Schlagwort: IWF

Der Zen­tral­banken-Mar­xismus — Auf dem Weg in die Katastrophe

Von Thorsten Polleit — Im „Manifest der Kom­mu­nis­ti­schen Partei“ aus dem Jahr 1848 nennt Karl Marx (1818–1883) zehn soge­nannte „Maß­regeln“ – des­po­tische Ein­griffe in die Eigen­tums­rechte –, die für die gesell­schaft­liche Umwälzung, die zum Kom­mu­nismus führen soll, not­wendig seien. Maß­regel fünf ist die „Zen­tra­li­sation des Kredits in den Händen des Staats durch eine Natio­nalbank mit Staatskapital […]

Den ganzen Artikel lesen

“Öko­no­mi­scher Popu­lismus” — Kri­ti­scher Top-Ökonom Hans-Werner Sinn im Visier der Bessermenschen

„Mit öko­no­mi­schem Popu­lismus wird sich der Euro nicht refor­mieren lassen“ lautet die Über­schrift eines Bei­trages bei MAKRONOM. Er richtet sich gegen den Aufruf einer Gruppe von Öko­nomen um Hans-Werner Sinn, die davor warnt, die Eurozone zu einer „Haf­tungs­union“ umzu­bauen. Eine Rea­li­sierung ihrer For­de­rungen würde die Wäh­rungs­union in eine schwere Krise stürzen, meint Jan Priewe. Na, […]

Den ganzen Artikel lesen

Melkkuh Deutschland: „Schuften bis zum Umfallen“ – IWF fordert, dass Deutsche noch länger arbeiten!

Die Melkkuh Deutschland zahlt Europa. Die Melkkuh Deutschland zahlt Afrika und andere Ent­wick­lungs­länder. Und jetzt sollen wir dafür auch noch länger arbeiten. Deutsch­lands Bürger rackern, schuften, arbeiten sich die Hände wund. Von morgens bis abends. Als Dank werden ihnen fast 50 Prozent an Arbeits­kosten (Sozi­al­bei­träge, Steuern) von ihrem sauer ver­dienten Lohn/Gehalt abge­zogen. Doch diese „spru­delnden“ Steu­er­quellen, wie die […]

Den ganzen Artikel lesen

Und täglich wachsen die Schulden…

Einer­seits könnte ich den Blog ein­stellen. Es ist alles beschrieben und gesagt. Ande­rer­seits geht es mit unge­bremster Geschwin­digkeit weiter: Schulden, Schulden, Schulden und sollte es zum Minsky-Moment wei­terer Schulden kommen, bekämpfen wir die Krise mit noch mehr Schulden! Es kann nur mit einem Krach enden. Sorry. Das mit dem Timing ist zuge­ge­be­ner­maßen das Problem. Damit […]

Den ganzen Artikel lesen

CEP: EU mit „Sta­bi­li­sie­rungs­funktion“ auf Holzweg

Nicht alle Öko­nomen lassen sich will­fährig vor den poli­ti­schen Karren spannen, wenn es um die „Rettung“ des Euro geht. Das schlimmste Bei­spiel in den letzten Wochen war das Papier der deutsch-fran­­zö­­si­­schen Öko­nomen: → Öko­no­me­n­vor­schlag zur „Rettung“ des Euros: von der Lösung eines Pro­blems, ohne das Problem zu lösen Klarer ist die Kritik des Cen­trums für Europäische […]

Den ganzen Artikel lesen

Pflicht­lektüre für die GroKo: IWF zeigt, dass Eurozone nicht funktioniert

Heute vor einer Woche habe ich das Papier der deutsch-fran­­zö­­si­­schen Öko­nomen zur Sanierung der Eurozone dis­ku­tiert. Nette Ideen ohne jeg­liche prak­tische Relevanz. Lösen sie doch keines der wirk­lichen Pro­bleme der Eurozone.  Das­selbe gilt für die Ideen der GroKo, getrieben von einem Martin Schulz, der sich als Retter Europas sieht, koste es uns, was es wolle. […]

Den ganzen Artikel lesen