Whistleblower Politik Interviews

Vera Lengsfeld über geheime Fluchtpläne der Politiker (Video)

23. April 2018

Nach dem ersten Interview zur Erklärung 2018 bei Heiko Schrang, explodierte innerhalb von wenigen Tagen die Zahl der Unterzeichner. Mittlerweile haben sich circa 150.000 Menschen der von Vera Lengsfeld gestarteten Initiative angeschlossen. Im Gegenzug haben jedoch die Systemmedien alles unternommen, um die Liste in Misskredit zu bringen. So wurden in diesem Zusammenhang tausende Intellektuelle und Professoren als sogenannte „Neurechte“ etikettiert.

Die Lügenpropaganda kennt keine Grenzen mehr. So wurde beispielsweise im öffentlich-rechtlichen Fernsehen davon gesprochen, dass es sich bei der illegalen Masseneinwanderung, von der die Erklärung spricht, lediglich um eine Einbildung handelt. Was wirklich in den letzten zwei Wochen abgelaufen ist, fasst Vera Lengsfeld in diesem neuen, brisanten Interview zusammen:

Folgende Punkte werden im Interview erörtert:

– Warum Vera Lengsfeld einen Antifa-Krakeeler ohrfeigte.

– Handelt die Antifa im Auftrag der Regierung?

– Warum Vera Lengsfeld die meisten Mainstreammedien als „freiwillige Regierungssprecher“ ansieht.

– Ganz im Gegensatz zum Merkel-Slogan: „Wir schaffen das“, verlassen immer mehr Leistungsträger das Land: Mediziner, Wissenschaftler, Ingenieure, Techniker und Handwerker. Diejenigen die kommen sind zu einem erheblichen Anteil Analphabeten, Unqualifizierte, die für unseren hochentwickelten Arbeitsmarkt überhaupt nicht zu gebrauchen sind. Welche Folgen ergeben sich für uns daraus.

– Die geplante Grundsteuererhöhung betrifft Mieter und Eigentümer gleichermaßen. Die Rede ist schon jetzt von einer kalten Enteignung. Was ist genau geplant?

– Zitat Vera Lengsfeld: „Die Bevölkerung muss das ausbaden. Die uns die Probleme eingerührt haben, die Politiker, die werden verschwinden, die haben Häuser schon in Panama und sonst wo.“

Wer nicht mehr bereit ist, dies mitzutragen, und sich den Massendemonstrationen anschließen möchte, hier ist der Terminplan für die nächsten Wochen:

HIER klicken: Der Umbruch beginnt jetzt!

Meldet euch bei unserem kostenlosen Newsletter an, damit wir Euch über anstehende Demos informieren können. : https://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

2018 Der Umbruch beginnt Jetzt! – Demo-Kalender mit 38 Terminen! (+Video)

 


1 Kommentar

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben
  • Es stimmt nicht, dass die BRD die DDR ab 1983 über Wasser hielt. Die BRD ließ sich die Kredite teuer bezahlen. Ganze DDR Kombinate kannten von da an nur noch einen Kunden: BRD! Beispiele sind die Reifenherstellung für Conti bei Pneumant in Fürstenwalde, die Herstellung weißer Ware in Scharfenstein, die dann unter der Marke Privilieg über Quelle verkauft wurde. Gleiches gilt für Modelleisenbahnen der Marke LGB, die in Sonneberg bei Piko produziert wurden. Bayern importierte in dieser Zeit pro Jahr um die 50.000 Rinder aus der DDR und machte damit den eigenen Bauern die Preise kaputt. Der VEB Narva in Ostberlin stellte unendlich viele Glühlampen für den Westen her. Ein Teil davon wurde gar in Kinderarbeit, getarnt als Unterrichtstag in der Produktion kurz UTP hergestellt. Thüringer Rentner nähten im Akkord Deckchen, die dann in Bayern als Unterfränkische Handarbeit verkauft wurden. Das was damals als im Kleinen lief, das erleben wir heute im grossen Stil. Die asiatischen Billiglohnländer sind heute das, was die DDR für die BRD aus wirtschaftlicher Sicht war.

Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad