Das Floh­samen-Brot – und warum es jeder essen sollte! (Rezept+Video)

Dieses Floh­samen-Brot sollte jeder essen, der sich wirklich gesund ernähren möchte. Glu­ten­hal­tiges Wei­zenbrot macht müde, krank und dumm.
Schon die alten Ägypter waren fleißige Brot­bäcker und auch heute noch ist das täg­liche Brot unser Grund­nah­rungs­mittel Nummer 1. Doch was einmal gesund und nahrhaft war, macht die Men­schen heute müde, dick und krank.
Warum nicht also den krank­ma­chenden Müll durch diese heilsame (und gleich­falls gutschme­ckende) Variante ersetzen!? Es ist der Hammer! Aus­schließlich die besten Zutaten, kin­der­leicht zu machen und tolle gesund­heit­liche Auswirkungen.

Das heilsame Flohsamen-Brot

Unser täg­liches „Industrie-Brot“ macht uns krank:
Das antike Brot mag einmal nahrhaft und gesund gewesen sein, doch unser modernes „Industrie-Brot“ macht uns heute müde, dick und krank. Der Weizen sowie andere Getrei­de­sorten sind stark ver­ändert worden und lange nicht mehr so gesund, wie behauptet. Der Nähr­stoff­gehalt ist gering und das ent­haltene Gluten (Kle­ber­eiweiß) ist ein echtes Problem für unseren Organismus.
Außerdem: Manche echten Bäcker, die ihr Handwerk noch ernst nehmen, ver­zichten zwar darauf, aber grund­sätzlich werden bei der Her­stellung von Brot künst­liche Enzyme (von Mon­santo & Co.) und Zusatz­stoffe bei­gemengt, deren gesund­heit­lichen Aus­wir­kungen bedenklich sind. Wer auf seine Gesundheit achten möchte, lässt vom Billig-Brot die Finger weg, das im Super­markt und in den großen Bäckerei-Ketten ver­kauft wird.
Warum kann Floh­samen-Brot Dir zu einem gesün­deren Leben verhelfen?
Das Brot, welches Du Dir nach unten ste­hendem Rezept ganz einfach selbst backen kannst, enthält nur wert­volle Zutaten mit sehr posi­tiven gesund­heit­lichen Aus­wir­kungen. Es ist vegan, enthält kein Gluten, keine künst­lichen Zusatz­stoffe und es schmeckt auch gut.
Die kana­dische Ernäh­rungs­for­scherin Sarah Britton hat das super­ge­sunde Floh­samen-Brot bekannt gemacht und schreibt auf ihrer Website über lebens­ver­än­dernde Eigen­schaften:  LIFE-CHANGING LOAF OF BREAD
Die Zutaten:

Floh­sa­men­schalen

Floh­sa­men­schalen unter­stützen und regu­lieren den gesamten Ver­dau­ungs­ap­parat und helfen bei Darm­pro­blemen wie Durchfall und Ver­stopfung. Floh­sa­men­schalen rei­nigen den Darm und helfen so den Körper zu ent­giften, weshalb sie auch bei vielen Darm­rei­ni­gungs- und Ent­gif­tungs­kuren als bewährtes Heil­mittel ein­ge­setzt werden. Bei Darm­be­schwerden (auch chro­nische) kann die regel­mäßige Ein­nahme von Floh­sa­men­schalen dabei helfen, eine gesunde Darm­tä­tigkeit und beschwer­de­freien Stuhlgang wieder herzustellen.

Chia-Samen

Die pro­te­in­reichen Chia­samen sind ein echtes Superfood. Über­setzt bedeutet Chia aus der Sprache der Mayas „Stärke“. Mit ihrem hohen Gehalt an Vit­aminen, Anti­oxi­dantien, Kalzium, Kalium, Eisen, Mangan, Zink und Kupfer sowie Omega-3- und Omega-6-Fett­säuren liefern sie dem Orga­nismus lang­an­hal­tende Energie. Chia-Samen helfen bei der Ver­dauung anderer Lebens­mittel und haben die Eigen­schaft Gift­stoffe und Säuren zu binden und auszuleiten.

Lein­samen

Lein­samen ent­halten viele wert­volle Inhalts­stoffe wie bei­spiels­weise Omega-3-Fett­säuren, Mine­ral­stoffe, Vit­amine und Bal­last­stoffe. Lein­samen helfen bei Ver­stopfung und haben eine schüt­zende Wirkung auf die Schleimhaut des Magen-Darm-Bereiches.

Kokosöl

Kokosöl hat vie­lerlei hei­lende Aus­wir­kungen auf den gesamten Orga­nismus: Es hilft dabei den Alte­rungs­prozess zu ver­lang­samen und den Körper zu ent­giften. Kokosöl wirkt gegen Bak­terien und Pilze und kann das Wachstum von Candida ein­dämmen. Es hilft beim Abnehmen, ver­bessert die Ver­dauung, unter­stützt die Schild­drü­senfuntkion und das Immun­system. Kokosöl kann die Blut­zu­cker­werte regu­lieren, Alz­heimer lindern und hat prä­ventive Eigen­schaften gegen Krebs. Kokosöl hilft bei Karies und Haut­pro­blemen und unter­stützt den Aufbau starker Knochen.

Weitere Zutaten

Glu­ten­freie Flocken aus Buch­weizen oder Hirse, etc. sowie Nüsse und Son­nen­blu­men­kerne liefern dem Körper hoch­wertige Pro­teine und Fette und sind reich­haltig an Vital­stoffen und Mine­ral­stoffen. Sie machen satt und liefern dem Körper viel Energie.

Das Floh­samen-Brot-Rezept:

Das Rezept ist ganz einfach und die Zube­reitung kinderleicht.

145 g glu­ten­freie Flocken (Buch­weizen, Hirse, glu­ten­freier Hafer, etc.)
65 g Nüsse (Hasel­nüsse, Mandeln, Wal­nüsse, etc.)
3 EL Kokosöl
135 g Sonnenblumenkerne
90g Leinsamen
4 EL Flohsamenschalen
2 EL Chiasamen
1 TL Hima­laysalz (oder Meersalz, etc.)
350ml Wasser
1 EL Süße (z.B. Xylit, Ahorn­sirup, etc. – kann man auch weglassen)

Bei diesem Rezept kann noch viel mit anderen Zutaten expe­ri­men­tiert werden. Es können zusätzlich Brot­ge­würze wie Kümmel, Anis, Fenchel, usw. hin­zu­ge­geben werden. Man kann Hanf­samen ver­wenden, Kür­bis­kerne, pflanz­liches Pro­te­in­pulver (für Sportler inter­essant), usw.
Die wich­tigste Zutat sind jedoch die Floh­sa­men­schalen, die unbe­dingt dabei sein müssen. Ohne ihre quel­lende und kle­bende Eigen­schaft hält das Brot sonst nicht zusammen.

Zube­reitung

  1. Alle tro­ckenen Zutaten in eine Schüssel geben
  2. Kokosöl im warmen Wasser schmelzen lassen und in die Schüssel geben
  3. Alles gut durch­rühren (Rührstab oder auch mit den Händen gut durchkneten)
  4. Anschließend in eine mit Back­papier aus­ge­legte Backform (ideal wäre Springform) geben.
  5. Das Ganze min­destens (!) 2 Stunden stehen lassen. Es dürfen auch mehrere Stunden sein, damit Körner und Samen schön auf­quellen können.
  6. Backofen auf 175°C vor­heizen und das Brot 30 Minuten backen.
  7. Nach 30 Minuten das Brot aus der Form nehmen, umdrehen und weitere 30 Minuten backen.
  8. Aus dem Ofen nehmen und aus­kühlen lassen.

Die Art der Zube­reitung kann variiert werden. Bitte dazu einfach mal das Video anschauen und die nach­fol­genden Links beachten!
Ich habe es auch schon ohne Backform ver­sucht, in dem ich den Teig fest mit den Händen geknetet und anschließend einfach auf ein mit Back­papier aus­ge­legtes Blech gegeben habe. Eine Stunde gebacken und es war wunderbar. ?
Einfach aus­pro­bieren und expe­ri­men­tieren! Das Brot ist der Hammer und super­gesund. Wenn man dieses Brot täglich ver­zehrt (statt diesem „Billig-Industrie-Brot“), wird man lang­fristig gesünder leben, sich besser fühlen, mehr Energie ver­spüren, eine bessere Ver­dauung und einen gesunden Darm haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Quelle: http://dasperfektehaus.net/flohsamen-brot-und-warum-es-jeder-essen-sollte-rezeptvideo/