinnen zurücktreten?

11. November 2021

Der Rücktritt von Bill Gates von seinem Sitz im Verwaltungsrat bei Microsoft hatte offenbar den Hintergrund, dass seine Fummeleien an Mitarbeiterinnen ein solches Ausmaß angenommen haben, dass sie nicht mehr verschwiegen werden konnten und Melinda, Gates´ Ehefrau, längst die Nase von den Sperenzchen ihres Mannes gestrichen voll hatte.

Im März 2020 verkündete Bill Gates, dass er seinen Sitz im Verwaltungsrat zur Verfügung stelle. Er wolle sich mehr um die Stiftung kümmern, die er mit seiner – in der Zwischenzeit – Ex-Frau Melinda unterhält. Jetzt sickert aber so nach und nach durch, dass dieser Rücktritt wohl alles andere als freiwillig erfolgte. Denn offensichtlich hatte »Billy-Boy« über Jahre seine Finger nicht nur bei den Belangen der Firma im Spiel, sondern immer öfter auch an den Rundungen der weiblichen Angestellten im Haus.

Seine außerehelichen Eskapaden begannen den Berichten zufolge bereits in den frühen 2000er-Jahren und beschränkten sich nicht nur auf Grapsch- und Fummelattacken. In dieser Zeit soll Gates auch mindestens eine ehebrecherische Liaison gehabt haben. Seine »Aktivitäten« flogen auf, seine Frau Melinda stutze ihn zurecht und er versprach reumütig, Abstand von derlei horizontalen Abenteuern zu nehmen.

Allerdings, so stellt sich jetzt heraus, war Gates nicht in der Lage, seine Triebe im Griff zu halten. Melinda machte diese Eskapaden noch bis zum Frühjahr dieses Jahres mit, reichte dann aber wegen anhaltender Untreue ihres Mannes die Scheidung ein. Um einen Skandal zu vermeiden, willigte Bill Gates in die Scheidung ein und fand seine Frau mit einer üppigen Entschädigung ab.

Letztlich aber finden so nach und nach alle unehrenhaften Fehltritte des angeblichen Saubermannes Bill Gates den Weg an die Öffentlichkeit. Ein Ende der Geschichte ist nicht in Sicht. Da hilft es ihm auch nicht, wenn er aus Image-Gründen weiterhin gut sichtbar seinen Ehering trägt.


Quelle: freiewelt.net