Whistleblower Politik

Russland bestätigt Einsatz von Kampfrobotern in Syrien (Video)

14. Mai 2018

Das russische Verteidigungsministerium hat seinen Kampfroboterkomplexes “Uran-9” vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen Anti-Panzer-Lenkwaffen Roboter. Er ist mit einer automatischen Kanone Kaliber 30 mm und Maschinengewehr Kaliber 7,62 mm ausgestattet. Er soll bereits in Syrien im Einsatz gewesen sein.

Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation hat den neuen multifunktionalen Roboterkomplexes “Uran-9”, der für die Aufklärung und die Feuerunterstützung von Einheiten auf dem Schlachtfeld bestimmt ist, in Aktion vorgestellt. Das entsprechende Video wurde am Montag auf der Seite der Agentur im sozialen Netz Facebook veröffentlicht.

Das Video zeigt die Interaktion des Komplexes mit der Infanterie, die Bewegung von Fahrzeugen entlang der Straßen und Feuer auf Ziele. “Der Roboter wurde entwickelt, um das Personal vor feindlichem Feuer zu schützen, und es verfügt über mächtige Waffen, die nicht nur gepanzerte Fahrzeuge, sondern auch Panzer und andere Hochsicherheitseinrichtungen treffen können”, sagte das Ministerium.

Der neue Panzer ist in der Lage, das Ziel zu erkennen, aber die Entscheidung es anzugreifen, wird nur vom Kommandanten getroffen, der zusammen mit dem Operator im einem separaten gepanzerten Fahreug sitzt.

Die maximale Entfernung des Kontrollpunkts vom Roboter beträgt 3 km und bei gleichzeitiger Anwendung von vier Maschinen erreicht der Kontrollbereich 6 km. “Uran-9” ist in ein einziges taktisches Kontrollsystem integriert, das vor unbefugtem Zugriff und elektronischer Kriegsführung geschützt ist.

Das Verteidigungsministerium bestätigte, dass sich der Uran-9 während der Militäroperation in Syrien als gut erwiesen hat und in Moskau bei der Militärparade zu Ehren des 73. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg gezeigt wird, berichtet die Nachrichtenagentur Tass.


Quelle: Schweizer Morgenpost – YouTube


Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad