Gesundheit, Natur & Spiritualität

Mikrobiom – Gehirn – Immunsystem – Wie das Gehirn über unsere Gesundheit entscheidet (Video)

13. Januar 2022

Was ist ein Mikrobiom, warum beeinflusst es unser Immunsystem und welche entscheidende Rolle unser Gehirn dabei spielt erklärt Philipp Hauser Psychoneuroimmunologe in diesem Video.

Die Mikroorganismen, wie Bakterien Parasiten usw…, sind entscheidend für unsere Gesundheit.

Warum unser Immunsystem 300 Generationen benötigt, um sich anzupassen und unser Gehirn doch sehr flexibel ist, wird hier auch gut beleuchtet.

Früher ist man davon ausgegangen, dass Bakterien im Darm uns Menschen krank machen. Heute ist es wissenschaftlich erwiesen, dass das sogenannte Mikrobiom unsere Gesundheit fördert. Und dies bereits vor der Geburt!

Die Darmbakterien der Mutter wirken über die Nabelschnur und Plazenta auf das Kind ein und beeinflussen so das Immunsystem des Neugeborenen. Ein Kaiserschnitt verhindert den letzten Überzug an positiven Bakterien und ist vor allem, weil nach einem Kaiserschnitt sowohl Mutter als auch Kind oft mit Antibiotika versorgt werden, sehr schädlich.

Natürlich ist es besser ein lebendiges Kind zu haben aber den geplanten Kaiserschnitt aus Bequemlichkeit könnte man durchaus hinterfragen.

Es ist also absolut entscheidend, was Mütter während der Schwangerschaft essen und wie die Ernährung von Kleinkindern aussieht ist ebenso wichtig, denn in dieser Zeit bildet sich die Darmflora aus. Die Darmflora sorgt für unsere Gesundheit, hat aber auch Einfluss auf Übergewicht und Krankheiten wie Diabetes oder sogar Depression.

Deshalb sollten wir der Ernährung besondere Beachtung schenken. Das Immunsystem hat sehr großen Einfluss auf unsere Darmflora, denn unser Immunsystem hat den Zentralen Hauptsitz genau dort sitzen.

Vom Immunsystem im Darm ausgehend wird sehr viel gesteuert. 300 Generationen sind 9000 Jahre, alles was 9000 Jahre bereits auf diesem Planeten essbar für den Menschen ist, kennt unser Immunsystem und kann es positiv aufnehmen.

Sind Lebensmittel „jünger“ als 9000 Jahre entsteht da eine Diskrepanz. Obst, Gemüse und natürlich Pflanzen sind also für uns sehr gut genießbar. Leider haben Forscher herausgefunden, dass die Darmbakterien unserer Gesellschaft durch den hohen Konsum an chemischen Stoffen, immer weniger werden, dies dient nicht unserer allgemein Gesundheit sondern schadet uns.

Kontakt Philipp Hauser www.klarheit-pni.at

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad