Facebook zen­siert Trump-Werbung, Biden-Zitat darf nicht gebracht werden

Biden sagte, er wolle die Steuern erhöhen. Dieses Zitat wurde in einer Trump-Kam­pagne auf­ge­griffen. Doch soge­nannten Fakten-Checker behaupten, dies sei aus dem Kontext gerissen und ließen Facebook die löschen.

Die Demo­kraten zeigen immer wieder auf, welche staat­lichen und sozialen Pro­gramme sie für die US-Bürger durch­setzen wollen. Doch sie ver­schweigen, woher das ganze Geld dafür kommen soll. Manchmal sagen sie ganz unver­blümt die Wahrheit, so wie Prä­si­dent­schafts­kan­didat Joe Biden, er davon Sprach, die Steuern zu erhöhen. Klar, woher sollte auch sonst das Geld kommen?

Trump-Anhänger haben dieses Zitat nun für ein Wahl­kampf­video ver­wendet. Bot­schaft: Seht her, Biden will die Steuern erhöhen. Das eigentlich nichts Neues. Doch selbst­er­nannte Fak­ten­checker der Gruppe »Poli­tiFact« meinen, dieses Zitat sei aus dem Kontext gerissen. Aus diesem Grund hat Facebook diese Kam­pagne zensiert.

Im US-Magazin »The Daily Wire« wird darauf hin­ge­wiesen, dass sogar die Fak­ten­checker das Zitat an sich für richtig halten. Dennoch hat Facebook die Wah­kampf­werbung mit dem Zitat zen­siert und gesperrt. Hier zeigt sich wieder, wie vor­schnell Facebook zen­siert, wenn es sich um Pro-Trump-Postings handelt. Die großen Silicon-Valley-Kon­zerne zeigen ohnehin unver­hohlen ihre Sym­pa­thien für de Demo­kraten und ihre Anti­pathie gegen Trump.


Quelle: freiewelt.net