Mehr Demokratie - Photo by Edda Dietrich - https://www.flickr.com/photos/mehr-demokratie/18530693916 - CC BY-SA 2.0
Politik

Mir ist schon ganz schwindelig – vor lauter „Demokratie“!

31. Mai 2018

Ein Zwischenruf von Michael Stein

Der „Sieg der Demokratie“

Nach der AfD-Demo am Sonntag, 27.5.18, wird überall in der Berichterstattung der Linksideologen vom „couragierten Kampf“ für die „Demokratie“ geschrieben und gesprochen.

Es scheint so, als hätte die „Demokratie“ über die AfD-Demo von 5.000-10.000 Bürgern am Sonntag gesiegt.

Im Fernsehen zeigen sie uns zum Beweis stolz junge „Zombies“, die mit Drogen zu Technomusik für den „Sieg der Demokratie“ tanzen!

Und natürlich lassen sie auch dieses Mal dubiose Typen vor einem Millionenpublikum die linken Phrasen von Nationalismus, Hass, rechten Verbrechern und natürlich von „Demokratie“ schwafeln.

Ich lese in der linken Huffington-Post von AfD-Demoteilnehmern, die von einer Brücke herunter von Faschisten mit Benzin übergossenen wurden, womit sie deren Leib, Leben und Gesundheit gefährden – unter der Behauptung, das sei für die „Demokratie“.

Ich sehe Linksverdorbene, die für die „Demokratie“ pöbeln, geifern, sabbern und grölen.

Ich sehe einen Mob, der Polizisten beleidigt, weil diese sie daran hindern, zu den Demonstranten durchgelassen zu werden. Wollten sie etwa für die „Demokratie“ Deutsche lynchen?

Und ich ärgere mich über linkshörige Pressevertreter, die für dieses linksgrünes Verständnis von „Demokratie“ ihr journalistisches Ethos endgültig an den Nagel gehängt haben.

Mir ist schon ganz schwindelig vor lauter linksverdrehter „Demokratie“!

 


Erstveröffentlichtung auf dem hervorragenden Blog conservo.wordpress.com


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad