Islamismus & Terror

Rund 7 Millionen Muslime in Deutschland: Verträgt Deutschland noch mehr Islam?

7. Mai 2018

Jährlich kommen Millionen von Muslimen aus Nahost und Afrika nach Europa. Die EU, darunter auch Deutschland, sowie andere europäische Staaten stehen nackt da, ohne ein Politikkonzept im Sinn von Policy zu haben, um damit umzugehen. Das ist keine These, sondern die Realität.

(Von Bassam Tibi)

“Meine Empfehlung lautet: Europa soll mit selbstbewusster Identität einen Ausweg aus diesem Dilemma finden und dabei an den Grundlagen dieser Identität festhalten.

Hierzu gehören erstens das „Laicité“-Prinzip der Trennung zwischen Religion und Politik und zweitens das „Subjektivitäts“-Prinzip, wonach der Mensch als vernunftbegabtes Individuum, also als säkularer Citoyen, von ethnischen und religiösen Kollektiven befreit in einem Gemeinwesen agiert. Der Mensch ist Rechtssubjekt, nicht Teil eines Minderheitenkollektivs. Genau das Gegenteil davon verlangen die organisierten Islam-Verbände, nämlich erstens Bindung der Religion an die Politik sowie zweitens Einordnung der zugewanderten Muslime in Kollektive, die von Salafisten, schriftgläubigem Islam und von Islamisten dominiert werden.

Die Zukunft Europas und die Bewahrung seiner durch die Aufklärung – nicht durch das Christentum – bestimmten zivilisatorischen Identität hängen davon ab, wie europäische Politiker auf die zitierten islamischen und islamistischen Forderungen reagieren. Geben sie nach, dann ist Europa verloren. Bestehen sie dagegen auf säkular-europäischen Standards bei der Suche nach einer Lösung, dann öffnen sie eine Option für die Integration der Muslime eindeutig auf europäischer Grundlage. Dieser Text ist ein politisch-journalistischer Beitrag, keine wissenschaftliche Abhandlung. Deswegen veranschauliche ich die soeben allgemein vorgetragenen Ideen tagespolitisch an einem Beispiel aus dem größten Land Europas: Deutschland.“

Den vollständigen Text finden Sie hier: Basler Zeitung


13 Kommentare

Hier klicken um einen Kommentar zu schreiben
  • Habe alle Abos (Jouwatch, etc.) gelöscht, da ich keine Lust mehr habe Zeit und Mühe für Kommentare aufzuwenden,
    damit selbige irgendwo im Nirgendwo verschwinden.
    Sämtliche Kommentare von mir bzw. Antworten auf Leser-Kommentare der letzten 3 Tage erscheinen nicht, stehen als Spam oder sind ausstehend oder werden geprüft oder Thanks, we´ll work on geting tis corrected…….Somit Tschüss.

  • Alle Kommentare müssen aus rechtlichen Gründen manuell freigeschaltet werden! Das kann unter Umständen auch einige Stunden dauern.

  • Kann es sin, dass Sie hier Stunden mit Tagen verwechselten ?

    Gruß und nichts für ungut, lieber Hanno Vollenweider

  • Auch meine Arbeitszeit hat seine Grenzen und da es kaum jemand für nötig hält, für den vielen Lesestoff den wir liefern mal eine Spende dazulassen, haben wir leider auch kein Geld für eine dringend benötigte Teilzeitstelle. Deshalb müssen wir leider an Zeit sparen und darunter leiden leider die Kommentare, die ich unter der Woche allerdings alle 3- 4 Stunden freigebe.

  • Lieber Hanno Vollenweider,
    Sorry, war bestimmt nicht böse gemeint. Höchstens vielleicht etwas zu lakonisch „herb“.
    Natürlich haben Sie recht und gerne werde ich etwas meinem finanziellen Rahmen möglichen spenden.
    Hätte das auch schon früher getan, aber das mit eurem Spendenkonto war mir zu kompliziert.
    Deshalb bitte ich Sie, teilen Sie mir einfach auf diesem Wege die IBAN des Spendenkontos und ein
    eventuelles Stichwort mit und ich werde noch heute eine Online-Überweisung machen. O.K ?

    Dennoch wäre es schön, wenn alle meine Kommentare, bzw. Antworten, die quasi auf Abruf stehen,
    endlich veröffentlicht werden. (Siehe hierzu o.a. Kommentar vor 2Stunden)

    Nochmals herzliche Grüße und frohes, weniger anstrengendes Tagwerk.

  • Warum werden denn auf anderen Plattformen alle Kommentare durchgelassen ? Oftmals ist es allerdings erschreckend was da, in Dauerschleife, immer wieder für ein Blödsinn postet wird.
    Aber es kann doch nicht stimmen, dass ALLE Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen…..

  • Weil andere Seiten kein Impressum führen, wie man es eigentlich müsste und deshalb nicht so leicht rechtlich verfolgt oder abgemahnt werden können wie wir.

  • – ÜBERWEISUNG SOEBEN ERLEDIGT –
    Es ist zwar kein Betrag, wie ihn ein George Soros für diverse Bevölkerungsaustausch-Projekte spendet
    und auch ist der Betrag nicht so hoch, den eine Anetta Kahane und die Amadeu Antonia Stiftung von der
    links-grünen Deutschen Bundesregierung bekommt.

  • Danke für die schnelle Antwort, aber gerade der der kein Impressum führt wird abgemahnt, selbst kleine Shops bei eBay, Dawanda und sogar Etsy, obwohl die ihren Hauptsitz in den USA haben, kann man sich sehr schnell Ärger einhandeln. Ich bin selbstständig und kenne diesen Stress, auch bei kleinen Unternehmen.
    Aber z.B. werden bei Yahoo keine Kommentare zensiert, die haben den Firmensitz in Dublin und führen auch ein Impressum, kann es sein, dass das daran liegt, dass der Hauptsitz nicht in Deutschland ist ?
    Es interessiert mich wirklich und mit den Spenden haben sie voll und ganz recht, ich werde gleich mal in Ihren Online Shop schauen.

  • Wo keine Adresse existiert, kann auch niemand abgemahnt werden. Und da wir in Deutschland sind, gilt für uns auch deutsches Recht. Derzeit bekommen wir jeden Monat mindestens eine Abmahnung in Höhe von 1000-10 000€. Bisher konnten wir durch unseren Rechtsanwalt alle abwehren lassen. Aber auch das kostet Geld, den der arbeitet auch nicht umsonst 🙂 Viele versuchen es auch einfach, unser Artikel über die Arbeiterwohlfahrt zum Beispiel war vollkommen rechtssicher, trotzdem kam deren Anwalt und hat in drei Schreiben mächtig gedroht. Passiert ist nichts, aber uns hat unser Anwalt rund 1000€ gekostet. 1000€ um sich nicht den Mund verbieten zu lassen 🙂

Ad
Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad