Neuer Brand­brief von Petra Paulsen: „Ihre Politik kommt einer gesell­schaft­lichen Mas­sen­ka­ram­bolage gleich“

Best­sel­ler­au­torin Petra Paulsen schreibt an den Deut­schen Bun­destag. „Ich schäme mich sehr dafür, was deutsche Politik und ins­be­sondere die Migra­ti­ons­po­litik der letzten drei Jahre, die einer gesell­schaft­lichen Mas­sen­ka­ram­bolage gleich­kommt, innerhalb Deutsch­lands sowie Europas ange­richtet hat“, schreibt Petra Paulsen, Erfolgs­au­torin von „Deutschland außer Rand und Band„.
(Von Petra Paulsen)

Sehr geehrte Damen und Herren des 19. Deut­schen Bundestages,
ich wende mich mit diesem offenen Brief an Sie, die gewählten Volks­ver­treter der Bun­des­re­publik Deutschland, denn ich schäme mich, nein, ich schäme mich sogar sehr!
Ich schäme mich sehr dafür, was deutsche Politik und ins­be­sondere die Migra­ti­ons­po­litik der letzten drei Jahre, die einer gesell­schaft­lichen Mas­sen­ka­ram­bolage gleich­kommt, innerhalb Deutsch­lands sowie Europas ange­richtet hat bzw. noch immer anrichtet! Hierzu schrieb Baron Norbert van Handel aus Öster­reich an Sie, Frau Merkel, einen offenen Brief wie auch der freie Jour­nalist Axel Retz.[1] [2]
Ver­sand­kos­tenfrei in unserem Shop erhältlich!

Ich schäme mich sehr, dass der Demo­kratie und der Rechts­staat­lichkeit in Deutschland bereits großer Schaden zugefügt wurde, indem Sie, Frau Merkel, im Alleingang eine fol­gen­reiche Ent­scheidung treffen konnten, ohne dass die Mit­glieder des Deut­schen Bun­des­tages als Kon­troll­gremium ein­be­rufen wurden und mitt­ler­weile Gesetze von wenigen Bun­des­tags­mit­gliedern nur noch durch­ge­wunken werden[3], wie im Falle z.B. des NetzDGs, obwohl der Bun­destag nur beschluss­fähig ist, wenn mehr als die Hälfte seiner Mit­glieder im Sit­zungssaal anwesend ist.[4]
Ich schäme mich sehr dafür, dass man sich als Bio­deutsche® bei Freunden und Geschäfts­partnern im euro­päi­schen Ausland für diese Politik – der Brexit ist eine Folge dieser Politik! – ent­schul­digen muss und man gegenüber Men­schen außerhalb Europas in Erklä­rungsnot gerät, wes­wegen die Deut­schen „Welt­meister der Huma­nität“ sein müssen. Dies erscheint vor allem Geschäfts­partnern außerhalb Europas nicht einmal vor dem Hin­ter­grund der deut­schen Geschichte der letzten 100 Jahre nach­voll­ziehbar. Tja, anscheinend werden wir immer noch von Adolf Hitler regiert, was mir gegenüber neulich ein Aus­länder äußerte. Selbst Dritte-Welt- und Schwel­len­länder schützen ihre Grenzen und bei der Ein­reise z.B. nach Malaysia werden die bio­me­tri­schen Daten der Rei­senden erfasst! Schon seit einiger Zeit warnt die Chi­ne­sische Bot­schaft Berlin ihre Staats­bürger davor, nachts in Deutschland allein auf die Straße zu gehen oder Fremden die Türen zu öffnen[5], aber auch andere Länder haben Rei­se­war­nungen für Deutschland aus­ge­sprochen.[6] Ein tolles Bild, das die Bun­des­re­publik Deutschland mitt­ler­weile inter­na­tional abgibt.
Ich schäme mich sehr, dass sich Men­schen jüdi­schen Glaubens in Deutschland wieder fürchten müssen, sich nicht mehr trauen, mit einer Kippa auf die Straße zu gehen, und jüdische Schüler Opfer von Anti­se­mi­tismus werden, während meine Berufs­kol­legen – ich bin Leh­rerin – häufig einfach weg­sehen.[7]
Ich schäme mich sehr gegenüber den vielen gut inte­grierten Men­schen mit einem Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Aus meinem Freundes- und Bekann­ten­kreis weiß ich von Men­schen mit aus­län­di­schen Wurzeln, dass die Politik der offenen Grenzen von vielen abge­lehnt wird, da sie um ihre gute Inte­gration fürchten. Immer wieder berichten mir Schüler, denen ihr Migra­ti­ons­hin­ter­grund anzu­sehen ist, dass das Klima ihnen gegenüber rauer und unfreund­licher wird.
Ich schäme mich sehr dafür, dass Men­schen wie Seyran Ateş, Hamed Abdel-Samad, Imad Karim und Ahmad Mansour, um nur einige zu nennen, in Deutschland, einem ver­meintlich freien Land, unter Per­so­nen­schutz stehen, weil sie über den Islam auf­klären, sich für einen mode­raten Islam ein­setzen oder aber für den Erhalt der Demo­kratie und der Rechts­staat­lichkeit öffentlich eintreten.
Ich schäme mich sehr dafür, dass die öffent­lichen Medien wie Rundfunk und Presse, die durch unab­hängige kri­tische Bericht­erstattung als vierte Gewalt fun­gieren sollten, viel zu eng mit der Politik ver­quickt sind und daher oft ein­seitige Mei­nungs- und Stim­mungsmache betreiben. So bestehen z.B. zwi­schen Ihnen, Frau Merkel, Ihrem Ehemann und Friede Springer enge freund­schaft­liche Bezie­hungen zu aller Nutzen, aber auch die Unter­neh­mer­witwe Liz Mohn vom Ber­telsmann-Konzern zählt zu Ihrem För­der­kreis. [8][9][10] Um offene und vor allem kri­tische Briefe einer brei­teren Leser­schaft zugänglich zu machen, bleiben einem z.B. häufig nur die Inter­net­seiten von Epoch Times und die der Freien Medien, da Bild, Welt, Zeit, Spiegel & Co. nicht zu einer Ver­öf­fent­li­chung bereit sind. Für die nahe Zukunft hoffe ich, dass immer mehr Poli­zisten, Lehrer, Ärzte usw. endlich ihr Schweigen brechen und sich zu den Folgen der ver­fehlten Asyl­po­litik in ihrem Berufs­alltag äußern und dass die Medien darüber auch berichten werden.
Ich schäme mich sehr dafür, dass die öffent­lichen Medien das von Yascha Mounk am 20.02.2018 in den Tages­themen the­ma­ti­sierte „his­to­risch ein­zig­artige Expe­riment“, das gerade hier in Deutschland und Europa zwecks Trans­for­mation in eine mul­ti­eth­nische Gesell­schaft läuft, nicht auf­ge­griffen haben. Moment mal, Frau Merkel, Sie waren es doch, die bereits 2010 davon sprach, dass der Ansatz von Mul­ti­kulti gescheitert, absolut gescheitert sei.[11]Hätten die Main­stream­m­edien die Bürger nicht noch einmal darüber infor­mieren und sie auf die Ver­wer­fungen – damit waren wohl die mitt­ler­weile täg­lichen Mes­ser­ste­che­reien, Über­fälle, Ver­ge­wal­ti­gungen und Morde gemeint – hin­weisen müssen?[12] Grob fahr­lässig, dass die unfreien Medien dazu schweigen. Ich jeden­falls habe meine Kinder schon seit einiger Zeit zu erhöhter Vor­sicht und Wach­samkeit ermahnt, ähnlich wie die Chi­ne­sische Bot­schaft in Berlin ihre Bürger.
 Ich schäme mich sehr dafür, dass sich der Deutsche Bun­destag nicht geschlossen gegen die völ­ker­rechts­wid­rigen Inter­ven­tionen der USA sowie der NATO-Partner in Syrien aus­ge­sprochen hat.[13] Bereits seit 1999 nimmt Deutschland immer wieder direkt oder indirekt an Kriegs­hand­lungen im Rahmen der NATO teil, für die es kei­nerlei UN-Mandate gibt.[14] [15] [16] Warum hat die deutsche Rüs­tungs­in­dustrie in jüngster Zeit dank der großen Koalition so viele Waffen in Kri­sen­ge­biete geliefert wie noch nie?[17] Ist man viel­leicht auch hier expe­ri­mentell zugange, um sich als Indus­trie­länder Ener­gie­träger und Boden­schätze zu sichern, wes­wegen gerne mal anderer Länder Herr­scher gestürzt und somit Men­schen aus ihrer Heimat ver­trieben werden? So etwas nennt man dann wohl modernen Kolonialismus.
Ich schäme mich sehr für die noch immer statt­fin­dende NATO-Ost­erwei­terung bis an Russ­lands west­liche Grenze[18] und die gegenüber Russland ver­hängten Sank­tionen im Rahmen der Ukrai­ne­krise, in die – wen mag es noch wundern? –  auch die ame­ri­ka­nische Regierung wieder einmal invol­viert war.[19] Muss es wirklich wieder einen Kalten Krieg mit unseren rus­si­schen Nachbarn geben, der einzig und allein den USA nutzt?[20] Warum diese Dop­pel­moral gegenüber dem „bösen“ Putin und dem König­reich Saudi-Arabien, das seit drei Jahren Krieg im Jemen mit ver­hee­renden Folgen für die Men­schen führt[21] und auch sonst nicht gerade bekannt für seine Kuschel­justiz ist. Übrigens: Den Saudis sollten laut Koali­ti­ons­vertrag keine deut­schen Waffen mehr im Zusam­menhang mit dem Krieg im Jemen geliefert werden – leider Fehl­an­zeige![22]
Ich schäme mich sehr für deutsche Poli­tiker, die immer wieder an den umstrit­tenen eli­tären Bil­derberg-Kon­fe­renzen[23] teil­nehmen, die u.a. eine Kanzler‑, Prä­si­denten- und Minis­ter­schmiede sind. So waren vor zwei Wochen Sie, Frau von der Leyen, in Turin dabei und zufäl­li­ger­weise auch Mathias Döpfner, Vor­stands­vor­sit­zender des Springer-Kon­zerns.[24] Mal gucken, was aus Ihnen wird – als neue NATO-Gene­ral­se­kre­tärin werden Sie ja schon gehandelt.[25] Viel­leicht werden Sie ja aber auch irgendwann einmal die neue Kanz­lerin, sollte Frau Merkel ent­gegen aller Erwar­tungen abdanken oder ein Miss­trau­ens­votum – man wird ja wohl noch träumen dürfen – gegen sie gestellt werden? In den Springer-Medien klingt es jeden­falls seit ein paar Tagen schon ein wenig nach Ihrem Abgesang, Frau Bun­des­kanz­lerin, aber viel­leicht ist das ja auch nur ein Teil des Spiels. Und mal so unter uns, Frau von der Leyen, wir sind uns ja schon mal per­sönlich begegnet: Warum schweigt man gegenüber der Öffent­lichkeit darüber, was die Eliten aus Politik, Wirt­schaft, Medien u.v.m. – viele von ihnen sind ja Trans­at­lan­tiker[26] – hinter ver­schlos­senen Türen besprechen? Schließlich wird man dort wohl kaum unter­ein­ander Panini-Sam­mel­bildchen und Strick­muster tau­schen. Vielmehr geht es doch um Politik, die in erster Linie die Bürger betrifft. Also warum diese Geheimhaltung?
Ich schäme mich sehr für die Selbst­be­die­nungs­men­ta­lität vieler Bun­des­tags­ab­ge­ord­neter hin­sichtlich des Sich-die-Taschen-Voll­stopfens in Form von Diä­ten­er­hö­hungen. Diese sind zum einen nicht trans­parent und ver­stoßen gegen höchst­rich­ter­liche Urteile.[27] Ganz besonders pro­fi­tiert davon ab Juli 2018 der ehe­malige „Herr der schwarzen Null“ und jetzt neuer Bun­des­tags­prä­sident Wolfgang Schäub­leeeeeeee[28], während die Kinder- und Alters­armut in diesem Land wächst und wächst und wächst und… [29] [30]
Ich schäme mich sehr dafür, was im Deut­schen Bun­destag für eine gegen­seitige Respekt­lo­sigkeit an den Tag gelegt wird, die einem Spie­gelbild des gesell­schaft­lichen Ver­falls gleich­kommt. Buh- und Dazwi­schenrufe, Pöbe­leien und verbale Ent­glei­sungen aller poli­ti­scher Couleur, aber auch demons­tra­tives Des­in­teresse durch Smart­phone- und Lap­top­gedaddel während Bun­des­tags­reden und ‑debatten zeugen nicht gerade von einem kul­ti­vierten Umgang einer ver­meint­lichen Elite. Das Hohe Haus wäre jeden­falls der letzte Ort, den ich mit einer Schul­klasse bei einem Berlin-Auf­enthalt besuchen würde. Nichts für ungut, Herr Schäuble, aber das mit der Dege­ne­ration in Inzucht in Europa würde ich Ihnen gerne nochmal als Bio­lo­gie­leh­rerin unter mathe­ma­tisch-popu­la­ti­ons­öko­lo­gi­schen und gene­ti­schen Gesichts­punkten erklären. Ihre Äuße­rungen haben selbst meine Schüler – die wenigsten von ihnen sind Mathe- und Natur­wis­sen­schafts­genies – sprachlos gemacht. Mit frag­wür­digen Äuße­rungen bzw. anti­de­mo­kra­ti­schem Ver­halten sind viele deutsche Poli­tiker ja mitt­ler­weile in bester Gesell­schaft, nicht wahr, Frau Roth?

Ich schäme mich sehr dafür, dass sich die Men­schen in Deutschland durch die Politik der letzten Jahre so spalten lassen haben. Immer wieder haben sich viele von Ihnen, Frau Merkel, hinters Licht führen lassen, obwohl Sie mehrfach Ihr Wort gebrochen, so manche 180°-Wende z.B. bezüglich Atom­kraft, Maut, Wehr­pflicht, ESM-Euro-Ret­tungs­schirm vor­ge­nommen haben und Sie immer wieder gegen den Willen des Volkes regieren, wie u.a. im Falle von TTIP/CETA und der der­zei­tigen Flücht­lings­po­litik.[31] [32] Zwei Drittel aller Deut­schen lehnen Ihre Flücht­lings­po­litik ab[33] und 75 Prozent gehen davon aus, dass es eine euro­päische Lösung nicht geben wird. Und die, die noch immer meinen, auf der ver­meintlich guten Seite zu stehen, merken anscheinend nicht, dass sie sowohl poli­tisch als auch medial für eine Sache instru­men­ta­li­siert wurden und werden, gegen die sie nor­ma­ler­weise auf die Straße – Stichwort Tur­bo­ka­pi­ta­lismus und Nied­rig­löhner für inter­na­tional tätige Mega­kon­zerne  –  gehen würden, denn um Huma­nität im Rahmen der Migra­ti­ons­po­litik geht es doch gar nicht.
ICH WILL MICH NICHT MEHR LÄNGER SCHÄMEN MÜSSEN!!! 
Frau Merkel, Herr See­hofer, es ist an der Zeit, langsam mit Ihrer Vor­stellung einer schlechten Lai­en­schau­spiel­truppe hin­sichtlich der Migra­ti­ons­po­litik und der Grenz­kon­trollen auf­zu­hören! Dies ist einfach nicht mehr zu ertragen! Haben Sie das als FDJ-Sekre­tärin bzw. im baye­ri­schen Komö­di­an­ten­stadl gelernt? Machen Sie sich doch einfach endlich mal ehrlich gegenüber den Wählern!!!
Viel­leicht geht es Ihnen, Herr See­hofer, ja wirklich um die Grenz­si­cherung von Deutschland, vielmehr doch wohl aber um die absolute Mehrheit der CSU bei der Land­tagswahl 2018 in Bayern mit Herrn Söder im Nacken. Das Abschneiden der CSU bei der Bay­ernwahl 2018 war ja übrigens die größte Sorge von Ihnen, Herr Scheuer, – Gra­tu­lation noch zum Amt des neuen Bun­des­mi­nisters für Verkehr und digitale Infra­struktur – bei einem Gespräch zwi­schen Ihnen, drei wei­teren Per­sonen und mir am 05.09.2017 nach der ZDF-Sendung „Wie geht´s, Deutschland?“. Und das, obwohl die Bun­des­tagswahl gerade vor der Tür stand, wo doch „die böse AfD“ in den Deut­schen Bun­destag ein­zu­ziehen drohte. Immerhin: Mit dem Bun­des­mi­nis­ter­posten haben Sie ja einen guten Schnitt gemacht. Ob es mit der CSU in Bayern für Sie wunsch­gemäß aus­gehen wird? Ich habe da so meine Zweifel.
Frau Merkel, Ihnen geht es doch gar nicht um Deutschland, zumal Sie ja zunächst gegen die deutsche Wie­der­ver­ei­nigung waren und für einen demo­kra­tisch geprägten Sozia­lismus in einer eigen­stän­digen DDR ein­ge­treten sind[34], was Ihnen über viele Jahre mit der CDU!!! ja auch gelungen ist. Aller­dings habe ich mit dem Begriff „demo­kra­tisch“ bei Ihnen so meine Schwie­rig­keiten. Ihnen geht es doch nur um Europa und letzt­endlich um das große Ganze im Sinne der UNO mit einem glo­balen Men­schen­um­sied­lungs­pro­gramm.[35] [36] [37] Dabei sind Ihre Brüder im poli­ti­schen und geis­tigen Bunde u.a. EU-Kom­mis­si­ons­vi­ze­prä­sident Frans Tim­mer­manns[38], der ehe­malige fran­zö­sische Prä­sident Nicolas Sarkozy[39] und EU-Migra­ti­ons­kom­missar Dimitris Avra­mo­poulus., der mehr als 70 Mil­lionen Migranten in den nächsten 20 Jahren für Europa fordert.[40] Hier sollen Men­schen unter­schied­lichster Kul­turen weltweit wie Spiel­steinchen bei einem Brett­spiel ver­schoben und in Ländern neu­an­ge­siedelt werden, deren Bürger das gar nicht wollen. Diese sind natürlich allesamt inhuman, Nazis und ganz weit re(ääääää)chts. Dabei haben wir noch gar nicht über das Thema „Industrie 4.0“ gesprochen, das unterm Strich viele Arbeits­plätze in Zukunft kosten wird, sollte Deutschland als Wirt­schafts­standort über­haupt noch eine Rolle spielen wird, wobei ich gerade an die Auto­in­dustrie denken muss.
Der bevor­ste­hende EU-Gipfel fällt auf den 28. und 29. Juni 2018 und somit in die Zeit der WM in Russland, wo viele Men­schen vor der hei­mi­schen Glotze sitzen oder beim Public Viewing sind. Ich jeden­falls bin schon heute gespannt, was dort beschlossen wird. Steht dort even­tuell die Refor­mierung des Dublin-Abkommens auf der Tages­ordnung, über die bereits Anfang des Jahres der Bay­ern­kurier berichtete?[41] Ja, da schau her, Herr See­hofer, Sie sind ja sogar der Her­aus­geber dieses CSU-Polit­ma­gazins[42], das gerne mal Artikel über Schweden mit Über­schriften wie „Afrikas Ver­ge­wal­tiger im hohen Norden“ ver­sieht.[43] Nach der neuen Dublin-IV-Ver­ordnung sollen neben einer Quo­ten­re­gelung die Asyl­be­werber sogar ihr Wunschland wählen können, wenn bei­spiels­weise bereits Ver­wandte als Anker­per­sonen dort leben. Ja mei, das kann dann ja richtig spaßig für Länder wie Deutschland, Öster­reich und Schweden werden. Sowohl Öster­reich als auch Schweden fahren mitt­ler­weile eine restriktive Asyl­po­litik und es bleibt zu hoffen, dass es wirklich zu keiner Einigung kommen wird.
Ver­sand­kos­tenfrei in unserem Shop erhältlich!

Sehr geehrte Damen und Herren des Deut­schen Bun­des­tages, kommen Sie Ihrer Pflicht nach und machen Sie endlich Politik mit Herz, Sinn und Ver­stand für die Men­schen in Deutschland, von denen Sie gewählt wurden, z.B. in Sachen Bildung, Bekämpfung von Kinder- und Alters­armut, Alten­pflege, Sanierung der maroden Infra­struktur, Digi­ta­li­sierung, Energie- und Geld­po­litik! Helfen Sie den Men­schen der ärmeren Länder nicht mit Waf­fen­lie­fe­rungen, sondern vor Ort mit gezielter Ent­wick­lungs­hilfe, die bei den Men­schen und nicht bei den auto­kra­ti­schen Herr­schern ankommt, mit Hilfe zur Selbst­hilfe und machen Sie sich ent­gegen der katho­li­schen Kirche stark für Gebur­ten­kon­trolle und Emp­fäng­nis­ver­hütung in Afrika, wo täglich 99.000 Kinder geboren werden! Unter­lassen Sie es, deutsche Sol­daten in illegale Aus­lands­ein­sätze zu schicken! Schützen Sie die gesamte deutsche Grenze, solange es keinen gemein­samen Schutz der EU-Außen­grenzen gibt! Ansonsten ver­zichten Sie bitte auf Per­so­nen­schutz, gepan­zerte Staats­ka­rossen und schließen Sie Ihre Haustür nicht ab!
An die CDU: Ich emp­fehle Ihnen, endlich Ihren Kada­ver­ge­horsam – ich muss es leider so nennen – auf­zu­geben und den gesunden Men­schen­ver­stand ein­zu­setzen, denn Sie sind doch wohl in erster Linie Ihrem Gewissen und nicht einer Partei bzw. dem Erhalt einer Kanz­lerin ver­pflichtet! Viel­leicht gucken Sie einfach noch einmal in das CDU/CSU-Wahl­pro­gramm von 2002.
Und wenn Sie, sehr geehrte Frau Wagen­knecht, die ich für eine intel­li­gente Real­po­li­ti­kerin halte, eine eigene Partei gründen würden, könnte ich mir glatt vor­stellen, Sie zu wählen!
Sollten Sie den ein­ge­schla­genen Kurs des jet­zigen Zuwan­de­rungs­po­litik – unkon­trol­liert, ohne Papiere und in hoher Anzahl – wei­ter­fahren, bin ich mir ganz sicher, dass wir in Deutschland und Europa die bereits 2008 in der Washington Post erwähnten Ver­hält­nisse, auf die der damalige CIA-Chef, Michael V. Hayden in einer Rede an der Kansas Uni­ver­sität ein­ge­gangen ist, bekommen werden.[44] Dies würde schluss­endlich bedeuten, dass Sie bür­ger­kriegs­ähn­liche Zustände in Deutschland und Europa bil­ligend in Kauf nehmen! Wollen Sie das wirklich?
Mit freund­lichen Grüßen
Petra Paulsen
 
[1] https://www.epochtimes.de/politik/europa/oesterreichs-hochadel-merkels-politik-zerstoert-europa-offener-brief-a1334698.html
[2] https://publikumskonferenz.de/blog/2015/09/14/offener-brief/
[3] https://www.youtube.com/watch?v=6Hr8XIU-fZ4
[4] https://www.bundestag.de/service/glossar/glossar/B/beschl_faehig/245348
[5] https://www.focus.de/politik/videosberlin-chinesische-botschaft-publiziert-sicherheitshinweise-fuer-ihre-buerger-in-deutschland_id_6620663.html
[6] https://www.achgut.com/artikel/reisewarnungen_vor_deutschland
[7] http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Gemobbt-weil-sie-Juden-sind
[8] https://www.basel-express.ch/redaktion/medienkritik/216-ach-wie-gut-dass-niemand-weiss-dass-meine-freundin-springer-heisst
[9] http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-ehemann-joachim-sauer-kassiert-jaehrlich-10–000-euro-von-springer-a-1086226.html
[10] http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/portraet-lauf-maedchen-lauf-seite‑5/2511074–5.html?ticket=ST-4040467-YkBg3sonaJ6fijzRZYAg-ap3
[11] http://www.spiegel.de/politik/deutschland/integration-merkel-erklaert-multikulti-fuer-gescheitert-a-723532.html
[12] https://www.youtube.com/watch?v=eFLY0rcsBGQ
[13] http://www.dw.com/de/kriegseins%C3%A4tze-ohne-un-mandat/a‑17050460
[14] http://www.taz.de/!5165840/
[15] https://www.zeit.de/2011/37/Libyen
[16] https://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/USA-fuehren-Drohnenkrieg-von-Deutschland-aus,ramstein146.html
[17] https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018–01/waffenexporte-ruestungsexporte-deutschland-krisengebiete-rekordhoch
[18] https://www.heise.de/tp/features/Nato-Osterweiterung-Das-ist-eine-brillante-Idee-Ein-Geniestreich-4009027.html?seite=all
[19] https://www.zeit.de/2015/20/ukraine-usa-maidan-finanzierung
[20] https://www.freiewelt.net/reportage/george-friedman-usa-gegen-deutsch-russische-kooperation-10057006/
[21] http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/saudi-arabien-und-der-jemen-am-abgrund-15515708.html
[22] https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018–04/ruestungsexport-deutschland-saudi-arabien-hauptabnehmer-statistik-quartal
[23] https://www.katholisches.info/2018/06/bilderberger-insistierten-auf-teilnahme/
[24] https://www.godmode-trader.de/artikel/weltelite-darueber-sprechen-die-bilderberger,6124453
[25] http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wird-von-der-leyen-die-naechste-nato-generalsekretaerin-15453878.html
[26] http://de.wikimannia.org/Transatlantiker
[27] https://www.cicero.de/innenpolitik/diaetenerhoehung-diaeten-abgeordnete-bundestag-gehalt-verfassungsrecht-Af

[28] https://www.focus.de/politik/deutschland/erhoehung-im-juli-diaeten-hammer-bundestagsabgeordnete-bekommen-jetzt-noch-mehr-geld_id_8441195.html
[29] http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/steigende-kinderarmut-in-deutschland-15135343.html
[30] https://www.wochenblatt.de/politik/deggendorf/artikel/245340/arm-trotz-eines-langen-arbeitslebens
[31] https://www.focus.de/politik/deutschland/ard-deutschland-trend-deutsche-lehnen-freihandelsabkommen-ttip-mehrheitlich-ab_id_5502086.html
[32] https://www.t‑online.de/nachrichten/id_83949980/umfrage-mehrheit-gegen-merkels-fluechtlingspolitik.html
[33] https://www.stern.de/politik/deutschland/umfrage–zwei-von-drei-deutschen-lehnen-merkels-fluechtlingspolitik-ab-8124758.html
[34] https://www.n‑tv.de/politik/Nichts-verheimlicht-nicht-alles-erzaehlt-article10631536.html
[35] http://www.un.org/esa/population/publications/migration/execsumGerman.pdf
[36] https://fassadenkratzer.wordpress.com/2018/04/20/uno-eu-und-usa-kreise-planen-seit-jahrzehnten-die-massenmigration/
[37] http://www.medam-migration.eu/archive/media/medam-wirkt-am-un-global-compact-for-migration-mit
[38] https://www.youtube.com/watch?v=Gg2CNMwEhJ4
[39] https://www.youtube.com/watch?v=KbtBsRhtiGg
[40] https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-kommissar-brauchen-ueber-70-mio-migranten-in-20-jahren-1917877
[41] https://www.bayernkurier.de/ausland/31240-gefaehrlicher-unsinn/
[42] https://de.wikipedia.org/wiki/Bayernkurier
[43] https://www.bayernkurier.de/ausland/9476-afrikas-vergewaltiger-im-hohen-norden/
[44] http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world&noredirect=on