Schlagwort: Glyphosat

Deutschland plemplem: 50.000 € Bußgeld für eine tote Wespe, aber insek­ten­aus­rot­tende Insek­tizide zulassen

Der anhal­tende Hitze und Tro­ckenheit sorgte für einen veri­ta­blenen Wes­pen­sommer. Die Bedin­gungen waren von Anfang an ideal. Ab Mitte März, Anfang April fliegen die Köni­ginnen aus und gründen neue Völker. Wes­pen­kö­ni­ginnen haben es nicht leicht, sie sind anfangs sozu­sagen „allein­er­zie­hende Mütter“. Sie müssen die ersten Larven ihres Volkes allein füttern und gleich­zeitig das Nest aufbauen. […]

Den ganzen Artikel lesen

Gly­phosat – das Gift

In einem bei­spiel­losen Vorgang hat Land­wirt­schafts­mi­nister Christian Schmidt (CSU) die EU-Zulassung des umstrit­tenen Pes­tizids Gly­phosat um fünf weitere Jahre erwirkt. Er hat dabei nicht nur seine Kabi­netts­kol­legin, die SPD-Umwelt­­­mi­­nis­­terin Barbara Hend­ricks, brüs­kiert. Er hat auch die War­nungen zahl­reicher Wis­sen­schaftler igno­riert, die Schäden für Umwelt und Gesundheit mit dem wei­teren Einsatz von Gly­phosat erwarten. Sofort nach […]

Den ganzen Artikel lesen

Erschre­ckende Studie: 90 Prozent aller Schwan­geren hatten Gly­sophat im Urin

Laut einer Studie hatten 90 Prozent der unter­suchten schwan­geren Frauen im ame­ri­ka­ni­schen Bun­des­staat Indiana Mon­s­antos Gly­phosat in ihrem Urin. Mehr als 90 Prozent der schwan­geren Frauen in einer kleinen Studie hatten Gly­phosat im Urin. Gly­phosat ist der Wirk­stoff in Roundup, dem am häu­figsten ver­wen­deten Unkraut­ver­nich­tungs­mittel in den Ver­ei­nigten Staaten und weltweit, schreibt das Studien-Team in der […]

Den ganzen Artikel lesen

Mediathek-Tipp: Gly­phosat – auf Kosten des Menschen

Ist Gly­phosat nun gefährlich oder nicht? Der Fotograf Pablo Piovano beant­wortet diese Frage auf seine Weise. Er hat in Argen­tinien Men­schen foto­gra­fiert, die auf mit Pflan­zen­schutz­mitteln besprühten Feldern gear­beitet haben. Ein sehens­wertes Video in der ARD-Mediathek. Darum geht’s: Seit über 20 Jahren kommen gly­pho­sat­haltige Unkraut­ver­nichter in Argen­tinien zum Einsatz. 1996 geneh­migte die Regierung den Anbau […]

Den ganzen Artikel lesen

“Kli­ma­rettung” als lukra­tives Geschäft — Warum hei­mi­scher Natur­schutz auf der Strecke bleibt

Früher waren die Grünen noch ein fröh­liches, sym­pa­thi­sches Häufchen von Latz­ho­sen­trägern mit wilden, langen Haaren, vielen mun­teren, natur­be­las­senen, strub­be­ligen Kindern, bunten VW-Bussen mit “Atom­kraft? Nein, Danke!”-Aufklebern und der leuch­tenden Son­nen­blume auf dem Tank­deckel. Eine bunt gemischte Szene Auf­rich­tiger, die wirklich die Erde liebten, ihre Kinder liebten und die Welt nur von ihren Kindern geliehen hatten. […]

Den ganzen Artikel lesen