Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Steckt die Corona-Kritiker absichtlich an!

14. Juni 2021

Liebe Leser,

was sind das für Zeiten… Wir dürfen, oder nein, müssen wohl davon ausgehen, dass sämtliche Corona-„Impfstoffe“ sehr gefährlich sind. In einigen Impfzentren wurde gar vor „tödlichem Risiko“ gewarnt, wohl um die eigene juristische Position vor späterer Inhaftungnahme zu schützen. Zehn mal wurde gefragt: „Wollen Sie jetzt wirklich diese Spritze haben?“, bevor der finale Schuss gesetzt worden ist.

Neben unfassbaren Nebenwirkungen in nie vorher dagewesener und in nie zuvor so konsequent verschwiegener Zahl gibt es dann offenbar noch die eigentliche Gefahr, nämlich nicht die Nebenwirkung, sondern die „Hauptwirkung“. Die mRNA-„Impfung“ weist – so die allgemeine Nachrichtenlage – den Körper in jeder(!) Zelle an, ein sog. Spike-Protein herzustellen, das exakt an die weißen Blutkörperchen Typ II andockt und diese somit für alle anderen Aufgaben stilllegt. Mit anderen Worten: Das Immunsystem und die körpereigene Müllabfuhr werden gefesselt und können nichts mehr tun.

Nun ist ein Video aufgetaucht, in dem ein russischer Hacker life am Monitor eine im Darknet gefundene, „geleakte“ Datenbank durchsucht. Diese russische Datenbank mit allen bis vor einigen Wochen mit „Sputnik V“ geimpften Russen inklusive derer Namen, Anschrift, persönlichen Daten etc wurde gehackt und war im Internet offenbar zugänglich.

Nun hat sich dieser Hacker auf die Suche nach Namen seiner geimpften Bekannten gemacht – und sie gefunden! Daraufhin konnte er sich in diese Datenbank einhacken und live den Status eines seiner Freunde einsehen.

Es stand dort:

Sputnik-Impfung

Name

Anschrift

persönliche Daten

momentaner Status: „schlafend“.

Dies ist offenbar tatsächlich ein Nachweis dafür, dass zumindest der Sputnik-Impfstoff mit einem Chip bzw. Nano-Partikeln ausgestattet ist, die sich via 5G auslesen lassen. Live und in Farbe sozusagen.

https://www.bitchute.com/video/qm2BoE53xjy5/

Es gibt dann noch einige Videos in diversen Telegram -Kanälen, in denen Geimpfte plötzlich eine ständig anwesende Bluetooth-Verbindungsanfrage mit sich herumschleppen, also offensichtlich etwas in ihrem Körper haben, das versucht, sich mit Handy und/oder Fernseher oder Auto zu verbinden. Ein Chip?

https://rumble.com/vhcwwt-bluetooth-connectivity-from-covid-jab.html
https://t.me/StarseedChildren

Dann gibt es Videos von geimpften Menschen, die auf einmal an der Impfstelle am Oberarm „magnetisch“ sind, also ein Magnet dort haften bleibt. Was befindet sich in Arm?

https://t.me/qanonofficial

Der Nachrichtensender BBC dementiert das allerdings. Dennoch gibt es eine Studie zum Einbringen von extrem kleiner magnetischer Nanopartikel durch Impfungen:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24715289/

Und dann kursieren diverse Chatprotokolle durchs Netz, in denen es heißt:
Angeblich können Geimpfte nach der Impfung andere Nichtgeimpfte mit dem besagten Spike-Protein „anstecken“.

Dies wurde offenbar zumindest von einer geimpften Dame mit Sendungsbewusstsein zum Anlass genommen, auf mehrere „Anti-Corona“-Demos zu gehen, um die „Armen Seelen, die sich nicht selbst helfen können“ mit ihrem einzig-wahren Hilfsmittel, ihrem Spike-Protein anzustecken, um diese schlimme Pandemie endlich zu beenden.

Und sie ist offenbar nicht die Einzige, die so denkt.

Zudem gibt es inzwischen auch Forscher, die aussagen, dass das Spike Protein von Geimpften an Nichtgeimpfte weitergegeben werden kann.

https://www.bitchute.com/video/GxZPXyaclhWa/

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie ungeimpft und gesund bleiben, dass Ihre Familie sich ebenso verhält und Sie gut durch diese Zeit kommen.