Wirtschaft & Finanzen

Spargroschen wurden im Juni abgeschmolzen

17. September 2021

Durch den verordneten Stubenarrest waren die Spareinlagen bei deutschen Banken und Sparkassen von März 2020 bis Mai 2021 von 3,97 Billionen € auf 4,24 Billionen € angewachsen. Im Juni sind die Einlagen erstmals seit Menschengedenken gesunken, und zwar um 33 Mrd. €.

Hier bestellen!

Ist es die Wiederzulassung von Einkäufen gewesen, waren es Auslandsreisen, Immobilienerwerb, geheime Goldkäufe oder Aktienspekulationen aus Inflationsangst? Ich weiß es auch nicht, denn das Zahlenwerk für den Juni liegt noch nicht vollständig vor.

Das damit im Zusammenhang stehende Wachstum des Konsums – sei es in der Kaufhalle oder bei Vermögenswerten – findet zeitgleich mit einer Ausgabenorgie des Staates statt. Wir erinnern uns, dass die EU ein Riesenpaket für Klima und Digitalisierung geschnürt hatte, welches jetzt umgesetzt wird. Dieser Europäische Aufbauplan umfasst immerhin 2,018 Billionen €.

Wenn man beobachtet, dass die Rohstoff-, Halbleiter-, Baustoff- und Transportmärkte bereits jetzt leergefegt sind und auch keine Programmierer aus dem Boden wachsen, fragt sich der verwunderte Bürger, wie das Geld ausgegeben werden soll. Nicht ausgeschlossen, dass der hektische Aktionismus die Inflation weiter anheizt.

Früher waren sich die höheren Beamten in der Finanzverwaltung darüber im Klaren, dass sie Planwirtschaft betreiben und verhielten sich entsprechend. Sie versuchten die Politiker von einer periodenstabilen Ausgabenhöhe zu überzeugen, was immer schon schwierig war. Davon kann jetzt nicht mehr die Rede sein.

NGOs und Politik sind im Irrglauben gefangen, dass eine hohe Flexibilität der Wirtschaft jeden Wunsch erfüllen kann. „Geht nicht, gibts nicht“. Das wird sich jedoch als Irrtum erweisen, weil zum Beispiel die Ausbildung im technischen Bereich und die Versorgung mit Problemrohstoffen jahrelang vernachlässigt worden sind. Auch technologisch ist Deutschland zurückgefallen, zum Beispiel was die weltweit im Kommen begriffene Kernkraft betrifft. Eine Riesenblamage war der fördertechnisch großzügig begleitete Aufbau einer Solarindustrie am Ende des vergangenen Jahrtausends.

Und eine Wende ist noch nicht in Sicht. Wenn ich die dümmlichen Wahlplakate der Grünen sehe, wird mir schlecht.

Grüße an den Inlandsgeheimdienst: „Das Resultat meiner Lebenserfahrung ist die Überzeugung von der Kurzsichtigkeit des Menschen und der Leitung der Vorsehung; ihr folge man, berate sich mit seinem Gewissen, und strebe durch Herzensreinheit und Selbstverleugnung ihres Schutzes würdig zu werden.“ (Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein 1757 – 1831)


Quelle: prabelsblog.de