screenshot twitter
Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Flughafen Denver: Gemalte Kinder mit Masken auf Wandbild von 1994?

21. Mai 2021

Facebook- und Twitter-Beiträge verbreiten ein Bild eines Gemäldes mit Pandemie-Thema mit einer falschen Behauptung darüber, wann es gemacht wurde und wo es erschien.

Insbesondere behaupten die Beiträge, dass das Kunstwerk – das Kinder mit Gesichtsmasken zeigt, die die Flaggen verschiedener Länder darstellen – 1994 als Wandbild für den internationalen Flughafen von Denver erstellt wurde. Die fehlerhaften Beiträge, die jetzt im Umlauf sind, verwenden das Gemälde, um unbegründet auf die Pandemie hinzuweisen – diese sei vor 26 Jahren geplant worden.

Hier bestellen!

„Das 1994 gemalte Wandbild des Flughafens Denver“, lauteten die Beiträge. „Sag mir, das ist nicht komisch, wie weit planen sie dieses Zeug im Voraus?“

Das Gemälde erscheint jedoch nicht in einer Liste der öffentlichen Kunst des Flughafens Denver, die auf der Website des Flughafens verfügbar ist, und ein Sprecher des Flughafens bestätigte uns, dass das Bild in den sozialen Medien „nicht aus der Kunstsammlung von DEN“ stammt. Die Behauptungen, die das Gemälde mit dem Flughafen in Verbindung bringen, scheinen erst vor kurzem aufgetaucht zu sein.

Es gibt ein verstörendes 1994 erstelltes Flughafen-Wandbild, das Kinder aus der ganzen Welt illustriert. Es heißt „Kinder des Welttraums vom Frieden“, enthält jedoch keine Gesichtsmasken. Mehr über den Flughafen in Denver, die verstörende Kunst und die DUMBs gibt es in dem Buch „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“.

Für das Gemälde mit Gesichtsmasken, die in den sozialen Medien verbreitet werden, haben wir bereits im Februar Bilder des Kunstwerks gefunden, die einem philippinischen Künstler namens CJ Trinidad zugeschrieben wurden.

Ende Februar veröffentlichte CNN Philippines auf seiner offiziellen Facebook-Seite ein Foto des Gemäldes, das Trinidad Tage zuvor gepostet hatte. Trinidad hatte das Stück „Maskenkommunikation“ genannt.

Trinidad posiert auch mit dem Gemälde auf einem Foto, das im März hochgeladen wurde. Kürzlich hat er auch ein Foto auf Instagram geteilt, das zeigt, was er als Herstellung des Gemäldes bezeichnet hat.

Aber die gleiche Arbeit ist an anderer Stelle online mit einer anderen Zuschreibung aufgetaucht.

Es wurde kürzlich von einem in Indien lebenden Künstler namens Neha Kumari bei einem internationalen Kunstwettbewerb eingereicht, der vom indischen Rat für kulturelle Beziehungen „United Against Corona-Express through Art“ veranstaltet wurde.

Auf der Website des Wettbewerbs wird der „Tag der Einreichung“ als 28. Dezember 1995 aufgeführt. Dies scheint jedoch ein Fehler zu sein: Der ICCR akzeptierte die Beiträge vom 2. April 2020 bis zum 1. Mai 2020.

Das Foto der Arbeit auf der ICCR-Website scheint dasselbe Bild zu sein, das Trinidad und dann CNN im Februar geteilt haben – obwohl es enger geschnitten wurde. Ein wesentlicher Unterschied zwischen den Fotos ist der Name der Künstler auf jedem Gemälde.

Auf dem Foto von Trinidad erscheint sein Name am unteren Rand des Gemäldes. Das Bild auf der Website des ICCR-Kunstwettbewerbs zeigt jedoch nicht den unteren Bereich des Gemäldes. Stattdessen erscheint der Name „NEHA“ in der oberen linken Ecke des Gemäldes.

Wir haben den ICCR und Trinidad über die widersprüchlichen Behauptungen informiert, wer das Gemälde geschaffen hat – und wir werden diese Geschichte aktualisieren, wenn wir etwas hören.

In beiden Fällen konnten wir jedoch keine Beweise dafür finden, dass das Gemälde 1994 entstanden ist – und es ist falsch zu sagen, dass es sich um ein Wandgemälde auf dem Flughafen von Denver handelt.

Was den sogenannten Anons nichts ausmacht, weiterhin diese falsche Behauptung unkritisch im Internet zu verbreiten:

 

 


Quelle: pravda-tv.com