Politik & Aktuelles

Das Endgültige Ende Deutschlands – Von der Mafia im Polizeidienst bis Schul-Rektoren mit Maulkorb

9. November 2017

Das ist das endgültige Ende der Demokratie in Deutschland und die Urheber sind – wie auch anders – die Sozialfaschisten von Rot-Grün. Während die arabische Mafia bei der Polizei einsickert und sogar vorbestrafte Migranten in Dienst genommen werden, verpassen die rot-grünen Faschisten den Direktoren maroder Schulen einen Maulkorb. Motto: wenn wir nicht drüber reden, ist es auch nicht passiert. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

(Ein Kommentar von Udo Schulze)

Dabei lohnt sich ein Blick nach Italien, wo die Mafia herrscht, Richter und Staatsanwälte umgebracht werden, „Schutz“gelder erpresst werden und die ehrlichen im Staat verhöhnt werden.

In meinem Buch „Volksverräter SPD“ habe ich ein gesondertes Kapitel aufgeführt, das sich mit dem ehemaligen SPD-Land NRW und den dortigen  Verwicklungen von Mafia und Politik beschäftigt. Da geht es um eine Baugenehmigung dort, um einen Antrag hier – und immer spielt die pay-roll (die Bezahlliste) eine Rolle.

Politiker werden zuerst geschmiert und wenn sie nicht gehorchen, öffentlich an den Pranger gestellt oder gleich umgelegt. Dass es in Deutschland noch nicht soweit gekommen ist, kann nur bedeuten, dass die Politiker und hohen Beamten nach der Pfeife der Mafia tanzen, egal, ob italienisch oder arabisch.

Hier drückt die Politik beide Augen zu und wendet sich ab. Nicht nur Steuerhinterziehern sondern auch der Mafia wird in Deutschland Tür und Tor geöffnet. Und wenn einer aufbegehrt, wird ihm ein Maulkorb verpasst. Das mitten in der Hauptstadt. Wer regiert dort? Genau, die Sozialfaschisten von rot-grün.

Man muss sich das einmal vor Augen führen: Die Polizei holt sich den eigenen Feind ins Haus, stattet ihn mit Waffen und taktischem Wissen aus. Das ist die Bankrotterklärung des Staates, der nicht nur bei der Terrorbekämpfung versagt, sondern auch bei der Mafia, die übrigens mit den Terroristen kooperiert.

Bald erleben wir Verhältnisse wie in Italien haben, wo Richter und Staatsanwälte auf offener Straße erschossen werden, ihre Kinder entführt und ihre Frauen geschändet werden. Ich habe das Verhältnis zwischen Politik und Mafia in meinem Buch „Volksverräter SPD“, das zum kostenlosen Download auf dieUnbestechlichen.com bereit liegt, aufgezeigt.

Die Italienischen Verhältnisse in Deutschland sind schleichend, leise, ohne Aufsehen. Ich empfehle dazu die Lektüre des Buches „Von Kamen nach Corleone“ von Petra Reski, was einer Sozialstudie der italienischen und deutschen Gesellschaft gleich kommt.

Wer erinnert sich nicht an die Mordwelle in Italien der Staatsanwälte und andere Beamte zum Opfer fielen. Petra Reski  hat in diesem Zusammenhang eine deutsche Spur entdeckt. Wie könnte es auch anders sein? Auch die Mafia-Morde von Duisburg sind noch jedem im Gedächtnis. Dabei darf nicht vergessen werden, dass die Mafia mit den Flüchtlingsschleppern eng zusammen arbeitet und die Flüchtlinge nachts in Italien in die Häfen lotst, damit die Asylantenflut europäischen Boden erreicht.

Jetzt ist zumindest die arabische Mafia, die von den „Herren“ in Italien gelernt hat, auch im deutschen Sicherheitsapparat angekommen. Und die nicht vorhandene Regierung (sie ist bis dato nur geschäftsführend tätig) legtr die Hände in den Schoß – aussitzen lautet das Motto.