Politik & Aktuelles

Facebook zensiert Trump-Werbung, Biden-Zitat darf nicht gebracht werden

30. September 2020

Biden sagte, er wolle die Steuern erhöhen. Dieses Zitat wurde in einer Trump-Kampagne aufgegriffen. Doch sogenannten Fakten-Checker behaupten, dies sei aus dem Kontext gerissen und ließen Facebook die löschen.

Die Demokraten zeigen immer wieder auf, welche staatlichen und sozialen Programme sie für die US-Bürger durchsetzen wollen. Doch sie verschweigen, woher das ganze Geld dafür kommen soll. Manchmal sagen sie ganz unverblümt die Wahrheit, so wie Präsidentschaftskandidat Joe Biden, er davon Sprach, die Steuern zu erhöhen. Klar, woher sollte auch sonst das Geld kommen?

Trump-Anhänger haben dieses Zitat nun für ein Wahlkampfvideo verwendet. Botschaft: Seht her, Biden will die Steuern erhöhen. Das eigentlich nichts Neues. Doch selbsternannte Faktenchecker der Gruppe »PolitiFact« meinen, dieses Zitat sei aus dem Kontext gerissen. Aus diesem Grund hat Facebook diese Kampagne zensiert.

Im US-Magazin »The Daily Wire« wird darauf hingewiesen, dass sogar die Faktenchecker das Zitat an sich für richtig halten. Dennoch hat Facebook die Wahkampfwerbung mit dem Zitat zensiert und gesperrt. Hier zeigt sich wieder, wie vorschnell Facebook zensiert, wenn es sich um Pro-Trump-Postings handelt. Die großen Silicon-Valley-Konzerne zeigen ohnehin unverhohlen ihre Sympathien für de Demokraten und ihre Antipathie gegen Trump.


Quelle: freiewelt.net