„Wir sind immer noch besetzt!“ Stefan Erdmann im Interview mit Dr. Matthes Haug in „Banken, Brot und Bomben“ Teil 2

Stefan Erdmann gründet den AnuRa Verlag.

Das gerade ver­öf­fent­lichte Interview von Jan van Helsing mit Dr. Matthes Haug und das von ihm gerade neu ver­öf­fent­lichte Buch zu diesem Thema stieß offen­sichtlich auf große Resonanz.

Inter­essant ist in diesem Zusam­menhang, dass Stefan Erdmann in seinem Zwei­teiler „Banken, Brot und Bomben“, im zweiten Band, mit jenem Dr. Matthes Haug ein ähn­liches Interview führte. Das war vor 15 Jahren. Der poli­tische Zwei­teiler von Stefan Erdmann war bzw. ist ein hoch­po­li­ti­sches Werk, das bis heute an Aktua­lität an nichts ein­gebüßt hat.

Um den Pyra­mi­den­ex­perten und Buch­autor Stefan Erdmann ist es nach seiner Frei­lassung aus der sechs­mo­na­tigen Inter­pol­f­est­nahme in Kroatien in den letzten Jahren ruhig geworden.

Umso erfreu­licher ist es zu hören, dass Stefan Erdmann in dieser Zeit nicht auf­gehört hat, an seinen spe­zi­ellen Themen und neuen Buch­pro­jekten zu arbeiten. Ein neues Werk in Sachen Pyra­miden wird es aber in diesem Jahr nicht mehr geben. Er arbeitet u.a. an einem Buch über einen bekannten Öster­rei­chi­schen Alchi­misten und Heiler, so Stefan Erdmann.

Außerdem hat Stefan Erdmann im ver­gan­genen Jahr einen eigenen Verlag gegründet – den AnuRa Verlag.

Hier sollen eigene Bücher ver­öf­fent­licht werden, aber auch das eine oder andere Buch von Gast­au­toren. Hin­sichtlich des The­men­be­reiches sei alles möglich, so Stefan Erdmann, und er freue sich natürlich über Anfragen und Manuskripte.
Das erste Buch ist bereits in Arbeit und soll noch in diesem Jahr erscheinen. Dabei geht es um das größte Wirt­schafts­im­perium der Welt… den Vatikan… Mehr dazu sicherlich in Kürze.

Derzeit wird eine Website für den Verlag gebaut. Auch dazu in Kürze mehr.

Mehr zu Stefan Erdmann unter:  www.erdmann-forschung.de oder Email: stefanerdmannforschung@gmailcom

Facebook: Stefan Erdmann

Stefan Erdmann Interview Matthes Haug aus “Banken, Brot und Bomben, Band 2”