Islamic Extremism and Terrorism: No Peaceful Coexistence - Von Aia Fernandez - flickr.com - CC BY 2.0
Islamismus & Terror

Forscher rechnen Volksaustausch vor: 75 Millionen Muslime in EU bis 2050 – Grenzschließung zwecklos!

16. Juni 2019

Das Washingtoner Meinungsforschungsinstitut Pew Research Center prophezeit für Europa bis 2050 einen drastisch steigenden Anteil von Muslimen an der Gesamtbevölkerung. Eine weitere Erkenntnis der Studie: Dieser Trend sei selbst dann nicht aufzuhalten, wenn Europas Grenze augenblicklich geschlossen und die Migration auf Null sinken würde. Sie ahnen schon, warum das so ist…

Hier bestellen!

Immer wieder gelingt es den Forschern des Pew-Instituts, mit Aufsehen erregenden Statistiken und Stimmungsbildern in die Schlagzeilen zu kommen. Mal stellen Sie fest, dass Trump und Putin zu den meistgehassten Politikern der Welt gehören, mal, dass sowohl die Terrorgruppe IS als auch der angeblich menschgemachte Klimawandel weltweit als größte Bedrohungen wahrgenommen werden. Diesmal haben die Meinungsforschungsexperten sich die Bevölkerungsentwicklung in Europa angeschaut und dabei herausgearbeitet, dass das seit Langem als „der große Austausch“ bekannte Programm der Ersetzung der angestammten Völker Europas wie geplant auf Hochtouren läuft.

Schon im Oktober 2017 bestätigte das Statistische Bundesamt diesen eindeutigen Trend für Deutschland und erklärte, dass nicht einmal mehr jedes dritte Kind in Deutschland noch „biodeutsche“ Eltern hat. Diesen Austausch nach Plan hat das COMPACT-Magazin zuletzt in seiner September-Ausgabe ausführlich entlarvt und darin einiges Wissenswertes zum neuen Hooton-Plan, den Träumen von Coudenhove-Kalergi und George Soros geschrieben. Letzterer Herr, der Milliardär und Multikulti-Propagandist mit Gottkomplex Soros, formulierte bereits im Oktober 2016 seine aggressiven Forderungen nach einer teifgreifenden Transformation Europas (im Sinne der Global-Elite) in einem eigens entwickelten 7-Punkte Plan.

Im August sprach ein Team von italienischen Forschern sogar von einem regelrechten Aussterben der Europäer: „Wir sind Zeugen dessen, was ich einen ‚Austausch der Nationen‘ nennen würde“, sagt der Studienleiter Daniele Scalea zu Sputnik Italien. „Ethnische Mehrheiten werden in ihren eigenen Ländern zu Minderheiten, die physisch verschwinden.“ Scalea erläutert: „Europäer haben nicht viele Kinder, und daher gibt es immer mehr Menschen anderer Nationalitäten in Europa.“


Quelle: www.compact-online.de

 


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad