Die Beein­flussung der Menschheit durch Zeit­reisen: Wie es ange­fangen hat und wie es endet (+Video)

Dies ist der offi­zielle Trailer/Kurzfilm für das Webinar „Zeit­reisen, Zeit­linien-Kriegs­führung und unsere Zukunft“, das am 2. Juli 2022 stattfand.

Dieses Webinar behandelt die his­to­rische Ent­wicklung der Zeit­reise-Tech­no­lo­giein Deutschland und den Ver­ei­nigten Staaten und wie diese in einem Zeit­linien-Krieg von ver­schie­denen Frak­tionen der Men­schen und von außer­ir­di­schen Orga­ni­sa­tionen ein­ge­setzt wurde. Von Michael Salla / über­setzt von exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com

Es erläutert, wie die Menschheit durch die Zeit­reise-Tech­no­logie beein­flusst wurde und wie dies zu Ende gehen wird, da wir durch die Ankunft der außer­ir­di­schen Aussäer-Rassen in eine neue Epoche der mensch­lichen Ent­wicklung ein­treten werden.

Ein herz­liches Dan­ke­schön an meine unglaublich talen­tierte Frau Angelika White­cliff, die viele Tage lang an der Erstellung dieses bahn­bre­chenden Videos gear­beitet und mich beim Ein­sprechen des Videos unter­stützt hat.

Ver­fügbar auf YouTube und Rumble.

Im Jahr 1910 haben Albert Ein­stein und der deutsche, theo­re­tische Phy­siker Arnold Som­merfeld zum ersten Mal ein Zeit­reise-Gerät, genannt das „Tach­yonen Anti-Telefon“, vorgeschlagen.

Durch die Nutzung von über­licht-schnellen Teilchen, genannt „Tach­yonen“, konnte dieses Gerät Signale in die Ver­gan­genheit senden.

Fünf Jahre später hat Albert Ein­stein seine All­ge­meine Rela­ti­vi­täts­theorie ver­öf­fent­licht, die zeigt, dass die Schwer­kraft eine Eigen­schaft der Raumzeit ist.

Seine Ent­de­ckung bedeutete, dass die Zeit ver­langsamt, beschleunigt, oder sogar umge­dreht werden könnte, wenn ein Weg gefunden werden könnte, um die Schwer­kraft-Felder zu beeinflussen.

Im Jahr 1919 hat Maria Orsic – ein hoch­gradig talen­tiertes Medium – Bot­schaften von menschlich aus­se­henden Außer­ir­di­schen aus dem Alde­baran-Stern­system erhalten.

Diese Bot­schaften beinhal­teten Anwei­sungen zum Bau eines Raumzeit-Gerätes, das für inter­stellare Reisen genutzt werden konnte.

Diese Flug­scheibe hat Hoch­span­nungs-Elek­tro­statik und Tor­si­ons­felder ver­wendet, um die Schwer­kraft-Felder zu beeinflussen.

Hierbei wurde die Flug­scheibe und deren Besatzung vor­wärts und rück­wärts in der Zeit bewegt.

Orsic hat von mäch­tigen Leuten aus den berühmten, deut­schen Geheim­ge­sell­schaften in der Wei­marer Republik während der 1920er Jahre, finan­zielle Unter­stützung erhalten, um die ersten Raumzeit-Flug­scheiben-Pro­to­typen zu bauen.

Die daraus her­vor­ge­gan­genen Vril-Flug­scheiben wurden von Zivi­listen für fried­liche, wis­sen­schaft­liche Zwecke verwendet.

Nachdem Adolf Hitler und die Natio­nal­so­zia­listen im Jahr 1933 an die Macht gekommen waren, hat Hitler sofort damit begonnen, Orsic und die Raumzeit-For­schung der Vril-Gesell­schaft auf­grund einer drin­genden Ange­le­genheit der Natio­nalen Sicherheit zu klassifizieren.

Er hat diese For­schungen unter die Kon­trolle von Heinrich Himmlers SS gestellt. Die Natio­nal­so­zia­listen hatten geplant, die Raumzeit-For­schungen als Waffe ein­zu­setzen, um die Herr­schaft über die Welt zu erlangen.

Sie haben von einer aggres­siven, außer­ir­di­schen Gruppe, genannt die „Draco-Rep­ti­loiden“, Hilfe erhalten.

Diese Gruppe hatte den Kontakt zu den Natio­nal­so­zia­listen auf­gebaut und im Anschluss Abkommen mit ihnen geschlossen.

Die Dracos und eine weitere, außer­welt­liche Orga­ni­sation aus dem Sternbild Orion hatten geplant, die Natio­nal­so­zia­listen als Stell­ver­treter zu miss­brauchen, um die Herr­schaft über die Galaxie zu erlangen.

Die Dracos haben den Natio­nal­so­zia­listen eine ihrer ver­las­senen, unter­ir­di­schen Ein­rich­tungen in der Ant­arktis übergeben.

Diese Ein­richtung wurde von den Natio­nal­so­zia­listen aus­ge­weitet, um Flotten von Anti-Schwer­kraft-Raum­schiffen zu bauen, die durch die Raumzeit reisen konnten.

Dies war der Beginn des deut­schen, geheimen Welt­raum­pro­gramms unter der Leitung der deut­schen Geheimgesellschaften.

Die Natio­nal­so­zia­listen haben dafür Mit­ar­beiter und Infra­struktur zur Ver­fügung gestellt.

Wenn sie keine Wider­sacher bekommen hätte, hätte diese Dunkle Flotte dazu geführt, dass die Erde zum Zentrum einer galak­ti­schen Tyrannei geworden wäre, die in 350 Jahren in der Zukunft auf­kommen würde.

Auf diese Weise hat ein Zeit­linien-Krieg begonnen, an dem die Deut­schen mit ihren Draco- und Orion-Partnern beteiligt waren, die gegen ein Bündnis aus frei­heits­lie­benden, außer­ir­di­schen Orga­ni­sa­tionen ange­treten sind.

Beide Seiten nutzen ihre Aktiv­posten, exo­tische Tech­no­logien und Zei­t­agenten dafür, um ent­weder eine zukünftige Eine-Welt-Regierung zu eta­blieren, oder sie zu zerschlagen.

Diese Eine-Welt-Regierung würde im Geheimen von den ant­ark­ti­schen Deut­schen beherrscht  und von den Geheim­ge­sell­schaften und deren außer­ir­di­schen Ver­bün­deten aus der „Dunklen Allianz“ über­wacht werden.

Im Jahr 1943 hat Albert Ein­stein der US-Marine bei Expe­ri­menten geholfen, in denen Hoch­span­nungs-Elek­tro­statik und Tor­si­ons­felder ver­wendet wurden.

Das Phil­adelphia-Expe­riment war die erste Bemühung der Ver­ei­nigten Staaten, um die Raumzeit zu beeinflussen.

Es war ein erbärm­licher Fehl­schlag. Es hat Jahr­zehnte gedauert, bis die Ver­ei­nigten Staaten bereit waren,  die Zeit­reise-Expe­ri­mente wieder aufzunehmen.

Ehe­malige, deutsche Wis­sen­schaftler, die unter der Ope­ration „Büro­klammer“ (Paperclip) in die Ver­ei­nigten Staaten gekommen waren, haben im Geheimen mit ihren ant­arktis-deut­schen Partnern daran gear­beitet, um Sabotage zu ver­hindern und die Durch­brüche bei den Zeit­reise-Tech­no­logien und den geheimen Welt­raum­pro­grammen der US-Marine und ihrer inter­na­tio­nalen Ver­bün­deten zu verlangsamen.

Im Jahr 1954 wurde die Bil­derberg-Gruppe gegründet. Sie wurde zu einem lei­tenden Instrument für die Dunkle Allianz, um deren Agenda zu erfüllen.

Sie hat Langzeit-Pläne auf­ge­stellt und Beein­flus­sungen von mensch­lichen Ein­rich­tungen durch Zeit­reisen und andere, exo­tische Tech­no­logien durchgeführt.

In den späten 1950er Jahren hat Pater Pel­le­grino Ernetti eine Zeit­ma­schine, genannt „der Chro­no­visor“, ent­wi­ckelt.

Er hat den Chro­no­visor dafür genutzt, um his­to­rische Ereig­nisse, wie die Kreu­zigung von Jesus Christus und zukünftige Zeit­linien von Interesse für den Vatikan, zu betrachten.

Eine streng geheime, von Jesuiten geführte Orga­ni­sation innerhalb des Vatikans hatte damit begonnen, den Chro­no­visor für das Sammeln von Geheim­dienst-Infor­ma­tionen zu verwenden.

In den mitt­leren 1960er Jahren wurde Pater Ernettis Zeit­ma­schine von dem Vatikan an die CIA ausgehändigt.

Die CIA hatte geplant, die Zeit­ma­schine als das ulti­mative Werkzeug zur Beschaffung von Geheim­dienst-Infor­ma­tionen zu verwenden.

Die CIA und der Vor­gänger der DARPA haben Projekt Pegasus ins Leben gerufen. In diesem Projekt wurden Kinder für Zeit­reise-Expe­ri­mente benutzt. Dieses Projekt begann im Jahr 1967.

Eine berühmte Fern­seh­serie, genannt „der Zeit-Tunnel“, die von 1966 bis 1967 mit einer Staffel im Fern­sehen gelaufen ist, wurde als Deck­mantel ver­wendet, um die Wahrheit direkt vor unseren Augen zu verbergen.

Das Montauk-Projekt ist von 1971 bis 1984 gelaufen und hat eben­falls Zeit­reise-Expe­ri­mente mit bis zu 300.000 Kindern beinhaltet.

Die deut­schen Paperclip-Wis­sen­schaftler waren an den Zeit­reise-Expe­ri­menten in Montauk tief beteiligt.

Die Expe­ri­mente in Montauk haben mit einer Kata­strophe geendet. Warum ist die tat­säch­liche Geschichte der Zeit­reise-Expe­ri­mente heute von Bedeutung?

Während des letzten Jahr­zehnts hat die Dunkle Allianz durch das Ein­greifen von posi­tiven, außer­ir­di­schen Orga­ni­sa­tionen, bedeu­tende Ver­luste erlitten und wurde dazu gezwungen, unser Son­nen­system zu verlassen.

Nichts­des­to­trotz besitzen ihre mensch­lichen Unter­ge­benen wei­terhin mächtige Zeit­reise- und andere Tech­no­logien, die sie dafür benutzt haben, um ihre schwin­dende Macht über die Bevöl­kerung der Erde aufrechtzuerhalten.

Die Bil­derberg-Gruppe fährt mit ihren Bemü­hungen, einen Eine-Welt-Super­staat zu errichten, fort und setzt ihre bedeu­tenden, glo­balen Aktiv­posten, ihre Zeit-Über­wa­chung und ihre Zei­t­agenten dafür ein, um den Rest der Menschheit am Erwachen zur Wahrheit zu hindern.

Eine Mili­tär­ge­heim­dienst-Gruppe, die auf der höchsten Ebene der Trump-Regierung gear­beitet hat, hat eben­falls Zeit­reise-Tech­no­logien ein­ge­setzt, um den tiefen Staat zu überlisten.

Beide Seiten besitzen wei­terhin ähnlich aus­ge­klü­gelte Tech­no­logien, um ihre zukünf­tigen Aktionen zu planen.

Das end­gültige Ergebnis davon ent­faltet sich immer noch. Durch ein­fluss­reiche Mil­li­ardäre wie George Soros und Bill Gates hat der tiefe Staat  Zeit­über­wa­chungs-Tech­no­logien ver­wendet, um eine Stra­tegie zu ent­wi­ckeln,  um demo­kra­tische Ein­rich­tungen in den Ver­ei­nigten Staaten, der EU und anderen, wich­tigen Nationen, wir­kungsvoll zu untergraben.

Klaus Schwabs Welt­wirt­schafts­forum ist ein ent­schei­dender Bestandteil der letzten, ver­zwei­felten Aktionen des tiefen Staates in diesem Zeit­linien-Krieg, um eine zen­tra­li­sierte Eine-Welt-Regierung zu errichten und um ihre Draco- und Orion-Ober­herren zurückzubringen.

Der Trans­hu­ma­nismus ist ein wei­terer, ent­schei­dender Bestandteil des Zeit­linien-Krieges, wobei der tiefe Staat hofft, durch mani­pu­lierte Gesund­heits­krisen und ‑Lösungen, die Menschheit 2.0 künstlich zu erschaffen.

Dazu bedient er sich dem „Problem-Reaktion-Lösung“-Modell. In der Zwi­schenzeit planen die außer­welt­lichen Mit­glieder der Dunklen Allianz, zur Erde zurück­zu­kehren, um ihren ehe­ma­ligen Unter­ge­benen zu helfen.

Eine außer­ir­dische Invasion unter fal­scher Flagge könnte ein­ge­setzt werden,  um den finalen Schachzug des tiefen Staates zu spielen, um seine Macht zu bewahren und seine außer­ir­di­schen Ver­bün­deten zurückzuholen.

Wäh­rend­dessen arbeitet eine Erd­al­lianz mit posi­tiven, außer­ir­di­schen Orga­ni­sa­tionen zusammen und spielt ihre eigenen Karten geduldsam aus, um diesen Zeit­linien-Krieg zu beenden und eine Star-Trek-Zukunft für die Menschheit einzuleiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Quelle: anti-matrix.com