Klima‑, Covid- oder Diktatur-Hysterie?

Der Arbeits­kreis „Energie“ der renom­mierten Deut­schen Phy­si­ka­li­schen Gesell­schaft (DPG) kam in den 1980er Jahren auf die Idee, die stark ange­schlagene Akzeptanz der Kern­energie-Nutzung wirksam unter die Arme zu greifen. Kern­kraft­werke würden kein Koh­len­dioxid emit­tieren, wurde pro­pa­giert. Auf einen ersten flüch­tigen Blick stimmt das auch. Schaut man aber genauer hin, wird klar, dass für den Bau großer Kraft­werks­blöcke sehr viel Beton ver­ar­beitet wird. Der hohe Zement­anteil sorgt aber für erheb­liche CO2-Emis­sionen aus den Zement­fa­briken. 

(von Prof. Werner Kirstein) 

Vor allem die GRÜNEN standen vor einem Problem: Sie wussten noch nichts von den angeblich hohen CO2-Emis­sionen bei der Zement­her­stellung, wollten aber auch nicht die ver­mutete gefähr­liche Radio­ak­ti­vität der Atom­kraft­werke. Beide Alter­na­tiven passten nicht in die grüne Ideo­logie. Schließlich ent­schieden sich die „Fundis“ bei den Grünen für Wind- und Son­nen­en­ergie. Zu dumm eigentlich, dass auch hier beim Bau der Anlagen (Türme und Fun­da­mente) viel Zement ver­ar­beitet wird. Außerdem sind diese „alter­na­tiven“ Energie-Tech­niken extrem wet­ter­ab­hängig, also untauglich für den Bereich der wich­tigen elek­tri­schen Grundlast-Ver­sorgung. Es fehlte und fehlt offenbar immer noch an Fach­wissen und gesundem Men­schen­ver­stand. Das ist typisch, wenn man ideo­lo­gisch aus einem Bauch­gefühl reagiert und nicht mit Wissen, sondern nach Glau­bens­vor­stel­lungen urteilt. 

Dazu passt das Zitat von Prof. Dr. Dr.-Ing. Ernst Stuhlinger, NASA: „Der Weg zum Glauben ist kurz und bequem, der Weg zum Wissen lang und steinig. Wer nichts weiß, wird immer den beque­meren Weg wählen.

Die GRÜNEN hatten sich als erste Partei auf eine vom Men­schen ver­ur­sachte Erd­er­wärmung fixiert. Dabei wurden und werden belastbare wis­sen­schaft­liche Erkennt­nisse und Methoden werden nicht akzep­tiert, die grünen tech­ni­schen Laien agieren nur mit flüchtig ange­le­senen Schlag­worten.

Da grüne Poli­tiker immer wieder durch man­gelnde Bildung auf­fallen, wundert es wohl nie­manden, wenn dieses Thema in dem Buch von Hans Hofmann-Rei­necke auf­ge­griffen wird: (2020). Mit der All­ge­mein­bildung vieler deut­scher Poli­tiker ist es eben nicht weit her.

Der Autor des vor­lie­genden Artikels, Werner Kirstein, geht in seinem Buch: „Dik­ta­tur­virus – gefähr­licher als Coro­na­viren? Sind viele Poli­tiker schon infi­ziert?“ unter anderem auf die man­gelnde Qua­li­fi­kation von Poli­tikern im Kapitel 2 ein: „Sind unsere Poli­tiker aus­rei­chend qualifiziert?“

Ekla­tante Fehl­griffe und Ahnungs­lo­sigkeit, vor allem grüner Poli­tiker, werden mittels Fakten ent­larvt. In wei­teren Kapiteln dieses Buches zeigt Kirstein die fast unglaublich fal­schen Inter­pre­ta­tionen und fal­schen Aus­sagen der Poli­tiker zum Thema Virus-Hys­terie. Der Poli­tiker prä­sen­tiert sich gerne als „Gut­mensch“. der alles besser weiß und „nur das Gute“ für das Volk will. (Kap. 6) Unglaublich wie ver­sucht wird, die Men­schen zu ver­dummen. Aber nicht nur Dummheit und Unwis­senheit zeichnet die Poli­tiker aus, sondern auch gezielte Absichten und ver­steckte poli­tische Ziele werden offenkundig.

Wolfgang Schäuble gab in der Neuen West­fä­li­schen am 20.08.2020 offen zu, die Corona-Krise sei eine große Chance, die bisher nicht zustande gebrachten Ziele der EU jetzt hin­zu­be­kommen. Der Wider­stand gegen Ver­än­derung wird in der Krise geringer, so Schäuble. Solche hin­ter­lis­tigen Über­le­gungen stellen skru­pellose Poli­tiker an. Man sieht, welche Absichten tat­sächlich ver­folgt werden.

Schließlich wird in dem Buch Dik­ta­tur­virus auch darauf ein­ge­gangen, dass ganz offen eine Dik­tatur in Brüssel vor­be­reitet und begonnen wurden und welche Mittel und Methoden alle Dik­ta­turen einsetzen.

Das große Problem ist, dass nicht nur die GRÜNEN dabei sind, aus der Demo­kratie eine Dik­tatur in Deutschland zu machen. Der poli­tische Wille, eine Dik­tatur in Europa zu instal­lieren ist, breitet sich wie ein Virus unter den Poli­tikern aus, schlimmer als das Covid-Virus. Die eigent­liche Virus­gefahr liegt also im Ver­halten der nach Macht stre­benden Poli­tiker, eine Elite, die mit allen (auch ille­galen) Mitteln, ver­sucht die Men­schen in eine neue Knecht­schaft zu zwingen. Mit dem gna­den­losen Macht­in­strument von Angst und Panik wird eine Klima- und Virus­hys­terie in der Bevöl­kerung ver­breitet. Diese gesell­schaft­liche Her­aus­for­derung der Klima- und Virus­hys­terie ist der größte Intel­li­genztest aller Zeiten. Der Bürger kann das nur erkennen und ver­stehen, wenn er mit mehr Wissen über die tat­säch­lichen Fakten, die uns absichtlich ver­schwiegen werden, endlich aufwacht. 

Wer in der Demo­kratie schläft, wacht in der Dik­tatur auf.“ (Johann Wolfgang von Goethe).

Mehr Wissen über die Ziele und Absichten der Politik ver­mittelt das Buch von Werner Kirstein: „Dik­ta­tur­virus — gefähr­licher als Coro­na­viren? Sind viele Poli­tiker schon infiziert?“