Die besten Tipps, um die pas­sende Börse zu finden

Anleger können an der Börse Wert­pa­piere kaufen oder ver­kaufen, um dank der Vola­ti­lität und der Kurs­be­we­gungen einen Gewinn zu erzielen. Aus diesem Grund ist die Wahl der rich­tigen Börse ein ent­schei­dender Faktor für erfolg­reiche Handelsvorhaben.

Der tra­di­tio­nelle Akti­en­handel kann an einer phy­si­schen Börse statt­finden, wie die berühmten Börse in London oder die Börse Frankfurt.

Heut­zutage ist es jedoch gän­giger, Aktien online zu handeln und in ein­zelne Aktien oder Indizes zu inves­tieren, bei­spiels­weise den FTSE 100 oder die Deutschland 30 (DAX) Aktie. Online-Platt­formen bieten einen sofor­tigen Zugang zu Markt­daten und stellen eine direkte Ver­bindung zwi­schen Händler und Broker her.

Wenn Sie vor­haben, über eine Online-Börse zu inves­tieren, dann finden Sie hier die tollsten Tipps, um den für Sie am besten geeig­neten Broker zu finden.

  1. Wissen, was Sie benötigen

Der erste Schritt besteht darin, sich zunächst selbst als Anleger zu ana­ly­sieren und nicht den Online-Broker zu beurteilen.

Wenn Sie ein Anfänger beim Akti­en­handel sind, können Sie von Online-Schu­lungs­ma­te­rialien und Tuto­rials pro­fi­tieren. Sobald Sie Ihre Han­dels­vor­lieben ermittelt haben, sollten Sie nach einer Börse Aus­schau halten, die diesen ent­spricht und Ihnen die nötige Beratung bietet.

Sie werden außerdem davon pro­fi­tieren, Ihre Han­dels­stra­tegie zu testen. In diesem Fall bieten viele Börsen auch Demo­konten an, die für Sie geeignet sind. Wenn Sie sich dann dafür ent­scheiden, mit echtem Kapital zu handeln, können Sie sich in Ihren Ent­schei­dungen sicherer fühlen.

All jene, die erfahrene Anleger sind, erwarten sich im Rahmen ihrer Stra­tegie eine Reihe von hoch­wer­tigen Res­sourcen und Daten zur per­sön­lichen Nutzung. Die beste Börse bietet in diesem Fall auch ein gutes Maß an Kom­mu­ni­kation, um Ihre Han­dels­ent­schei­dungen effektiv und schnell treffen zu können.

Sollten Sie ein Anleger sein, der sein Port­folio erweitern möchte, dann könnte die beste Börse für Sie jene sein, die eine Reihe von Aktien ver­schie­dener Unter­nehmen anbietet. Außerdem würde es die Option geben, mit Dif­fe­renz­kon­trakten, soge­nannten Con­tracts for Dif­fe­rence (CFDs), und anderen Finanz­de­ri­vaten zu handeln.

  1. Wählen Sie die Börse, die Ihren Zielen entspricht

Als Akti­en­händler sollten Sie bei jeder Han­dels­ent­scheidung stets Ihre Anla­ge­ziele berück­sich­tigen, damit die von Ihnen genutzte Börse diesen auch entspricht.

Wenn Ihre Han­dels­stra­tegie zum Bei­spiel eine tech­nische Analyse beinhaltet, dann verfügt die beste Börse über einfach zu nut­zende Charting-Werk­zeuge. Wenn Sie auf der Suche nach einem Bör­sen­makler sind, dann sollten Sie darauf achten, dass die rele­vanten Bör­sen­daten schnell zugänglich sind und in die von Ihnen gewünschte Art von Dia­grammen über­tragen werden können.

Sie sollten auch Zugriff auf tech­nische Indi­ka­toren haben, bei­spiels­weise glei­tende Durch­schnitte, relative Stärke, Volumen und Dynamik. Mit der rich­tigen Börse können Sie fun­dierte Han­dels­ent­schei­dungen treffen, die mit grö­ßerer Wahr­schein­lichkeit zu einem Gewinn führen.

Falls Sie ein Dayt­rader sind, brauchen Sie einen Bör­sen­makler mit sofor­tigem Zugang zu Markt­daten und einer effe­zi­enten Aus­führung Ihrer Han­dels­vor­haben, da Sie einen Profit aus kurz­fris­tigen Bewe­gungen schlagen möchten. Sie könnten nach einer Börse Aus­schau halten, die den auto­ma­ti­schen Handel ermög­licht, damit Sie noch schneller auf Markt­be­we­gungen reagieren können.

Das Risi­ko­ma­nagement ist ebenso ein wich­tiger Bestandteil Ihrer Anla­ge­ziele. Aus diesem Grund sollte die gewählte Börse über ein effek­tives Instrument ver­fügen, das Limits und Stopps für Ihr Konto bietet. Ein Stopp-Limit wird zum Bei­spiel den Handel bei einem bestimmten Niveau schließen, damit Sie Ihre Gewinne wahren können. Ein Ver­lust­stopp (Stopp-Loss) hin­gegen wird eine Position schließen, um weitere Ver­luste zu verhindern.

  1. Werfen Sie einen Blick auf die Vor­teile, die Ihnen ein Bör­sen­makler bietet

Der letzte Aspekt, den Sie bei der Wahl der besten Börse berück­sich­tigen sollten, ist, welche Vor­teile es neben den Haupt­fak­toren bietet. Dabei sollten Sie die anfal­lenden Gebühren berück­sich­tigen und prüfen, ob sie für größere Konten ver­ringert werden.

Wenn Sie als Anleger wachsen, dann sollte auch die von Ihnen gewählte Börse mit Ihnen wachsen. Werfen Sie einen Blick auf die unter­schied­lichen Konten, die zur Ver­fügung stehen, vom Ein­steiger- zum Fort­ge­schrit­te­nen­konto. Sofern dies zu Ihren Anla­ge­zielen gehört und es keine Gebühren für das Upgrade auf ein pro­fes­sio­nelles Konto gibt, könnte dies der beste Broker für Sie sein.