Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
300 x 250 (Medium Rectangle)Gold und Silber zu gün
Ad
Ad
Ad
Ad
Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Sexueller Kindesmissbrauch in Kulten (1): David Koresh & die „Branch Davidians“

18. Februar 2021

Vernon Wayne Howell sah sich als Menschheitsführer und Prophet. Deshalb nahm er später den Namen David Koresh an. Ein Namensmix aus dem jüdischen König David und dem altpersischen Welrherrscher Kyros, beides „Heilsbringer“ im Alten Testament.

Hier bestellen!

Am Ende hielt sich Howell sogar für Jesus Christus. Zu jener Zeit war er bereits Anführer der sogenannten „Branch Davidians“, einer Splittergruppe der „Siebenten-Tags-Adventisten.“ Sie glaubten an die Apokalypse und daran, dass der Staat und seine Helfer Despoten der „Hure Babylon“ aus den apokalyptischen Schriften wären.

Vor allem bekannt wurden er und seine Anhänger durch die 51-tägige Belagerung ihrer Farm in Waco/Texas durch das FBI im Jahr 1993 mit 500 Beamten, Panzerfahrzeugen und Helikopter. Alle Verbindungen nach außen wurden gekappt, die Farm schließlich gestürmt.

Am 19. April 1993 starb Howell bei einem Schusswechsel, genauso wie 76 seiner Anhänger.

Als Führer und Polygamist der „Branch Davidians“ führte er einen Klassenunterschied ein. Männliche Mitglieder wurden zur sexuellen Enthaltsamkeit verdammt, während Howell selbst Massenorgien veranstaltete.

Howell behauptete ferner, ein Botschafter der Endzeit Gottes und deshalb der „perfekte Partner aller weiblichen Anhänger“ zu sein. Aus den Verbindungen mit ihnen würde eine neue Linie der Kinder Gottes entstehen, die das Haus David bilden und letztlich die Welt regieren würden.

Er selbst war mit 19 Frauen verheiratet. Eine davon war gerade mal 12 Jahre alt. Eine zweite 13 und eine dritte 14!

Mit der 13-jährigen zeugte er 1992 ein Kind. Ebenso soll es zu Kindesmissbrauch auf der Ranch gekommen sein.

Deshalb erhoben Regierungsbeamte verschiedene Anklagen, zum Beispiel wegen Waffenlagerung, aber auch wegen Kindesmissbrauch.

Dies war wohl auch mit ein Grund, warum er sich bei der Belagerung durch das FBI nicht ergab: Vernon Wayne Howell alias David Koresh fürchtete die Verurteilung wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und eine lebenslange Haft wegen anderer Verbrechen.

———-

Quellen:

Stephen A. Kent (University of Alberta, Edmonton, Alberta, Canada): „Religious Justifications for Child Sexual Abuse in Cults and Alternative Religions“ (https://www.icsahome.com/articles/religious-justifications-for-child-sexual-abuse-in-cults-kent-ijcs-2012)

„Erst feierte der Sektenchef Orgien, dann starb er im Feuersturm“ in: Welt v. 19.04.19 (https://www.welt.de/geschichte/article192138827/Waco-1993-Sie-glaubten-an-die-Apokalypse-und-entzuendeten-sie.html)


Guido Grandt – Dieser Beitrag erschien zuerst auf dem Blog des Autors www.guidograndt.de

 


Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad