screenshot youtube

Die EEG-Kata­strophe: Solar ver­schneit, Wind­räder per Heli­kopter enteist (+Video)

Der poli­tisch-mediale Komplex ver­breitete im Sommer Jubel­mel­dungen vom EEG-Strom. Jetzt hört man nichts mehr. Grund: Solar­panels sind zuge­schneit, Wind­räder müssen per Hub­schrauber enteist werden. — In Berlin fallen Elek­tro­busse aus. Grüne schweigen.

Kommt laut “Fak­ten­che­ckern” in Deutschland nicht vor — Ent­eisung von Windrädern:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nicht ver­wun­derlich: Sinken die Tem­pe­ra­turen, fällt die Kapa­zität von Lithi­um­ak­ku­mu­la­toren deutlich ab. Damit sinkt die sowieso schon nicht üppige Reich­weite von E‑Autos und ‑Bussen unter ein annehm­bares Mindestmaß.

In der Haupt­stadt Berlin fallen fol­ge­richtig etliche Busse aus, da die Regierung (SPD, Grüne, Links­partei) schon vor einiger Zeit Elek­tro­mo­delle en gros ein­kaufte. Schon im Sommer machen die Fahr­zeuge keine gute Figur, da sie im Gegensatz zu Dieseln nur von 8 bis Mittag fahren und dann stun­denlang am Stromnetz hängen, während die bewährten Ver­brenner von MAN und Mer­cedes übernehmen.

Hatte die für ihre orga­ni­sa­to­rische Inkom­petenz bekannte Ber­liner Stadt­re­gierung ihre eigenen Wahl­kampf­märchen selber geglaubt und gedacht, es gäbe wegen des PIK­schen Kli­ma­kollaps keinen rich­tigen Winter mehr?

CO2-Sekten-Führer Mojib Latif hatte ja schon im Jahr 2000 behauptet, es würde in Zukunft, also heute, keine Winter mit Schnee und Frost mehr geben. (SPIEGEL “Nie wieder Schnee”):  “Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben”, beschwor der “Wis­sen­schaftler” Mojib Latif vom Ham­burger Max-Planck-Institut für Meteo­ro­logie vor immerhin 20 Jahren. SPIEGEL & Co. griffen das Thema dankbar auf.

Die Kli­marea­lität sieht anders aus.

Wind­räder im Winter

Auch die neuen Strom­quellen Europas, riesige Wind­räder, kämpfen mit Schnee und Eis.

Wie ein Flugzeug, das gerade starten will, werden in Schweden die gigan­ti­schen Rotor­blätter mit heißem Wasser vom Eis befreit, damit die Lager durch Unwuchten nicht beschädigt werden.

Wegen der Größe der neuen Wind­räder wird die Ent­eisung mit Hub­schraubern durch­ge­führt, die mit bösen Brenn­stoff-betrie­benen Tur­binen aus­ge­stattet sind. Aber: Ein lukra­tives Geschäftsmodell.

Man sieht es wieder: Die „alter­na­tiven“ Ener­gie­quellen sparen in der Summe über­haupt kein Koh­len­dioxid ein, sondern sorgen für weitere Freisetzung.

Solar?

Solar­panels sind derzeit begraben unter einer dicken Schnee­schicht. Wir­kungsgrad: null.

https://www.eike-klima-energie.eu


Quelle: mmnews.de