Angst… (+Video)

Schüren und Ver­breiten von Angst ist seit jeher pro­bates Mittel zur Durch­setzung von Politik.

Angst — das Wort, es leitet sich her von „Enge“ — schaltet Ratio­na­lität und Ver­nunft aus. Das Indi­viduum fällt in einen „Über­lebens-Modus“ und wird somit manipulierbar.

Die Herrscher­klasse weiß das. Sie greift immer dann auf dieses Macht­in­strument zurück, wenn sie keine über­zeu­genden Argu­mente hat, um ihre „Agenda“ durchzusetzen.

Die Methode ist so alt wie die Menschheit. Heute jedoch, mit der Mög­lichkeit von Inter­net­re­cherche und Nutzung „freier“ Medien, treten solche Machen­schaften immer deut­licher zutage.

Wir denken an Ver­folgung der Urchristen im ersten Jahr­hundert, an blutige Reli­gi­ons­kriege, im Namen des jewei­ligen „Gottes“, bis hin zu Ablass­handel und die Schei­ter­haufen des Mittelalters.

Damalige kri­tische Geister, angeb­liche „Ketzer“ und „Hexen“, wurden auf diesen einem sata­ni­schen „Kult“ geopfert, der sich euphe­mis­tisch hinter dem Label der Nach­folge Christi verbarg.

Die kul­turm­ar­xis­ti­schen Revo­lu­tionen in Russland und China, aber auch die Schre­ckens­herr­schaft der Natio­nal­so­zia­listen setzten diese Praxis, mit dem Blutzoll von Aber­mil­lionen, bis in die Neuzeit fort.

Sen­sible und tiefer den­kende Zeit­ge­nossen — gemäß dem Framing des „Teile-und-Herrsche-Prinzips“ Quer­denker genannt — erkennen heute natürlich die direkte Par­allele zur aktu­ellen Impfpropaganda.

Unter Berufung auf die grund­ge­setzlich geschützte Mei­nungs- und Kunst­freiheit hat der Autor Intuition und Fan­tasie im eso­te­ri­schen Science-Fiction-Roman „BRAINBOW“ mit­ein­ander verschmolzen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden