Schlagwort: Bunt

Wenn links­grün­bunte Heimat-Feinde dem glo­balen Groß­ka­pital und Skla­verei den Boden bereiten

Kennen Sie Karen Taylor? Nein? Kein Grund zur Besorgnis, so gut wie niemand kennt sie. Dadurch, dass die Dame an der Kon­ferenz „Hei­mat­phan­tasien“ teil­nimmt und dadurch, dass sie für die „taz“ geradezu die Ide­al­be­setzung dafür ist, bekommt sie ein Interview mit der „taz“. Daher kennen sie jetzt mehr. Wie das mit der „Ide­al­be­setzung“ gemeint ist? Nun […]

Den ganzen Artikel lesen

Linker Bela­ge­rungs­krieg gegen Münchner Restaurant: Wirt wird rui­niert, weil er die fal­schen Gäste bediente

Es war im Frühjahr 2016, als einige aus dem Bezirks­aus­schuss des Münchner Stadt­teils Sendling gewahr wurden, dass sich im sehr beliebten ita­lie­ni­schen Eck­lokal „Casa Mia“ jeden Montag gar fürch­ter­liche Wesen tummeln. Mit­glieder der Pegida-Bewegung fanden sich dort ein und niemand hatte das bis dato so richtig gemerkt. Viel­leicht fielen diese Unge­heuer deshalb nie­mandem auf, weil […]

Den ganzen Artikel lesen

Rostock: SPD gesteuerte Ostsee-Zeitung stellt AfD-Demons­tranten gezielt als “Nazis” und “braune Brut” dar

Wie sollte es auch anders sein … Der Videobeitrag der Ostsee-Zeitung, auf­ge­nommen am 09. April 2018, soll dem Leser mal wieder ein völlig gestörtes Bild von AfD-Demons­­­tranten auf­zeigen. Gleich zu Beginn des Bei­trags ein paar Per­sonen, die, so die Wahr­nehmung des Betrachters, durch Poli­zei­kräfte in Kampf­montur zurück­ge­halten werden müssen und, bedingt durch die Schnelle der Bildfolge, […]

Den ganzen Artikel lesen

Meine Heimat ist nicht bunt!

Wenn ich durch meine Heimat Bayern fahre, werde ich melan­cho­lisch und bitter. Nicht etwa weil sie mich von Haus traurig stimmt – sie wird nur immer fremder. Die Bau­ern­dörfer sind verödet, die Händler von über­re­gio­nalen Ketten ver­drängt, oft war der Dro­ge­rie­markt Schlecker letzte Ein­kaufs­mög­lichkeit. Das obli­ga­to­rische Gasthaus zwi­schen Maibaum und Kirche ist oft nur noch […]

Den ganzen Artikel lesen

Die Ideo­logie-Industrie — „Kampf gegen Rechts“ bringt linken Orga­ni­sa­tionen 100 Mio. aus Steuergeldern

Der „Kampf gegen Rechts“ ist zu einer Art Ideo­­logie-Industrie der Regie­renden, der Medien und einer Unzahl von linken Ver­bänden und Akti­visten geworden, um den zunehmend lauter mur­renden Bürger in Dul­dungs­starre nieder zu halten. Die Deu­tungs­hoheit, was „rechts“ über­haupt ist, haben schon lange die Links­grünen als ihre Domäne besetzt. Kurz gesagt, alles, was gut wäre für […]

Den ganzen Artikel lesen