Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
300 x 250 (Medium Rectangle)Gold und Silber zu gün
Ad
Ad
Ad
Ad
Titelbild: Montage: Niki Vogt, Hintergrund: Webseite Milton Keynes Family Funeral Services, John O'Looney: Screenshot Youtube.
Politik & Aktuelles

Britischer Bestattungsunternehmer: Es gab kaum echte Covid-Tote und kaum Anstieg der Zahlen – seit Impfung sterben sie wie die Fliegen! (+Videos)

3. November 2021

John O‘Looney machte schon früh von sich reden. Er setzte schon gleich zu Anfang der künstlich geschürten Coronapanik Videos ins Netz und gab lokalen Sendern Interviews, dass er aus seiner Praxis – genau, wie Kollegen –  nicht signifikant mehr Sterbefälle als normal hatte, aber die eingelieferten Toten offensichtlich überwiegend plötzlich Coronatote waren. Jetzt meldet er sich wieder zu Wort: Seit dem Start der Impfkampagne verzeichnen er und seine Kollegen eine außergewöhnlich hohe Todesrate. 

„Es begann genau zu dem Zeitpunkt, als sie die Spritzen in die Arme stachen“, sagt er in einem Interview, was zur Zeit viral geht. Und ihm graut schon davor, was nun mit den Kindern geschieht, die jetzt diese Genspritzen bekommen werden. Er fürchtet sich schon vor den Kinderleichen, die bei ihm und seinen Kollegen eingeliefert werden.

John O‘Looney, seit vielen Jahren im alten Familienbetrieb Bestatter in Milton Keynes (Großbritannien), war schon bei Beginn der Pandemie mit Berichten in der lokalen Presse und in den alternativen Blogs und Webseiten. Er stellte sich damals vor sein Geschäft und berichtete, dass weder er noch seine Kollegen einen nennenswerten Anstieg von Todesfällen bezeugen konnten. Die behauptete Sterberate gab es nirgendwo, die Bestatter kennen ihre Zahlen: „Die Todesrate war nicht vorhanden, es gab keine erhöhte Todesrate. Wir sahen Verstorbene, die absichtlich als Covid-Tote gekennzeichnet worden sind. Aber es gab überhaupt keinen Anstieg der Zahlen. Alles mögliche an Toten wurde so gelistet, obwohl das gar keine Covid-Toten waren.“

Nun gibt es ein neues Video mit ihm, das natürlich sofort von Youtube gelöscht wurde. Die Zensiererei führt natürlich nur dazu, dass nun neue Plattformen diese Lücke füllen, wie „Bitchute“ und „Odyssee“ und mehrere andere.

Das Video ist also auf Bitchute mehrfach aufgeladen worden und dort in voller Länge zu sehen Hier ist das Original:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.bitchute.com zu laden.

Inhalt laden

KlaTV hat sich dankenswerterweise die Mühe gemacht, das Ganze auf Deutsch zu übersetzen. Hier ist es:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kla.tv zu laden.

Inhalt laden

John O‘Looney sieht eine dunkelschwarze Zukunft, wenn die Menschen nicht anfangen, sich zu wehren. Er sieht Konzentrationslager für unbotmäßige Impfverweigerer, in denen man diese dann einfach sterben lässt und als Covidtote listet. Er sieht Kinder, die entweder sehr krank werden oder sterilisiert, um die Menschheit auf einen Bruchteil zusammenschrumpfen zu lassen – was ja bekanntermaßen der Traum der Welteliten ist.

Man mag das alles „Verschwörungstheorie“ nennen. Doch jetzt schon muss man leider feststellen, dass die meisten Verschwörungstheorien um Corona und den Great Reset bisher Schritt für Schritt Wirklichkeit geworden sind.

Wie verrückt diese Leute sind und was für irre „Verschwörungspraktiker“, hat gerade einer ihrer bekanntesten Vertreter, Prince Charles verlautbart: Die Welt müsse eine „kriegsähnliche Situation“ herstellen, um den Klimawandel zu bekämpfen: Um die dringenden Umweltprobleme anzugehen, brauchen wir eine umfassende militärische Kampagne – Wir müssen uns sozusagen auf eine kriegsähnliche Situation einstellen“.

Hier bestellen!

Angefangen mit den angeblich überlasteten Krankenhäusern und beängstigenden Fernsehberichten über Intensivstationen, die unter dem Andrang massenhafter schwerkranker Covid-Infizierter zusammenbrechen – was dann offiziell als Lüge entlarvt wurde. Dann die Lockdowns, die von der Regierung gleich empört als Verschwörungstheorie zurückgewiesen wurden – nur um kurz danach stattzufinden. Dann den zweiten Lockdown, von dem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kurz zuvor noch fest versprochen hatte, dass es ihn nicht geben würde. Gefolgt von Versprechen, dass die Impfung sicher und wirksam sei, was sie – wie sich zunehmend herausstellt – nicht ist. Dann war es eine „verrückte Verschwörungstheorie“, dass die Impfungen für viele Impflinge grauenhafte Nebenwirkungen haben – bis hin zum Tod. Auch das ist mittlerweile allseits bekannt. Aber, so lügen Regierungen und Presse munter weiter, dies seien nur sehr, sehr wenige und unterm Strich „lohne“ sich das Ganze schon und rette viele Leben. Selbst die offiziellen Zahlen widersprechen dem: Die Todeszahlen seit der Impfung steigen parallel an und übertreffen die aus dem Pandemiejahr 2020, wo es noch keine Impfung gab.

Und es ist auch nicht mehr zu verstecken, dass in den Krankenhäusern immer mehr vollständig Geimpfte einrücken. Auch das war vorher eine Verschwörungstheorie. Heute versucht man mit Zahlenakrobatik diesen Anteil der vollständig „Immunisierten“ kleinzurechnen, indem man alle Infektionen bis zwei Wochen nach der Impfung als „noch ungeimpft“ einstuft. Da das die Zeit ist, wo die meisten sich anstecken, pusht das natürlich die Zahl der Infektionen unter den „Ungeimpften“ hoch.

Dann hieß es, die Impfung sorge aber dafür, dass die Infektion sehr milde verlaufe. Nun, das tut sie normalerweise sowieso. Doch seit die Geimpften die Kliniken füllen, verlegte man sich darauf, dass man wenigstens durch die Impfung nicht an Covid stirbt. Auch das hat sich als Lüge herausgestellt. Letzter Rettungsanker: Die „Booster“-Impfung. Wenn die ersten zwei nichts bringen, dann muss eben die Dritte her. Jetzt gilt es noch als „irre Verschwörungstheorie“, dass immer nach spätestens einem Jahr die Impfungen wiederholt werden müssen, wenn man noch als „geimpft“ gelten will und nicht in den Paria-Status „ungeimpft“ zurückgestuft werden will. Das wird von den Regierungen nicht an die große Glocke gehängt, findet aber einfach statt.

Dabei sehen wir jetzt schon, dass auch die Dritte Injektion nichts nutzt. Das erste, gerade erst zu 100% zum dritten Mal durchgeimpfte Altersheim hat schon einen Corona-Ausbruch. Und die Münsterer Uniklinik stoppt bereits die Booster-Impfungen ihres Personals, weil zu viele danach wegen „Impfreaktionen“ ausfallen und der Betrieb zusammenbrechen könnte.

In Australien werden neben Quarantänelagern für Ungeimpfte auch schon Vorbereitungen getroffen, Ungeimpften oder nicht ganz vorschriftsmäßig Geimpften jede Möglichkeit zu nehmen, einen Beruf auszuüben, um leben zu können. Jetzt schon werden Häuser und Bankkonten derer beschlagnahmt, die gegen die beinharten und mit absurd hohen Geldstrafen belegten Vorschriften verstoßen haben und nicht bezahlen wollen oder können.

Wer also die schockierenden Äußerungen des Bestatters John O‘Looney einfach nur als „irre Verschwörungstheorie“ abtut, sollte sich erst einmal darüber Gedanken machen, was schon so alles eine „Verschwörungstheorie bescheuerter Covidioten“ lächerlich gemacht wurde, und dann doch genauso kam.