By Policy Exchange - Flickr: Rt Hon Sadiq Khan MP at Has Labour lost the plot on crime?, CC BY 2.0, Link
Politik

London „feiert“ einhundertsten Mord in diesem Jahr

28. August 2018

Londons islamischer Bürgermeister Sadiq Khan hat ein schwerwiegendes Verbrechensproblem: Die Stadt stellte jetzt einen traurigen Rekord bei Morden auf, seit die Polizei die 100. Untersuchung einleiten musste.

Linke ruinieren nicht nur ganze Länder, wie das Beispiel Schweden sehr gut zeigt, sondern auch einst friedliche und bei Touristen beliebte Groß- und Hauptstädte. Die Gewaltkriminalität in der Multikulti-Stadt London ist in den letzten Monaten nochmals stark angestiegen und hatte sogar kurzzeitig New York in der Mordstatistik überholt. Jetzt sind die Zahlen unter dem Bürgermeister Sadiq Khan auf dem besten Weg, 2018 zum tödlichsten in einem Jahrzehnt in London zu machen.

Anstatt das Problem an der Wurzel zu packen, wird auch in London, ähnlich wie in Deutschland, nur auf eine Behandlung der Symptome gesetzt. So kann man auf große Veranstaltungen in London nur noch nach vorheriger Messerkontrolle gelangen. Als Folge der Gesetzlosigkeit in der britischen Hauptstadt mussten sich die Teilnehmer des Notting Hill Carnival an diesem Feiertagswochenende zum ersten Mal in der Geschichte der Veranstaltung Kontrollen mit Metallsuchbögen unterziehen, da die meisten Morde mit Messern begangen werden.

In Reaktion auf die hohe Mordfallquote sagte der ehemalige britische Innenminister Lord Blunkett dem Daily Telegraph: «Es ist eine Tragödie, dass wir diesen unakzeptablen Zustand erreicht haben.»


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad